Anzeige

Wolfmix W1 DMX-Controller Test

Fazit

Der Wolfmix W1 ist meiner Meinung nach einer der innovativsten DMX-Controller, der in den letzten Jahren in dieser Preisklasse das Licht der Welt erblickt hat. Sei es das ungewohnte Design oder die intuitive Bedienung: Der Wolfmix W1 punktet auf ganzer Linie. Durch die klar strukturierte Bedienoberfläche war das Erstellen der Lighthows ein Kinderspiel. Sogar mein Praktikant war nach einer kurzen Einweisung im Bereich DMX-Kanäle und deren Bedeutung in der Lage, selbstständig eine Show zu programmieren und diese kontrolliert zu demonstrieren.

Das optische Feedback durch das Touchscreen-Display des Wolfmix W1 gibt einem ein sicheres Gefühl, und man weiß jederzeit, wo es lang geht. Auch die Verarbeitungsqualität des DMX-Controllers braucht sich selbst vor wesentlich teureren Konkurrenzprodukten nicht zu verstecken. Hier sitzt alles bombenfest und da, wo es soll. Es wackelt oder klappert nichts. Auch die Tatsache, dass das Gerät voll mit der Echtzeit-Visualisierungssoftware Easy View2 kompatibel ist und man so seine zukünftigen Lichtshows bequem vom Sofa aus erstellen kann, ist definitiv mehr als ein nettes Gimmick. 

Sicherlich stellt der Wolfmix W1 keine Alternative für Besitzer von Grandma-Fullsize-Pulten oder ähnlichen „Schlachtschiffen“ dar, was aber angesichts des im Vergleich fast schon lächerlichen Preises wohl auch niemand erwarten wird. Lichttechniker, Clubs, Discos und Jugendeinrichtungen, Performer und DJs oder sonstige User, die auf der Suche nach einem leicht zu handhabenden, kompakt gebauten DMX-Controller sind, sollten das Gerät unbedingt antesten. Von meiner Seite gibt es eine klare Kaufempfehlung und deshalb auch absolut verdiente 4,5 Sterne.

01_Wolfmix_W1-1045225 Bild

Technische Spezifikationen

  • Standalone-DMX-Controller
  • kein Computer erforderlich
  • kompatibel mit jedem DMX-Gerät
  • bis zu 4 DMX-Universen (2048 Kanäle, Add-on erforderlich für U3+4)

