Anzeige
ANZEIGE

Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie – jetzt wieder bestellbar!

Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie
Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie

Die Sondermodelle des Behringer 2600 „Blue Marvin“ und „Gray Meanie“ könnt ihr ab sofort wieder bestellen. Und das Standardmodell sogar günstiger, als direkt nach der Vorstellung. Sehr schön! Nur wenige Stückzahlen sind verfügbar, sodass ihr euch beeilen solltet. Die neuen Synthesizer bringen nicht nur die Farben zweier seltener Versionen des ARP 2600 zurück, sondern unterscheiden sich auch technisch. Das Beste: Beide Modelle enthalten nun einen mechanischen Federhall!

Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie

Behringer ist dafür bekannt, seine Synthesizer gerne mal in den verschiedensten Farben herauszubringen. Die TD-3 und RD-6 gibt es jeweils in sage und schreibe zehn verschiedenen Lackierungen. Jetzt hat der Hersteller zwei Sondermodelle des gerade erschienenen 2600 vorgestellt, die sich an zwei extrem seltenen, frühen Varianten des ARP 2600 orientieren: Blue Marvin und Gray Meanie. Anders als bei der TD-3 und RD-6 sollen die Sondermodelle sich aber nicht nur kosmetisch unterscheiden, sondern sich auch technisch vom „normalen“ 2600 abheben.

Vom ARP 2600 „Blue Marvin“ wurden Anfang 1971 nur ca. 25 Exemplaren hergestellt. Mit dem Modell in blauer Farbe begann die Geschichte des legendären Analogsynthesizers. Die Produktion fand noch unter improvisierten Bedingungen in einer Garage statt und die Synthesizer litten unter Qualitätsproblemen. Das macht den Blue Marvin jedoch nicht weniger begehrt und die wenigen Exemplare dürften sich allesamt in exklusiven Sammlungen befinden.

Behringer 2600 Blue Marvin

Behringer 2600 Blue Marvin

Mitte 1971 ging es unter verbesserten Produktionsbedingungen mit dem 2600C weiter, der den Spitznamen „Gray Meanie“ bekam. Das blaue Gehäuse wich einem matten Grau. Auch dieses Modell ist mit ca. 35 hergestellten Exemplaren extrem selten.

Behringer 2600 Gray Meanie

Behringer 2600 Gray Meanie

Mit dem Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie habt ihr nun die Gelegenheit, den günstigen Klon in den berühmten Farben zu erwerben. Allerdings steckt deutlich mehr in den neuen Modellen als nur andere Farben.

Laut Behringer werden bei beiden Modellen sorgfältig ausgewählte Bauteile verwendet. Die Fader sind mit dimmbaren, einfarbigen LEDs ausgestattet, was den Synthesizern ein edleres Aussehen gibt.

Das Wichtigste ist jedoch, dass beide Modelle im Gegensatz zum normalen Behringer 2600 über einen mechanischen Federhall verfügen. Beim Standardmodell wird der Hall digital simuliert. Im Behringer Blue Marvin und Gray Meanie steckt nun eine echte Hallspirale, was Analogpuristen sehr freuen wird.

Mehr zum Behringer 2600 erfahrt ihr in unserem Angecheckt.

Preis und Verfügbarkeit

Den Behringer 2600 Blue Marvin könnt ihr ab sofort hier bei Thomann.de (Affiliate) zum Preis von 619 Euro bestellen.

Den Behringer 2600 Gray Meanie bekommt ihr hier bei Thomann.de (Affiliate) ebenfalls für 619 Euro.

Das Standardmodell des Behringer 2600 bekommt ihr hier bei Thomann.de (Affiliate) für 579 Euro.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie können ab sofort bestellt werden
Keyboard / News

Die während der letzten NAMM-Show vorgestellten Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie, Klones der legendären ARP 2600 Blue Marvin und Gray Meanie, sind ab sofort bestellbar.

Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie können ab sofort bestellt werden Artikelbild

Die während der letzten NAMM-Show vorgestellten Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie, Klones der legendären ARP 2600 Blue Marvin und Gray Meanie, sind ab sofort bestellbar. Im Hype um den ARP 2600 hat Behringer mit dem Behringer 2600 zunächst eine eigene Version des Synthesizer-Klassikers in die Gegenwart gerufen. Während der letzten NAMM präsentiert Behringer den Nachbau zweier sehr raren 2600-Varianten: Den Blue Marvin von Anfang 1971 und den Gray Meanie von Mitte 1971. Damit sich die beiden Sondermodelle nicht nur farblich vom Basis-2600er unterscheiden, hat Behringer beiden Sondermodellen einen mechanischen Federhall spendiert. Beide Modelle sind ab sofort bestellbar! Preise und Verfügbarkeit Behringer 2600 Blue Marvin: 619 € Behringer 2600 Gray Meanie: 619 €

Behringer 2600-VCO: Der VCO des legendären ARP 2600 für das Eurorack
Keyboard / News

Behringer bringt mit dem 2600-VCO den VCO des legendären ARP 2600 in das Eurorack.

Behringer 2600-VCO: Der VCO des legendären ARP 2600 für das Eurorack Artikelbild

Behringer bringt mit dem 2600-VCO den VCO des legendären ARP 2600 in das Eurorack. Der 2600-VCO ist ein analoges VCO-Modul mit einer authentischen Reproduktion der originalen ARP 2600-Schaltung, ready für das Standard-Eurorack-Gehäuse. Der ursprüngliche ARP 2600 Synthesizerkam in den 1970er Jahren auf den Markt und wurde von Musikern wie Jean Michel Jarre, Depeche Mode, Stevie Wonder und vielen anderen gerne wegen seines markanten Klangs verwendet. Mit dem kompakten Behringer 2600-VCO wird der VCO des legendären Synthesizers mit vier simultanen Wellenformen nun auch für das Eurorack nutzbar gemacht. Preis und Verfügbarkeit Das Behringer 2600-VCO Modul kann ab sofort ab Werk für 99 USD

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)