Anzeige
ANZEIGE

Alto Stealth Wireless MKII Test

Mit dem Alto Stealth Wireless MKII schickt der Hersteller die zweite Version seiner Drahtloslösung ins Rennen, die Kabelverbindungen für Aktivlautsprecher überflüssig machen soll. Wer Beschallungsaufgaben in geschäftigen Veranstaltungsräumen nutzen will, stößt mit herkömmlicher Verkabelung immer mal wieder an Grenzen. Ob als Singer-Songwriter im überfüllten Pub oder als Alleinunterhalter in einem Hochzeitssaal, in dem es hoch hergeht … über den Boden verlaufende Kabel können hier zur Stolperfalle werden.

Alto Stealth Wireless MKII Test Review

Alto Stealth Wireless MKII Test – das wichtigste in Kürze

  • kabellose Verbindung von Audioquellen und Lautsprechern
  • 100 Kanäle, Mono/Stereo-Option, Rauschunterdrückung und bis zu 60 m Reichweite
  • einfache Bedienung und anmelde/gebührenfrei
  • großer Lieferumfang

Das Stealth Wireless verbindet Mischpulte und andere Audioquellen dagegen kabellos mit Aktivlautsprechern. Zu diesem Zweck bietet das Funksystem einen Kanal-Scan, einen regelbaren Squelch, die Umschaltung zwischen Stereo- und Mono-Betrieb sowie symmetrische Ein- und Ausgänge. Dennoch soll es kinderleicht zu bedienen sein. Das ist uns einen Test wert. Unser Review des Alto Stealth Wireless MKII checkt deshalb, wie praktisch das Set in der Praxis ist.

Lieferumfang des Alto Stealth Wireless MKII

Der Lieferumfang besteht beim Alto Stealth Wireless MKII aus einem Sender und zwei Empfängern, zwei Kabeln von 6,3-mm-Klinkenstecker auf XLR sowie zwei anschraubbaren Antennen für den Transmitter des Sets. Für alle drei Geräte ist auch je ein Netzteil enthalten. Zusammen mit dem Drahtlossystem kommen außerdem zwei M10-Schrauben mitsamt Unterlegscheiben für das Rigging der Empfänger und zwei anklebbare Klettverschluss-Paare. Mit ihnen lassen sich die Receiver an ebenen Flächen wie etwa Aktivlautsprechern befestigen.

Die beiliegende Dokumentation umfasst ein mehrsprachiges Benutzerhandbuch sowie Sicherheitshinweise und Garantieinformationen. Damit liegt im Set alles bei, was man nach dem Kauf braucht, um sofort loslegen zu können.

Alt-Text: Alto Stealth Wireless MKII Lieferumfang
Der Lieferumfang bietet alles, was zum Sofort-Loslegen benötigt wird

Alto Stealth Wireless MKII – Anschlüsse und Funktionen

Beim Sender des Alto Stealth Wireless MKII handelt es sich um einen zweikanaligen stationären Transmitter, dessen gesamtes Gehäuse aus Plastik besteht. Auf der linken Seite der Front des Transmitters befinden sich die Ein/Aus-Taste des Geräts sowie je ein Taster für die Aktivierung des Kanalauswahl-Modus und des Modus zur Anpassung der Eingangslautstärke. Im rechten Drittel der Vorderseite können die Kanalwahl und die Auswahl der Lautstärke mit plus und minus Tasten getroffen werden. Außerdem befindet sich hier ein Taster, mit dem zwischen Mono- und Stereobetrieb des Systems gewechselt werden kann.

Das Display des Senders gibt Auskunft über den aktuell gewählten Funkkanal, die Funkfrequenz und die am jeweiligen Kanal anliegende Audiolautstärke. Außerdem weist die Anzeige darauf hin, ob die Anlage gerade im Stereo- oder im Mono-Modus arbeitet.

Rückseite der Transmitter-Station

Auf der Rückseite der Transmitter-Station befinden sich zwei BNC-Bajonett-Anschlüsse für die mitgelieferten Antennen. Außerdem sind hier zwei Combo-Buchsen zum Aufgreifen von Audiosignalen mit Line-Level verbaut. Die Buchsen greifen sowohl XLR-Stecker als auch 6,3-mm-Klinkenstecker auf und können sowohl symmetrisch als auch unsymmetrisch genutzt werden. Die Buchsen sind servicefreundlich verschraubt. Zu guter Letzt sind hier noch der Anschluss für den Netzteilstecker sowie eine Zugentlastung untergebracht.

