Anzeige

Breedlove wird zur „Three Body Company“

Mit der Entwicklung des Concertina-Bodies kann Breedlove nun mit den drei eigenen Bodyformen Concertina, Concert – die zusätzlich in drei unterschiedlichen Korpusstärken angeboten wird – und Concerto das bisherige Klangspektrum nicht nur abdecken, sondern übertreffen. Die zwei unterschiedlichen Bauprinzipien “Power” für Instrumente mit einem fokussierten, lauten Ton und schneller, direkter Ansprache sowie “Sustain” für Instrumente mit viel Sustain und einem enormen Obertonspektrum bleiben bestehen und erweitern das Klangspektrum der drei Bodystyles nochmals um weitere Farben und Optionen.

(Bild: @ Breedlove Guitars)
(Bild: @ Breedlove Guitars)

Der neue Concertina-Body hat als 12-Bund-Modell eine sehr komfortable Bespielbarkeit, ist aber im Klangbild ausgewogen und produziert eine Lautstärke, die so gar nicht zu der niedlichen Korpusgröße passen will. Die Concertina ist aktuell ausschließlich in den US-Serien Masterclass, Legacy, Premier, Frontier und Oregon verfügbar

Mit dem Concert-Body begann alles. Breedloves erste Bodyform stellt auch heute noch das Zentrum des Programms dar. Der Concert-Body wird in drei verschiedenen Korpustiefen sowie (als einziger der drei Breedlove Bodies) im “Power”- als auch im “Susatin”-Design (mit Bridge Truss) gefertigt.
Die Concert ist in allen Breedlove Serien verfügbar.

Der Concerto-Body kombiniert die Ausgewogenheit einer Concert mit der Lautstärke einer Dreadnought. Decke und Boden sind klanglich gematcht und schwingen gegengleich, um eine noch stärkere Luftbewegung und damit mehr Lautstärke und ein komplexeres Obertonspektrum zu erzeugen. Das Hauptvolumen des Concerto-Bodies steckt in der Taille, da dieser Bereich am freiesten schwingen kann. Dadurch wird sie gleichzeitig komfortabler zu spielen. Das Schallloch misst statt der üblichen 10 cm nur 9 cm und erzeugt dadurch mehr Kompression und einen fokussiertere Ton.
Die Concerto ist in allen US-Serien und ab Juli auch in der Stage Series verfügbar. Ab sofort sind auch zwei Cutaway-Modelle erhältlich: die Premier Concerto und die Oregon Sitka/Myrtle Concerto.

Weitere Infos unter www.breedlove-guitars.de

Hot or Not
?
(Bild: @ Breedlove Guitars)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Schauspieler und Musiker Jeff Bridges kooperiert mit Breedlove

Gitarre / News

Breedlove Guitars hat in Zusammenarbeit mit Schauspielikone und Musiker Jeff Bridges drei nachhaltig gefertigte Signature-Modelle entwickelt und stellt diese Akustikgitarren nun der Öffentlichkeit vor.

Schauspieler und Musiker Jeff Bridges kooperiert mit Breedlove Artikelbild

Die Breedlove Gitarrenmanufaktur mit Sitz in Bend, Oregon, USA hat in Zusammenarbeit mit der lebenden Schauspiellegende Jeff Bridges drei einzigartige Signature-Modelle entwickelt, bei denen auf die im Gitarrenbau häufig eingesetzten Edelhölzer verzichtet wurde und die verwendeten Tonhölzer allesamt aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen.

Gitarren-Boutique: LED-Griffbrett, Keeley Artist Edition für YouTuberin und neue Breedlove Akustikgitarre

Gitarre / News

Ein Griffbrett mit 168 LEDs, das deinem Gitarrenspiel das gewisse Extra verleiht? Für einen Gitarristen scheint das Realität geworden zu sein.

Gitarren-Boutique: LED-Griffbrett, Keeley Artist Edition für YouTuberin und neue Breedlove Akustikgitarre Artikelbild

Für eine Gitarristen wurde ein langgehegter Traum Wirklichkeit: Sein Griffbrett „reagiert“ mit LEDs mit schicken Animationen auf sein Gitarrenspiel. Außerdem in der wöchentlichen Rubrik der Gitarren-Boutique: Ein Spezialpedal für eine Künstlerin und YouTuberin und eine neue Breedlove Akustikgitarre zum 30. Geburtstag.

Fender Squier Paranormal wird zur Standard-Serie

Gitarre / News

E-Gitarren aus der Paranormal-Serie waren bisher limitierte Editionen – die Squier Paranormal wird nun aber zur Standardserie mit etlichen Modellen.

Fender Squier Paranormal wird zur Standard-Serie Artikelbild

Erinnerst du dich noch an die NAMM 2020, als Fender auch für die Preiswert-Tochterfirma Squier die Paranormal Series angekündigt hatte? Berichten zufolge war und ist die sehr beliebt – und es ist nur logisch, dass Fender nun beschlossen hat, die Serie nicht mehr zu limitieren, sondern ins reguläre Portfolio aufzunehmen. Inklusive neuer Modelle für 2021.

Bonedo YouTube
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Power Players SG - Sound Demo (no talking)