Anzeige

Vox AC30CC – Custom Classic Test

Bei der Entwicklung des AC30CC hat Vox sehr gute Arbeit geleistet! Spirit und Sound des alten AC30 wurden authentisch nachempfunden und um ein paar kleine, aber feine Details erweitert. Wichtig für eine korrekte Beurteilung des AC30CC ist allerdings, dass man sich im Vorfeld darüber im Klaren wird, dass es sich bei diesem Verstärker nicht um die sprichwörtliche „Eierlegende Wollmilchsau“, sondern um einen „Charakter-Amp“ handelt. HiGain Sounds lassen sich dem Amp ohne Zuhilfenahme externer Mitarbeiter wie Booster oder Verzerrer nicht entlocken. Seine wahren Stärken liegen ganz klar im Clean und Crunch-Bereich. Diese Sounds kommen allerdings extrem druckvoll und hochwertig rüber. Da der Mittenbereich recht ausgeprägt ist, ist der Amp immer präsent und gut zu hören – auch bei niedrigeren Lautstärken. AC30 und niedrige Lautstärke??? Ja tatsächlich! Dank des Master Volume ist das endlich möglich. Da freuen sich die Mitmusiker und helfen so sicher auch gelegentlich mal beim Tragen -denn der Amp ist alles andere als ein Leichtgewicht. Und auch die  weiteren „Modernisierungs-Maßnahmen“ des AC30CC überzeugen auf der ganzen Linie. So sind Federhall und Tremolo von sehr guter Qualität und lassen sich, über den mitgelieferten Fußschalter, auch fernbedienen. Der Effektweg und seine Zusatzfeatures funktionieren ebenfalls einwandfrei. Auch den Cut Regler in die Master-Sektion zu verlegen war eine gute Idee. Auf diese Weise lässt sich die Höhenwiedergabe für beide Kanäle ab sofort individuell feinabstimmen. Unterm Strich kann man sagen, dass der AC30CC Vintage und Modern auf eine gewinnbringende Art und Weise miteinander kombiniert – und das zu einem erstaunlich günstigen Preis.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4 / 5

Pro

  • Sound
  • Dynamik
  • Federhall
  • Tremolo

Contra

Artikelbild
Vox AC30CC – Custom Classic Test
Für 999,00€ bei
VOX AC30CC
  • Ausgangsleistung: 30 Watt RMS an 8 oder 16 Ohm Lautsprecherlast (einstellbar)
  • Röhrenbestückung: 4 x EL84, 1 x GZ34 und 3 x 12AX7/ECC83
  • Gleichrichter: Röhrengleichrichtung
  • Bedienfeld: Eingänge x 2 (Top Boost & Normal), Input Link Schalter zum Mischen der Kanäle, Normal Volume, Brilliance Schalter, Top Boost Volume, Treble, EQ Standard/Custom Schalter, Bass, Reverb Regler (Tone, Mix, Dwell Schalter), Tremolo Speed & Depth, Tone Cut, Master Volume, Standby Schalter, Netzschalter
  • Rückseite: Lautsprecherausgänge x 2 (Extension & External), Impedanz Wahlschalter (8 oder 16 Ohm), Output Bias Einstellung (82 “Warm” oder 50 “Hot”),Siebung (22uF “Vintage” oder 44uF “Modern”),Effektweg (Seriell-Send/Return und Bypass Schalter),Fußschalteranschluss (Tremolo und Reverb), HT Sicherung, Netzanschluss, Netzsicherung
  • Lautsprecherbestückung: 2 x 12 Zoll, VOX/Wharfedale GSH12-30 Speaker
  • Abmessungen: 705 x 540 x 265 mm (BxHxT)
  • Gewicht: 32 kg
  • Lieferumfang: Netzkabel, VF002 Fußschalter
  • Preis:
Hot or Not
?
vox_titel Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Universal Audio UAFX Woodrow '55 - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton Fusion-T EMG HT Roasted SBK - Sound Demo (no talking)
  • Wampler Metaverse - Sound Demo (no talking)