Anzeige

Beyerdynamic Free Byrd

Von Beyerdynamic gibt es mit den Free Byrd nun auch True-Wireless-Hörer. Sie kommen mit reichlich Ausstattungsmerkmalen, darunter Active Noise Control, Sprachassistenz und Gehöranpassung. 

Review True Wireless Hörer

Beyerdynamic gibt an, mit den Free Byrd In-Ears erschaffen zu haben, die neben allen Annehmlichkeiten des kabellosen Musikgenusses und weiterer komfortabler Features vor allem eines tun: gut klingen! Da konnten wir uns einen Test nicht entgehen lassen!

Details

True-Wireless mit Cradle

Mit dem Gerätekonzept der Free Byrd betritt das Unternehmen Beyerdynamic neues Terrain: Es sind zwei recht kompakte Knöpfe mit aller Elektronik und Energieversorgung, die zum Nachladen und Aufbewahren in einem Cradle aufbewahrt werden können. Dessen Ladung erfolgt via Qi oder USB-C. Die gesamte System-Akkukapazität beträgt elf Stunden reinen Musikhörens. Wird telefoniert oder die ANC (Außengeräuschunterdrückung) aktiviert, verringert sich dieser Wert. 

Cradle geschlossen
Fotostrecke: 5 Bilder In dieser Cradle werden die Free Byrd aufbewahrt – und geladen.
Fotostrecke

Dynamischer Breitbandwandler

Keine Spirenzchen bei der Wandlung: In den Free Byrd arbeiten dynamische Breitbandtreiber. Das sollte auch nicht weiter verwundern, wenn man bedenkt, dass Beyerdynamic bei breitbandigen Dynamiksystemen nicht nur Spezialisten sind, sondern maßgeblich zur Entwicklung beigetragen haben: Seit bald hundert Jahren ist das Unternehmen tätig. Dynamische Wandler in beide Richtungen (Mikrofone und Kopfhörer) sind die Stammprodukte. Die Herstellung der Beyerdynamic Free Byrd erfolgt aber nicht im heimischen Heilbronn, sondern in China. 

Einzelner Hörer ohne Aufsatz
Ein einzelner Byrd ohne aufgesetztes Ohrpassteil

Bluetooth 5.2

Beyerdynamic gibt die Übertragung zwischen 10 Hz und 22 kHz in den Unterlagen an. Das ist aber auch die einzige Angabe der Wiedergabeeigenschaften, die zum Testzeitpunkt vorliegt. Die weiteren technischen Daten des Hörers lesen sich aber durchweg positiv: Mit Bluetooth 5.2 wird empfangen und gesendet, die üblichen Protokolle und Codecs werden unterstützt. Wichtig zu nennen ist sicher die achte Generation des Qualcomm Voice Processings für die eingebauten MEMS-Mikrofone.

Beyerdynamic MIY

MIY ist die App, die man sich zum vollen Auskosten der Fähigkeiten der beiden True-Wireless-Hörer auf Android- oder iOS-Smartdevice installieren sollte. Dann kann die Höranpassung aktiviert und eine komfortable Steuerung vorgenommen werden.

MIY-App

Ersatzteile

Freude kommt auf, weil in den Unterlagen zum Free Byrd erklärt wird, dass Nachhaltigkeit und Langlebigkeit wichtige Stichworte seien. So lassen sich Ohrpassstücke und Ersatzteile nachbestellen. Das ist ein Punkt, den ich bei meinen DT150 zu schätzen weiß: Es wäre theoretisch möglich, sich anhand des Ersatzteilkatalogs einen neuen Kopfhörer zusammenzustellen. Bei den Free Byrd gilt das allerdings nicht für die so drei Akkus (zwei Ohrhörer und das Cradle). Und genau diese Bauteile sind es ja, die die geringste Lebenserwartung haben. Damit sind die IPX4-spritzwassergeschützten Beyerdynamic natürlich nicht allein, wie der Blick etwa auf In-Ears von der Firma mit dem Apfel zeigt. Doch der Claim erweckt Hoffnungen, die leider nicht erfüllt werden. 

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.