Anzeige

Behringer MonoPoly – Ready für die Vorbestellung!

Wie Behringer auf seiner Facebook-Seite mitteilt, ist der MonoPoly – der Nachbau des klassischen Korg Mono/Poly-Synthesizers – auslieferungsfertig. Der Preis liegt bei 698 EUR!

Behringer MonoPoly - Nachbau des Korg Mono/Poly
Behringer MonoPoly – Nachbau des Korg Mono/Poly


Der 4-stimmige analoge MonoPoly-Synthesizer von Behringer wird seit seiner ersten Ankündigung am 13. Mai 2020 in Synthesizer-Communities mit Spannung erwartet. Die gute Nachricht ist, dass Behringer mit dem Versand begonnen hat und das Instrument recht schnell im Handel sein wird.
Auto-Tune Funktion gleich mitimplementiert
Was der ursprüngliche Korg Mono/Poly nicht bot, hat Behringer in seinen MonoPoly-Nachbau integriert: Eine Auto-Tune Funktion, welche die vier Oszillatoren des analogen Synthesizers stets in optimaler Stimmung halten. Bei der Bauweise des Synths können diese einzeln gestimmt, paraphon verwendet oder im Unison-Modus eingesetzt werden. Praktisch!
Transportiert in die heutige Zeit, bietet der moderne Behringer MonoPoly jetzt eine komplette MIDI-Schnittstelle (In/Out/Thru) sowie einen USB-Anschluss. Im Weiteren bietet der Behringer MonoPoly Pitch-CV- und Trigger-/Gate In und Outs, CV-Inputs für die Frequenzmodulation der Oszillatoren und des Filters sowie einen Trigger-Eingang um den Arpeggiator zu synchronisieren und eine Portamento-Buchse.
Der Preis des Korg-Clones liegt bei 698 EUR und der Synthesizer kann bereits vorbestellt werden!
Vorbestellbar unter diesem Link
Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf der Behringer Facebook-Seite.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die vorangegangene Mitteilung vom 16. Oktober 2020

Behringer MonoPoly – geht jetzt in Produktion
Analoger Synthesizer

Behringer MonoPoly (Quelle: Facebook)
Behringer MonoPoly (Quelle: Facebook)
Behringer informiert auf seiner Facebook-Seite über den Status der Entwicklung des Behringer MonoPoly – dem Nachbau des klassischen Korg Mono/Poly-Synthesizers. 
Zum jetzigen Zeitpunkt sieht es so aus, als würde der Korg Mono/Poly-Klon tatsächlich jetzt in Produktion gehen und bereits im November in der ersten Charge auf den Markt kommen. Das Ganze habe sich durch den Entschluss verzögert, den mit vier Oszillatoren ausgestatteten Synthesizer eine sehr nützliche Auto-Tune-Funktion zu spendieren, die helfen soll, den Synthesizer in perfekter Stimmung zu halten. Das ist eine schöne Idee, die den in die Gegenwart portierten Analog-Synthesizer sicherlich noch attraktiver macht.
Behringers Mitteilung:
The MonoPoly is now getting ready for production and we hope to ship the first units from our factory in November. We know it took longer than we had expected, but we decided last minute to add a very useful Auto-Tune function that will help you to keep this synth in perfect tune.
It’s such a beautiful synth and we’re sure you’ll like it as much as we do. Like with the 2600, we’re now calculating the actual manufacturing cost so we can then set the sales price based on our “bottom up” calculation method. As always, it’s our mission to provide you with products at the lowest possible price so everyone can afford it.
We truly appreciate all the encouraging comments and love we’re receiving from you. That’s tremendously inspiring to work even harder for you. Thank you!
Da können wir jetzt wirklich gespannt bleiben!
Verfügbarkeit: Ca. November 2020
Preis: Dazu gibt Behringer im Moment noch keine Informationen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf der Behringer Facebook-Seite.

Die letzte Mitteilung vom 21. Mai 2020:

Behringer MonoPoly – Neues Video gibt Übersicht

Behringer MonoPoly (Quelle: Behringer)
Behringer MonoPoly (Quelle: Behringer)

In einem Video zeigt Behringer den neuen MonoPoly im Gesamtüberblick. Der Korg Mono/Poly Klon aus 1981 ist nach wie vor einer der gefragten Synthesizer, die im Original nur noch auf dem Gebrauchtmarkt erhältlich sind. Im folgenden Video erhaltet ihr einen Gesamteindruck über den MonoPoly, den Behringer in die Gegenwart gebracht hat.