  • bis zu 680 Scheinwerfer und Beams
  • max. 50 Gerätetypen
  • bis zu 5.000 Geräteeigenschaften (Farbe/Gobo etc …)
  • 8 Gerätegruppen
  • 6 Projekte
  • 15.000+ verfügbare Fixtures (3.500+ auf der Steuerung)
  • DMX-Adresse
  • Reihenfolge der Geräte und Gruppeneinstellungen
  • Verwendung als DMX-Splitter mit DMX-Universum-Mapping
  • Color FX Modul mit 8 Effekttypen und 16 definierbaren Farben
  • Move FX Modul mit 8 Effekttypen
  • Beam FX Modul mit 8 Effekttypen
  • 6 Flash-Tasten zur Steuerung von Special FX, Strobe, Blinder, Speed, Blackout und Smoke
  • statische Farbpalette mit 10 benutzerdefinierten Farben pro Gruppe und Farbverlaufskontrolle
  • statische Positionspalette mit 5 benutzerdefinierten Positionen pro Gruppe mit Fade und Fanning
  • Gobopalette mit 5 benutzerdefinierbaren Gobos pro Gruppe
  • 20 benennbare Live-Edit-Tasten mit Blitzauslösemodus und ‘Park’-Funktion
  • 100 benennbare Presets zum Speichern von Snapshots mit Hold- und Fade-Timings
  • Preset Playback Cue-Liste – alle Presets oder pro Seite von 20 Presets
  • Gruppen- und Masterdimmen mit Encoderbeschleunigung
  • Gruppe FLASH
  • FULL und Blackout
  • 16 Bit Pan/Tilt Steuerung: Multi-Beam LED-Balkensteuerung
  • FX Musikpuls-Synchronisation vom Mikrofon oder Line-In
  • FX BPM-Synchronisation mit Ableton Link
  • OS2L oder BPM Tap Effektgeschwindigkeit
  • Phase, Reihenfolge, Größe, Fade, Fan und Flick
  • Live-Kontrolle des Move-FX-Registrierungspunktes
  • Globale FX-Geschwindigkeit und Freeze-Kontrolle
  • Map DMX IN mit Gruppendimmer und Patch auf Ausgangskanäle (Add-On erforderlich)
  • WLINK-Sync mit einem anderen Wolfmix Controller (Add-On erforderlich)
  • Fixture Builder
  • Fixture Kalibrierungswerkzeug, um den Bereich der beweglichen Fixtures zu begrenzen
  • X-Y berührungsgesteuertes Positionierungsraster
  • RGBW berührungsgesteuerter Farbpicker
  • 8-Schritt-Echtzeit-Sequenzer zur Erstellung von Beam- und Move-FX
  • Live-Ansicht der DMX-Pegel mit Überschreibung der Standardwerte und DMX-Kanal-Tester
  • Beam-Editor zum Überschreiben der Min- und Max-Werte für die erzeugten Effekte
  • Kalibrierung und RGB-, Weiß-, Amber-, UV-Mischung mit automatischer Übersetzung des festen Farbrads
  • automatischer Abgleich ähnlicher Gobos über verschiedene Scheinwerfertypen hinweg
  • zeitgesteuertes Auslösen der Flash- und Preset-Tasten
  • Fixture FLIP Funktion für die Umkehrung der Strahlreihenfolge
  • Fixture SPLIT Funktion für das Aufteilen von Multi-FX Bars
  • Projekt- und Fixture-Backup mit der WTOOLS App
  • Offline 3D-Visualisierung mit Easy View & WTOOLS über USB (Add-On erforderlich)
  • automatische Wiederherstellung des aktiven Projekts (kein manuelles Speichern nötig)
  • Importieren verschiedener Fixture Setups in das gleiche Projekt
  • Technische Daten:
  • Gehäuse: ABS Kunststoff
  • pulverbeschichtete Stahlgrundplatte mit 100mm VESA
  • pulverbeschichtete, stahlverstärkte Rückenplatte
  • Bildschirm: 4,3-Zoll-Farb-TFT mit getöntem Glas
  • kapazitiver Touch
  • Hardware: 220 Mhz CPU mit ARM Kern, 8 MB RAM, 16 MB Flash
  • Audio: Elektret-Mikrofon mit Kugelcharakteristik
  • 3,5 mm Klinke Line-In
  • DMX: 2 x 3pin DMX OUT XLR Anschlüsse
  • 1 x 5pin DMX OUT XLR Anschluss
  • 1 x 5pin DMX IN/OUT XLR Anschluss mit WLINK
  • USB-B Anschluss – 900ma erforderlich (USB3 rating)
  • Abmessungen (B x T x H): 195 x 220 x 62 mm
  • Gewicht: 1.070 g
  • Preis: 699,- Euro

Herstellerwebsite Wolfmix

Weitere Folgen dieser Serie:

Hot or Not
?
Wolfmix_W1_DMX_Lighting_Controller_Test_Review Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Sascha Walendy

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Numark Mixstream Pro ist ein standalone DJ-System mit EngineOS, WiFi-Streaming und DMX/HUE-Lighting-Support

DJ / News

Für die nächste Generation von DJs konzipiert: Numark Mixstream Pro kommt mit integriertem WiFi, direktem Zugriff auf Musikstreaming, intelligenter Lichtsteuerung von Philips Hue und integrierten Lautsprechermonitoren. Das ist aber noch nicht alles.

