Anzeige

Bau dir deinen eigenen Controller: Tinami MD-1

Kommt euch das bekannt vor? Man hat da so einen Controller, den man für die Studioarbeit, bei der Live-Performance oder am DJ-Setup benutzt und irgendwie werden ein paar Funktionen nie gebraucht, andere fehlen aber dafür. Ist doch häufig so – ich persönlich kann jedenfalls ein Lied davon singen. Die naheliegende Lösung: Man stellt sich seinen Controller so zusammen, wie man ihn wirklich auch braucht. Keine neue Idee, trotzdem ist man jeder Firma dankbar, die so etwas anbietet. Da kommt das Kickstarter-Projekt Tinami MD-1 doch genau im richtigen Augenblick.

(Bild: Tinami / Kickstarter)
(Bild: Tinami / Kickstarter)

Die Idee des Tinami MD-1 ist ganz einfach. Zukünftige Besitzer stellen sich auf der zugehörigen Webseite aus Potis, Fader und Knöpfen ein eigenes Layout zusammen, das in ein standardisiertes Gehäuse passt. Nach diesen Vorgaben wird als nächstes der individuelle Controller zusammengebaut und verschickt. Das Entwickler-Team vergleicht das mit dem Bestellen einer Pizza (schon mal den Pizzakarton-Controller gesehen?), nur dass der Teig das Case ist und der Belag quasi die verschiedenen Bedienelemente. Über einen Software-Editor kann man im nächsten Schritt diese Elemente für die eigenen Zwecke programmieren und diese Belegung dann intern speichern. Das ist ebenfalls einfach gelöst und wird mit den gängigen Formaten für Controller-Daten erledigt. Sprich: MIDI CC, Note Number, Sysex und NRPNs. Über USB oder MIDI DIN gehen diese Daten raus. Das Tinami MD-1 ist funktioniert übrigens mit Computern und fast sämtlicher Software, iOS-Gerätschaften und Hardware-Tonerzeugern. Einzige Einschränkung ist bis jetzt lediglich das Limit von 16 Controller-Komponenten. Das liegt in der modularen Bauweise und dem dafür zur Verfügung stehenden Case begründet. Dieses ist aus Metall gefertigt, mit Holzseiten ausgestattet und sieht nebenbei bemerkt wirklich sehr elegant aus.
Ein einzelnes Gerät gibt es für Unterstützer der Kampagne bereits ab 200 Euro, dann allerdings nur in einer Variante mit ausschließlich Drehknöpfen und Buttons. Wer zusätzlich noch Fader wünscht, muss 250 Euro bezahlen. Preislich ist das noch absolut im Rahmen, wenn man das mit anderen individualisierten Lösungen vergleicht. Falls ihr so einen Controller haben wollt, solltet ihr schnell auf die Projektseite auf Kickstarter huschen, denn um das Ziel von 35.000 Euro zu erreichen, werden noch einige Unterstützer gebraucht. Wir wünschen dem Team von Tinami auf jeden Fall viel Erfolg mit dieser Idee!

Die besten DJ-Controller für Einsteiger
DJ-Apps für iPhone und iPad
Das iPad und/als DJ-Controller
Kaufberater DVS-Mixer: Die besten DJ-Mixer mit DVS-Interface
Testmarathon Gigbags, Gadgets und DJ-Zubehör

Mal ehrlich: Müssen DJs wirklich mixen können?

Hot or Not
?
Tinami_MD-1_DJ_Controller-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Dirk Behrens

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

So machst du deinen Track fit für den Club und umgekehrt: Mastering, Labels, Gear und Tools

Workshop

Die Grenzen zwischen DJing und Producing verschwimmen immer mehr. Aber wie kriege ich meinen Track in den Club? Wie übertrage ich die Inspiration aus dem Club zurück ins Studio? Und wie erweitere ich mein Set mit meinen Producer-Skills?

So machst du deinen Track fit für den Club und umgekehrt: Mastering, Labels, Gear und Tools Artikelbild

Mastering, Labels, Gear und Tools: Heutzutage verschwimmen die Grenzen zwischen DJing und Producing immer mehr. Ob Auflegen mit Ableton, live performen mit Soft- und Hardware, oder auch spielen mit Traktor-STEMS: Das eine profitiert vom anderen. Doch wie bekommen ich meine Tracks in den Club? Und wie übertrage ich die Inspiration aus dem Club zurück ins Studio? Wie erweitere ich mein DJ-Set mit meinen Producer-Skills? Bonedo-Autor Mijk van Dijk nennt einige Hürden und weiß, wie man sie überwindet.

Die besten DJ-Controller für VirtualDJ / VDJ

Feature

VirtualDJ bietet eine Funktionsvielfalt wie kaum eine andere DJ-Software. Einige der besten DJ-Controller für VDJ wollen wir euch in diesem Artikel vorstellen.

Die besten DJ-Controller für VirtualDJ / VDJ Artikelbild

Virtual DJ bietet eine Funktionsvielfalt wie kaum eine andere DJ-Software und trifft auf einen breiten Anwenderkreis: Ob Auflegen mit multiplen Decks, VST-FX Unterstützung, Videomixing, Remote-App oder Plattenwünsche via Twitter - Anfänger und Profis kommen hier auf ihre Kosten (zu unserem Crashkurs Virtual DJ Basics).

Yaeltex baut coole custom Made MIDI-Controller für DAW, DJ und Instrumente

DJ / News

Yaeltex baut sehr individuelle MIDI-Controller. Hard-und-Software können auf der Website vom Kunden aus vielen Elementen konfiguriert und mit dem eigenen Design versehen werden.

Yaeltex baut coole custom Made MIDI-Controller für DAW, DJ und Instrumente Artikelbild

Wer war noch nicht schon mal auf der Suche nach dem einen, feinen MIDI-Controller für das persönliche digitale DJ-oder DAW-Setup, den es so nur leider (noch) nicht gibt. Das Warten könnte endlich ein Ende haben, denn die kleine Firma Yaeltex aus Buenos Aires baut unter dem Motto „Made in Harmony between Humans and Machines“ maßgeschneiderte MIDI-Controller mit edlem Holzrahmen, Buttons, Potis, Slidern und LEDs. Kunden können sich in der „Factory“-Sektion der Website ihren Traumcontroller konfigurieren, dessen Funktionen mit dem Webtool „Kilowhat“ programmieren und schließlich bestellen.

Pioneer DJs neuer DDJ-REV7 Controller kommt mit motorisierten Plattentellern

DJ / News

Expand Your REVolution: DDJ-REV7 für Serato DJ Pro bietet dank Scratch-Style-Design, motorisierten Jogwheels und On-Jog-Display echtes Vinyl-Feeling und eine taktile Verbindung mit der Musik.

Pioneer DJs neuer DDJ-REV7 Controller kommt mit motorisierten Plattentellern Artikelbild

Wer auf der Suche nach einem mobilen Setup ist, das analoge Turntables und einen Mixer originalgetreu emuliert, der könnte beim neuen Pioneer DDJ-REV7 genau richtig liegen. Der Controller bietet nämlich einen Battle-Style-Layout und seine 7-Zoll VINYLIZED-Jogwheels sind motorisiert. Mit den zwei Slip-Sheets pro Deck und verschiedenen Einstellmöglichkeiten können die Jogwheels im Drehmoment und Widerstand an die eigenen Wünsche angepasst werden.

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)