Antelope Audio MP8d Test

Fazit

Antelope Audio haben mit dem MP8d ein interessantes Recording-Frontend vorgestellt, welches in erster Linie das leistet, was von ihm verlangt wird: Es klingt sehr gut, was sowohl auf hochwertige Mic-Pres als auch die notorisch detaillierte und rauscharme Analog-Digitalwandlung zurückzuführen ist. Ob es konzeptionell die Notwendigkeiten der eigenen Aufnahmesituation erfüllt, unterscheidet sich natürlich von Fall zu Fall. Passt alles, erhält man mit 250 Euro pro Kanal eine beinahe schon preiswert zu nennende Recording-Lösung auf hohem Niveau.

Unser Fazit:
4,5 / 5
Pro
  • umfangreiche Connectivity
  • feiner, detaillierter Klang
  • aufgeräumtes, logisches Control-Panel
Contra
  • nur rudimentäre Parameter direkt über das Gerät erreichbar
Artikelbild
Antelope Audio MP8d Test
Für 1.889,00€ bei
Antelope_Audio_MP8d_1-1001350 Bild
Features und Spezifikationen
  • Achtfach-Mikrofonvorverstärker mit A/D-Wandler
  • Inputs: 8 x XLR-/TRS-Combobuchsen, 2 x Instrument-In, MADI opt.
  • Outputs: Kopfhörerausgang, 8 x analog Out (Sub-D25), 8 x AES Out (DB9), S/PDIF coax., MADI opt., 2 x ADAT Out, TOS-Link
  • Clocking: WC In, 10M In, 2 x WC Out
  • Inserts: 2 x unsymm.
  • Host: USB 2.0
  • Preamps: Class-A, HPF, 68 dB max.
  • max. 24 Bit / 192 kHz
  • 19″ / 1HE
  • Control-Software im Lieferumfang
  • Preis: € 2195,– (UVP)
Hot or Not
?
Antelope_Audio_MP8d_2 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Gibson Les Paul Modern Lite - Sound Demo
  • Learn to play really fast with this E Dorian/Blues Legato Run! #shorts #shredguitar #guitartutorial
  • Softly driven tone with the Gibson Les Paul Modern Lite and the Cornerstone Colosseum #shorts