Anzeige

Chauvet D-Fi Hub und FlareCon Air Test

Mit den Transceivern D-Fi Hub und FlareCon Air aus dem Hause Chauvet wird die vorhandene Lichtanlage zu einem attraktiven Preis kabellos. Beide Konverter können sowohl Sender als auch Empfänger für DMX-Signale sein. Der D-Fi Hub schickt das DMX-Signal drahtlos vom Lichtpult zum Scheinwerfer. Mit dem FlareCon Air kann statt einer Konsole ein Smartphone oder Tablet mit einer App verwendet werden.

001_Chauvet_D_Fi_Hub_FlareCon_Air
Chauvet D-Fi Hub und FlareCon Air, Wireless-DMX-Transceiver

Details

Der erste Eindruck

Beim Auspacken stellt man sogleich fest, dass die Gehäuse des D-Fi Hubs und des FlareCon Air sehr ähnlich aussehen. Beide bestehen aus anthrazitfarbenem und hellgrauem Kunststoff. Im Lieferumfang enthalten sind außer dem Konverter ein Netzteil und eine deutschsprachige Bedienungsanleitung. Die Ummantelung des ins Netzteil fest eingelassenen Kabels fühlt sich etwas spröde an. Beide Transceiver wiegen 600 Gramm. Sie sind 142 mm breit, 91 mm hoch und 46 mm tief.

Seitenansichten und Anschlüsse

Auf der Vorderseite des D-Fi Hubs und des FlareCon Air befindet sich jeweils ein OLED-Display mit den Tasten Menü, Up, Down und Enter, darunter die Taste Auto für die automatische Kanalsynchronisation. Links und rechts neben dem Display sind eine Power- und eine Signal-LED untergebracht. Auf der Unterseite der DMX-Konverter befinden sich Belüftungsöffnungen, vier Schlüssellöcher zum Aufhängen des Gehäuses und ein Klettverschluss zum Fixieren.
Auf der linken Seite liegen der 3-polige DMX-Eingang und der ebenfalls 3-polige DMX-Ausgang, daneben die Anschlussbuchse für das Netzgerät. Rechts sind je eine Buchse zur Aufnahme eins M10- und M12-Gewindes verbaut. An der rückwärtigen Schmalseite liegt beim D-Fi Hub eine Antenne, beim FlareCon Air zwei. Sie sind so in die Rückwand eingelassen, dass sie eingeklappt mit dieser Plan abschließen. Das ist transportfreundlich!

Fotostrecke: 5 Bilder … und hier die Vorderansicht des FlareCon Air
Fotostrecke

Zubehör

Passend zum FlareCon Air ist die die FlareCon Air App für iPhone und iPad sowie für Android-Endgeräte verfügbar. Der Download ist mit dem Erwerb des FlareCon Air schon bezahlt. Wer seine Scheinwerfer lieber vom Laptop steuern möchte, kann ein Interface an den DMX-Eingang des FlareCon Air anschließen und zum Beispiel die Software Show Express von Chauvet auf dem Laptop nutzen.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.