Anzeige
ANZEIGE

Behringer TD-3-MO: Der Devil Fish TB-303 Klon – Jetzt verfügbar!

behringer-td-3-mo-orig-01-768x424-1046998 Bild

Der Klon-Experte und Hardware-Entwickler Behringer präsentiert heute mit der TD-3-MO den schon lange erwarteten Mod der hauseigenen Acid-Maschine TD-3. Ein Social Media Streit zwischen dem eigentlichen Devil Fish Modder der originalen Roland TB-303 Robin Whittle a.k.a. „Real World Instruments“ und Behringer kündigte die Idee eines weiteren Klons schon vor einigen Monaten an. Jetzt ist es soweit und die „Modded Out“ Edition ist ab sofort real!

Update 2

(17.02.2022) Leider sind anscheinend (wie schon vermutet) alle verfügbaren Synthesizer schon wieder ausverkauft worden.

Update 1

(16.02.2022) Der Behringer-Klon der Roland TB-303 in der Devil-Fish-Variante ist ab sofort lieferbar! Zumindest die silberne Ausgabe. Aber ihr solltet euch bei Interesse beeilen, denn durch die immer noch schwierigen Lieferbedingungen und Rohstoffknappheit wird auch die lieferbare Menge sicherlich bald ausverkauft sein.

loading …

Behringer TD-3-MO Bassline Synthesizer mit erweiterten Funktionen

Behringer hat trotz öffentlichem „Streit“ mit dem eigentlichen Entwickler des legendären Devil Fish Mods der Roland TB-303 jetzt doch an der TD-3-MO gearbeitet. Und diese Version steht jetzt bereit für die Massen. Natürlich mal wieder in verschiedenen Farben. Die Gelbe mit dem Acid Smiley fehlt hier nicht. Neuerdings erhält jetzt jede Farbe diesen Smiley aufgedruckt. Sehr cool! Der Klon vom Mod ist, wie nicht anders zu erwarten war, sehr ähnlich dem Mod. Zumindest äußerlich stehen die gleichen neuen Funktionen via den typischen Reglern, CV Ein- und Ausgängen sowie Schaltern zur Verfügung.

Neben den bekannten 303-Drehreglern Tune, Cutoff, Resonance, Envelope, Decay und Accent, könnt ihr jetzt zusätzlich Soft Attack, erweitertes Decay (Normal, Accent), Slide Time, Sweep Speed, Accent Sweep, Filter FM, Filter Tracking und Overdrive einstellen. Darüber hinaus gibt es einen dreistufigen „Muffler“ und einen roten Button, mit dem ihr Accent direkt auslösen könnt. CV-seitig gibt es ebenfalls Neuigkeiten. Denn auch hier erweitert Behringer mit der MO die TD-3.

Das könnt ihr über CV in die Kiste schicken: Filter, Filter FM, Filter CV, Accent, Slide, Gate, CV und Sync. Zum Steuern angeschlossener Geräte sendet der Synthesizer Accent, Gate, CV und Filter per Ströme an die Außenwelt. Einen Kopfhörerausgang gibt es natürlich auch im Format Miniklinke. Zum Anfetten des Sounds steht euch in der TD-3-MO ein zuschaltbarer Suboszillator in drei Leveln zur Verfügung.

Wir haben von Behringer eine Vorabversion der TD-3-MO zur Verfügung gestellt bekommen, die wir euch natürlich am Montag in einem Angecheckt-Artikel vorstellen werden.

Preise und Daten zur TD-3-MO

Die Acid-gelbe Variante der Behringer TD-3-MO könnt ihr ab sofort in hier bei Thomann.de (Affiliate) zu einem Preis von 198 Euro vorbestellen. Die Silberne gibt es ebenfalls hier bei Thomann.de (Affiliate) für 198 Euro.

Mehr Infos zu Behringer

Videos der Behringer TD-3-MO

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
behringer-td-3-mo-orig-01-768x424-1046995 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • GFI System Skylar Reverb Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth