ANZEIGE

Bon Iver im Cork Opera House

Nachdem Justin Vernon, der Mann hinter Bon Iver, Anfang 2017 seine Europatournee aus persönlichen Gründen, absagte, ist es nun ein kleiner Trost, sein Konzert vom 15. September 2017 auf dem “Sounds From A Safe Harbour” Festival anschauen zu können.

Bon_Iver_Cork_Opera_House_Foto_Arte-Concert Bild

In Mikro-Besetzung, nur zu dritt, werden das aktuelle Album 22, A Million und ein paar alte Megahits wie “Skinny Love” (rein akustisch als Zugabe) und die Übernummer “Woods” dargeboten. Für zwei Songs gibt es Verstärkung durch einen 13-köpfigen Chor, und als Gast tritt zum Beispiel der irische Folkmusiker Fionn Reggan auf.
Spannend ist Vernons Umgang mit “The Messina”, der Livefassung des Studio-Audioprogramms “Prismizer”, mit dem ganz eigene, Harmonizer und Autotune-Effekte in höchster Perfektion auf Gesang und auch auf Instrumente gelegt werden können. Vernon lernte “Prismizer” durch die Zusammenarbeit mit Kanye West kennen. Frank Ocean benutze den Effekt auch auf seinem Album “Blonde”.
Wenn ihr mehr über den Umgang mit Vocaleffekten wissen wollt, schaut in unserem Workshop zu Vocoder-Effekten vorbei. 

Bon Iver Live at Cork Opera House 15th of Sep 2017

Auf www.arte.tv könnt ihr euch das Konzert anschauen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen
Hot or Not
?
Bon_Iver_Cork_Opera_House_Foto_Arte-Concert Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Gamechanger Audio Motor Synth MKII Sound Demo (no talking)
  • Meinl | Pure Alloy Thin Cymbals | Soundwave HiHats | Sound Demo
  • Sire Marcus Miller P5 Alder-4 - Sound Demo (no talking)