Fotostrecke: 2 Bilder Der Sender des Funksystems ist kompakt
Fotostrecke

Auch die Gehäuse der einkanaligen Funkempfänger des Alto Stealth Wireless MKII Systems sind vollständig aus Plastik. Wie der Sender haben auch die Empfänger auf ihrer Vorderseite sämtliche Tasten untergebracht. Dabei handelt es sich um dieselben Funktionen wie beim Sender, die jedoch um zwei weitere Taster ergänzt werden. Zum einen kann hier der Zugriff auf den Squelch-Modus aktiviert werden. Per Plus- und Minus-Tasten lässt sich dann aus drei verschiedenen Stufen die Empfindlichkeit für die Rauschunterdrückung wählen.

Außerdem kann per Taster ausgewählt werden, ob der Receiver den linken oder den rechten Kanal des Senders empfangen soll. Die LC-Displays in der Mitte der Geräte zeigen den gewählten Kanal und die Funkfrequenz an und geben auch Auskunft über den Empfangspegel der Funkverbindung, den übertragenen Audiopegel sowie den gewählten Pegel des Squelches an. Er dient dazu, das Aufrauschen des Empfängers bei geringer Stärke des Funksignals zu unterdrücken.

Fotostrecke: 3 Bilder Die Receiver bieten zusätzlich Taster für Squelch und Links-Rechts-Vertauschung
Fotostrecke

Auf der Oberseite des Geräts ist eine Stummelantenne fest angebracht. Sie lässt sich kippen und drehen. Auf der Unterseite des Empfängers befindet sich außer einer Stromversorgungsbuchse nebst Zugentlastungsöse auch der Audioausgang des Receivers. Dabei handelt es sich um eine symmetrisch beschaltete TRS-Klinkenbuchse für 6,25-mm-Klinkenstecker. Mithilfe der mitgelieferten Kabel lassen sich hier symmetrische Verbindungen zu den XLR-Eingangsbuchsen von Aktivlautsprechern herstellen.

Der Receiver ist mit 18 cm deutlich höher, als es beispielsweise Taschenempfänger sind, die am Gürtel getragen werden. Auch die Tiefe des Empfängers ist mit 3,5 cm so groß, dass er am Gehäuse eines Aktivlautsprechers angebracht ordentlich aufträgt. Dafür fällt aber das Gewicht der Empfänger mit je nur 163 Gramm beim Transport nicht groß zur Last. Die Stromversorgung der Receiver ist übrigens ausschließlich per externem Netzteil möglich.

Technische Werte des Alto Stealth Wireless MKII

Das Funksystem verarbeitet lediglich Audio im Frequenzspektrum von 50 Hz bis 17 kHz. Dieses überträgt das Alto Stealth Wireless MKII in Form von zwei Audiokanälen analog im europaweit harmonisierten Frequenzbereich zwischen 863 und 865 MHz. Dieser Bereich kann bis Ende 2028 anmelde- und gebührenfrei genutzt werden. Für die bestmögliche Funkqualität lässt sich dabei einer von 40 verschiedenen Kanälen wählen. Mit seiner Reichweite von maximal 60 m ersetzt es bei Stereo-Setups mit Aktivlautsprechern und zweikanaligen Klein-PAs Kabelstrecken mit einer Gesamtlänge von bis zu 120 m.

Denkt ihr darüber nach, nicht nur eine Drahtlosverbindung, sondern gleich eure gesamte Klein-Beschallung zu erneuern, findet ihr hilfreiche Tipps dazu in unserem Testmarathon aktive Klein-PA Systeme. Ein Hinweis noch zur Kompatibilität: Im Benutzerhandbuch weist der Hersteller ausdrücklich darauf hin, dass dieses Funksystem nicht mit der ersten Ausgabe gleichen Namens kompatibel ist. Wer also bereits ein Alto Stealth Wireless-System besitzt, der kann dieses zwar parallel nutzen, die zugehörigen Geräte jedoch nicht über Kreuz einsetzen. Erweiterbar ist das Funksystem aber durch das optional erhältliche Stealth Wireless Expander Pack MKII.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.