Numark Mixstream Pro ist ein standalone DJ-System mit EngineOS, WiFi-Streaming und DMX/HUE-Lighting-Support Artikelbild

Numark stellt mit dem Mixstream Pro Standalone-DJ-Controller den aktuell günstigsten Einstieg in den Engine DJ-Kosmos vor. Für 719,- Euro bekommt ihr einen Dual-Deck DJ-Controller, der nicht nur standalone eure Musik vom USB-Stick oder einer Festplatte abspielt, sondern auch mit diversen Streaming-Anbietern zusammenarbeitet und Lichtsteuerungsmöglichkeiten mitbringt. Und das ist noch nicht alles, was in der DJ-Workstation steckt.

Die besten DJ-Controller für Einsteiger

Feature

Als Einsteiger unter der Vielzahl an verfügbaren DJ-Controllern die richtige Kommandozentrale herauszupicken, ist kein leichtes Unterfangen. Wie wäre es mit einem der folgenden Modelle?

Die besten DJ-Controller für Einsteiger Artikelbild

DJ Controller für Einsteiger: Unter der Vielzahl an DJ-Equipment den am besten geeigneten DJ-Controller für sich herauszupicken, ist kein leichtes Unterfangen. Das gilt natürlich für DJ Einsteiger und Hobby-DJs wie auch fortgeschrittene Anwender gleichermaßen. Loop- und FX-Regler für die Elektro-Fraktion, einen Mikrofoneingang für den moderierenden Party- und Event-DJ, Jogwheels für Scratcher und Performance Pads für die Hotcue- und Sample-Akrobaten.

Neural Mix Funktionen in Algoriddim djay für DJ-Controller mappen

Workshop

In diesem Workshop erfährst du, wie du mit Algoriddim djays MIDI-Mapper deinen DJ-Controller so konfigurierst, dass du die Neural-Mix-Funktionen der Software mit den Bedienelementen deiner Steuer-Hardware dirigieren kannst.

Neural Mix Funktionen in Algoriddim djay für DJ-Controller mappen Artikelbild

Neural Mix ist angesagt, denn Musikstücke so wie sie sind auflegen, ist eins. Die unterschiedlichen Bestandteile diverser Tracks gekonnt miteinander verquirlen respektive live-remixen oder mashupen ein anderes. Das geht nicht nur in Ableton und Co., sondern auch mit dem DJ-Set: die Stimme aus Track A, die Drums aus Track B und die Hook aus Track C – mit normalem EQ-Einsatz am DJ-Mixer ein soundtechnisch eher schwieriges Unterfangen, doch wozu gibt es schließlich KI-gesteuerte Filter ...

Pioneer DJ bringt neuen Einsteiger Battle-Style DJ Controller REV1 für Serato DJ Lite

DJ / News

Der neue DDJ-REV1 Controller für Serato DJ Lite macht es mit seinem individuell designten Layout leicht, viel Spaß zu haben und wie Profi-Battle-DJs aufzulegen.

Pioneer DJ bringt neuen Einsteiger Battle-Style DJ Controller REV1 für Serato DJ Lite Artikelbild

Pioneer schickt einen neuen Einsteiger-Controller ins Rennen um die Gunst der Battle-DJs. Die Rede ist vom DDJ-REV1, konzipiert für Serato DJ Lite. Die DDJ-REV-Serie ist eine neue Reihe von DJ-Controllern mit einem Aufbau, der ein professionelles DJM-S-Mixer + PLX-Plattenspieler-Setup emuliert, einschließlich spezieller Funktionen für Open-Format- und Scratch-DJs. Zum ersten Mal bei einem Pioneer DJ-Controller wurden die Tempo-Slider an den oberen Rand der Deck-Sektionen verlegt und horizontal gedreht, so wie bei PLX-Plattenspielern in einer Battle-Konfiguration. Die Performance-Pads befinden sich zusammen mit den Lever FX-Paddles in der Mixer-Sektion, genau dort, wo sie auch bei den Mixern der DJM-S-Serie zu finden sind. Das ermöglicht laut Pioneer energische Sound-Veränderungen während der Performance. Das REV1 Model kommt für 299 Euro UVP in den Handel. Schauen wir uns den Controller etwas detaillierter an ...

Bonedo YouTube
  • Spector NS Ethos 5 - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton JJ55OP - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Badwater - Sound Demo (no talking)