  • VCOs 1:34 min
  • PWM 2:28 min
  • Detune 4:20 min
  • Filter 5:00 min
  • Arp 6:56 min
  • Effects 11:10 min
  • Assign 12:49 min
  • LFO 16:05 min

Weitere Informationen dazu gibt es auf der der Behringer Webseite.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die vorangegangene News vom 12.05.2020

Behringer MonoPoly – Klon des Korg Mono/Poly aus 1981

Behringer MonoPoly (Quelle: YouTube/Behringer)
Behringer MonoPoly (Quelle: YouTube/Behringer)

Die Neuheit, die Behringer heute vorstellt ist schon eine Überraschung, allerdings eine mit einer Vorahnung: Man wusste nicht genau, wann sie kommt. 
Ein weitere Synthesizer aus dem Duplikationswerk ist der Klon des berühmten Korg Mono/Poly, einem Analogsynthesizer aus dem Jahr 1981, der mit vier VCOs aufwartete, die vierstimmig polyphon oder im 4-fach Unison-Modus monophon betrieben werden konnten. Wer den originalen Korg Mono/Poly kennt, der weiß, wozu der Synth in der Lage war: Extrem fette Bässe und knallige Leads. Polyphon eingesetzt war er zahmer, aber dennoch warm und muskulös.

Behringer MonoPoly in der Aufsicht. (Quelle: YouTube/Behringer)
Behringer MonoPoly in der Aufsicht. (Quelle: YouTube/Behringer)
Neben den vier Oszillatoren verfügt Behringer MonoPoly (es fehlt der “/” im Namenszug)  über ein 24 dB Filter, VCF- und VCA-Hüllkurven und zwei LFOs, eine Effekt-Sektion mit Crossmodulation und einen Arpeggiator. Auch an die im Original befindliche Chord Memory-Funktion wurde gedacht.
Ausgestattet ist der Synth mit einem 37-Tasten Keyboard, dass in einem Gehäuse mit klappbarem Bedienpanel untergebracht ist, so wie es bereits der Poly-D aus eigenem Hause hat und in Manier des Minimoog gestaltet ist.
Fotostrecke: 2 Bilder Das Bedienpanel des Behringer MonoPoly heruntergeklappt. (Quelle: YouTube/Behringer)
Fotostrecke
Auf der Rückseite finden sich neben CV- und Gate-Buchsen auch DIN-MIDI und USB-MIDI Anschlüsse um konnektiv gewappnet zu sein.
Preise und Verfügbarkeit
Leider gibt es noch keinerlei Angaben über den Preis und die Verfügbarkeit des Synthesizers. 
Zur Behringer Webseite

Introducing the MonoPoly (Part 1)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Behringer MonoPoly - Nachbau des Korg Mono/Poly

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Profilbild von Troublemaker

Troublemaker sagt:

#1 - 15.05.2020 um 20:20 Uhr

Empfehlungen Icon 0

..da könnte man direkt schwach werden. Der letzte wirklich ganz grosse Monophone, da hat Korg sich selbst übertroffen - nur leider wollte ihn niemand. Poly und speicherar waren angesagt, gut speicherbar wäre auch heute noch eine Option, was denken da wohl die Behringers...

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Behringer MonoPoly Synthesizer Test

Test

Der Behringer MonoPoly ist ein Klon des berühmten Korg Mono/Poly aus den frühen 80igern, der seinerzeit mit vier Oszillatoren und paraphonem Aufbau für einen fetten Sound sorgte. Wie gut ist der Nachbau?

Behringer MonoPoly Synthesizer Test Artikelbild

Der Behringer MonoPoly ist ein Klon des berühmten Korg Mono/Poly aus den frühen 1980er Jahren. Wir haben uns den Nachbau genau angesehen.

Behringer sucht Beta-Tester für den PPG-Clone Behringer Wave

Keyboard / News

Die Firmware des noch in der Entwicklung befindlichen Behringer Wave Synthesizers, dem Clone des berühmten PPG Wave, ist fast fertig und Behringer sucht nun Leute mit PPGs um diese zu testen.

Behringer sucht Beta-Tester für den PPG-Clone Behringer Wave Artikelbild

Behringer teilt auf seiner Facebook-Seite mit, dass die Firmware für den Behringer Wave-Synthesizer kurz vor der Fertigstellung steht und jetzt nach Leuten mit originalen PPGs gesucht wird, die helfen, den Clone zu testen und um Vergleichsvideos zu erstellen. Dafür spendiert das Unternehmen jedem Teilnehmer einen Wave-Synthesizer.

Behringer und Kuzmin - Kommt ein neuer Polivoks Synthesizer von Behringer?

Keyboard / News

Vladimir Kuzmin und Behringer geben heute bekannt, dass sie eine Zusammenarbeit zur Entwicklung eines neuen Polivoks-Synthesizers eingegangen sind.

Behringer und Kuzmin - Kommt ein neuer Polivoks Synthesizer von Behringer? Artikelbild

Vladimir Kuzmin der Entwickler des russischen Polivoks-Synthesizers und Behringer geben heute bekannt, dass sie eine Zusammenarbeit zur Entwicklung eines neuen Polivoks-Synthesizers eingegangen sind. Vladimir Kuzmin erklärt, dass er mit großem Interesse Behringers Vision verfolgt, ikonische Synthesizer zurückzubringen und sie für Musiker erschwinglich zu machen. Sein ganzes Leben lang war Kuzmin extrem leidenschaftlich für Synthesizer und  beschloss mit Behringer Kontakt aufzunehmen, um zu erfahren, ob Interesse besteht, einen neuen Polivoks zu entwerfen, da Kuzmin sein Erbe gerne der Nachwelt erhalten möchte. Kuzmin entwarf den Polivoks-Synth in 1980

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)