Sennheiser Momentum Wireless 3 Test

Die Momentum-Modelle des deutschen Herstellers Sennheiser kann man schon fast als Klassiker unter den Mobilkopfhörern bezeichnen.

Sennheiser_Momentum_Wireless_3_B01_Test

Während das Design in den letzten Jahren allenfalls behutsam überarbeitet wurde, bietet die dritte Generation des Momentum Wireless unter der Haube einiges an innovativen Neuerungen.
In unserem Testbericht könnt ihr lesen, welche technischen Änderungen etwa gegenüber Sennheisers In-Ear Modell Momentum True Wireless erfolgt sind und was es sonst noch über den neuen Bluetooth-Kopfhörer zu berichten gibt.

Details & Praxis

Merkmale und Besonderheiten

Das äußere Erscheinungsbild des ohrumschließenden Kopfhörers ähnelt stark den vor einiger Zeit von mir getesteten Momentum 2 sowie den weiteren Modellen Momentum-Reihe. Der mit Echtlederpolstern ausgestattete Momentum Wireless ist hochwertig verarbeitet und scheint etwas größer zu sein als die mir bekannten Vorgängermodelle, was sich positiv auf den großzügigen Einstellbereich der Sitzanpassung auswirkt. Der Momentum Wireless sitzt komfortabel, sicher und ist absolut langzeittauglich.

Fotostrecke: 5 Bilder Das Gehäuse des Momentum Wireless ist faltbar.
Fotostrecke

Die auffälligsten Aufwertungen findet man allerdings eher unter der sichtbaren Oberfläche. So ist der Sennheiser-Kopfhörer mit einer ganzen Reihe intelligenter Features und Anpassungsmöglichkeiten ausgestattet. Eine beispiellos hohe Flexibilität bezüglich des Ein- oder Ausblendens von Umgebungsgeräuschen bietet die Kombination aus der mehrstufigen aktiven Geräuschunterdrückung (ANC) und dem sogenannten „Transparent Hearing“ Feature. Letzteres ermöglicht die (beabsichtigte) Wahrnehmung der akustischen Umgebung über das eingebaute Mikrofon, was für einen geschlossenen Kopfhörer meines Wissens ein Novum ist. Weitere „smarte“ Features sind beispielsweise das Stoppen der Musik beim Abnehmen des Kopfhörers oder während eines Anrufs sowie das Ausschalten des Kopfhörers beim Zusammenklappen des Gehäuses. Weiterhin ist der Momentum Wireless mit den üblichen Bluetooth Funktionen (inklusive App Steuerung und Anpassungen, Sprachassistenz) und relevanten Codecs ausgestattet, die ihr detailliert am Ende dieses Testberichts findet.

Fotostrecke: 3 Bilder Die Bedienfunktionen am Kopfhörer werden mithilfe eines abziehbaren Aufklebers dargestellt.
Fotostrecke

Klang

Klanglich präsentiert sich der Sennheiser Momentum Wireless als absolut zielgruppenkonform. Nach meiner erfolgten EQ-Anpassung in der iOS App würde ich die Qualität der Musikwiedergabe als angenehm und samtig beschreiben. In der Default-Einstellung klingt der Momentum Wireless doch auffallend bassig, von daher ist es eine wertvolle Option, den Klang den eigenen Bedürfnissen anpassen zu können. Als professioneller Tonschaffender hätten die Anpassungsmöglichkeiten subjektiv gerne noch etwas differenzierter ausfallen können als es anhand der simplen Spektralkurve möglich ist, für unvorbelastete Musikkonsumenten ist es aber mehr als ausreichend und definitiv ein Pluspunkt! So gesehen ist der Momentum Wireless ein gut klingender Mobilkopfhörer, wobei die gebotene Präzision und Auflösung ambitionierten HiFi-Enthusiasten möglicherweise nicht ganz ausreichen wird. Dafür trumpft das Sennheiser Modell mit seiner effektiven und in seiner Intensität einstellbaren Geräuschunterdrückung, womit der Momentum Wireless der dritten Generation ein idealer Reisebegleiter für den Konsum von Musik und Audioproduktionen ist.

Fotostrecke: 4 Bilder Die zweidimensionale Positionierung des Punktes generiert verschiedene Spektralkurven.
Fotostrecke

Fazit

In der Summe seiner Eigenschaften und der durchdachten Funktionalität ist der Sennheiser Momentum Wireless der 3. Generation einer der interessantesten Mobilkopfhörer am Markt. Neben der regelbaren Geräuschunterdrückung ist der Transparent Hearing Mode das wahrscheinlich hervorstechendste Merkmal des innovativen Bluetooth-Kopfhörers, der hierdurch für jegliche Situation und Geräuschumgebung ein Maximum an Flexibilität bietet.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4.5 / 5

Pro

  • hohe Funktionalität
  • ANC regelbar
  • bemerkenswerter Transparent Hearing Mode
  • gute Wiedergabeeigenschaften zum Musikkonsum
  • praktische Konstruktion mit Klappmechanismus
  • guter Tragekomfort
  • ansprechendes Design

Contra

  • preisbezogen etwas durchschnittliche Auflösung
Artikelbild
Sennheiser Momentum Wireless 3 Test
Sennheiser_Momentum_Wireless_3_B13_Schlussbild
Features & Spezifikationen
  • Bluetooth-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung
  • dynamische Treiber (42mm)
  • geschlossene Bauweise
  • aktivierbarer Transparent Hearing Mode zur Wahrnehmung von Umgebungsgeräuschen
  • Active Noise Cancellation (verschiedene Intensitäten)
  • zusammenklappbares Gehäuse
  • ohrumschließend
  • Transporttasche
  • USB-C Kabel (1,2m)
  • USB-C auf USB-A Adapter
  • analoges 1,4m Audiokabel (abnehmbar, 3,5mm Miniklinke)
  • Audio Input: Bluetooth, analog, USB-C
  • kostenlose Smart Control App (Android > 7.0, iOS > 11.0)
  • Bluetooth 5 (A2DP, AVRCP, HSP, HFP)
  • Audio Codecs: SBC, aptX, apTX Low Latency, AAC
  • NFC
  • Akku (Lithium, bis zu 17 Stunden Laufzeit)
  • Gewicht 306 (ohne Kabel)
  • Übertragungsbereich 6 – 22.000Hz
Preis: € 399,– (UVP)
    Hot or Not
    ?
    Sennheiser_Momentum_Wireless_3_B01_Test Bild

    Wie heiß findest Du dieses Produkt?

    flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
    Your browser does not support SVG files

    von Peter Könemann

    Kommentieren
    Kommentare vorhanden
    Schreibe den ersten Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    Für dich ausgesucht
    Bonedo YouTube
    • SSL THE BUS+ Demo (no talking)
    • Polyverse Comet – Drums & Synth Demo (no talking)
    • SSL UF-8, Presonus Faderport 8 & Behringer Xtouch – DAW-Controller Motorfader Noise (Lärmvergleich)