Anzeige

Vocal-Production Workshop

Kaum ein Faktor in der Rock- und Popmusik ist so wichtig wie der Gesang. Selbst wenn alle anderen Instrumente mit tollem Feeling oder super-fett produziert wurden, … hat man die Lead- und Backing-Vocals nicht treffend ins rechte Licht gerückt, kann auch die aufwendigste Musikproduktion beim Zuhörer emotional nicht zünden. Mit der Serie Vocal-Production blicken wir für euch deshalb hinter die Kulissen professioneller Gesangsaufnahmen und -produktionen.

(Bild: © fotolia, Nejron Photo)
(Bild: © fotolia, Nejron Photo)


Jede Folge bringt euch Hintergrundinfos zu einem bestimmten Musikgenre oder einem angesagten Style. Dabei werden alle Fragen geklärt, die für einen Einstieg in die Welt der Vocal-Production wichtig sind: Welches Mikrofon und welcher Preamp helfen mir, den gewünschten Sound zu erreichen? Durch welche Editing-Tricks lasse ich meine Vocal-Aufnahmen professioneller klingen? Welche Insert- & Send-Effekte bringen den Gesang in die “richtige” Richtung? Auf all diese Fragen findet ihr fundierte Antworten, die durch zusätzliche Audiobeispiele, Bildmaterial und Grafiken anschaulich und “anhörlich” werden. Unsere Tipps zur Gesangsproduktion helfen euch, den richtigen Ton und Sound zu treffen.

Weitere Folgen dieser Serie:

Vocal-Production Pop Vocals Artikelbild

Vocal-Production Pop Vocals

Im ersten Teil geht es um typische Pop-Vocals á la "The Corrs". Die gesamte Produktionskette wird beleuchtet und mit Budget-Varianten nachgebildet.

26.02.2013
Produktbewertung 3,0 / 5
Kommentare vorhanden 4
Vocal-Production Blues & Jazz Artikelbild

Vocal-Production Blues & Jazz

Produktion von Jazz-Vocals: Im vierten Teil unseres Workshops zum Thema Vocal-Production steht ein "samtiger" und "rauchiger" Vocalsound im Fokus

23.07.2013
Produktbewertung 3,0 / 5
Kommentare vorhanden 3
Vocal-Production House Artikelbild

Vocal-Production House

House Vocals produzieren! Bigroom House mit French Touch war in den letzten Jahren schwer angesagt. Deshalb wollen wir uns in dieser Vocal-Production Ausgabe einem typischen Guetta-Hit widmen, dem Song "Titanium".

04.09.2013
Produktbewertung 3,0 / 5
Kommentare vorhanden 3
Vocal-Production Singer/Songwriter Artikelbild

Vocal-Production Singer/Songwriter

Mit einfachen Mitteln einen Singer/Songwriter aufnehmen? In diesem Workshop erfährst du online, wie Akustikgitarre und Gesang mikrofoniert werden können – und noch mehr!

25.06.2014
Vocal-Production - British Pop Vocals Artikelbild

Vocal-Production - British Pop Vocals

Diese Workshop-Folge erklärt, wie man mit preiswertem Equipment hervorragende Resulate erzielen kann, wenn man britische Pop-Vocals aufnehmen, editieren und mischen will.

23.07.2014
Workshop: Death-Metal-Vocals produzieren Artikelbild

Workshop: Death-Metal-Vocals produzieren

Growler, Shouter, Screamer richtig aufnehmen, bearbeiten und professionell mischen – dieses Tutorial liefert eine Anleitung zum Nachbauen von Vocal-Tracks im Death Metal! 

23.03.2015
Kommentare vorhanden 2
Hot or Not
?
(Bild: © fotolia, Nejron Photo)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Carsten Kaiser

Kommentieren
Profilbild von Chris56

Chris56 sagt:

#1 - 04.02.2016 um 13:36 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Bonedo-Team !
Ich habe jetzt mal alle eure Vocal-Production Workshops angehört und es ist viel interessantes dabei, wofür man euch mal für diesen Aufwand loben muss. Was mir jedoch aufgefallen ist, dass ihr vorerst meistens mit Eq's und Comp's an die Sache rangeht und dann erst mit dem Editieren. Ich frage deshalb, weil ich, bevor es zum Mix geht, die Spuren generell händisch bearbeite um größere Spitzen auszugleichen bzw. zu reduzieren. Es ist zwar etwas mühsam, aber damit erreiche ich,( aus meiner Sicht) dass speziell die Comps etwas weniger hart zugreifen müssen und das berühmte "Pumpen" kein Thema ist. Ausserdem kann man sich den ein oder anderen Comp in der Kette sparen, was wiederum CPU spart und meiner Meinung nach die Dynamik etwas lebendiger hörbar macht. Natürlich ist es eine Sache des eigenen Workflows/Geschmacks und fixe Regeln gibt es ja sowieso nicht, aber mich würde eure Meinung dazu interessieren und warum ihr genau euren Workflow bevorzugt.
Greets

    Profilbild von Carsten (bonedo)

    Carsten (bonedo) sagt:

    #1.1 - 04.02.2016 um 15:51 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo Chris,super, dass Dir die Vocal-Reihe so gut gefällt.Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich dich richtig verstanden habe, denn in allen Workshops der "Vocal Production"-Reihe steht ja das Editing stets VOR dem Mix an. Ganz so, wie Du es auch bevorzugst. :-)Andererseits ist es aber auch nicht unüblich, das Vocal-Signal bereits beim Recording aufzubereiten.
    Viele Engineers schwören schon in der Aufnahmekette auf ein bisschen EQ, um das LowEnd zu glätten (Stichwort Nahbesprechungseffekt), oder auf Kompression zum "verdichten" der Signaldynamik.
    Dann erst folgen das Editing und die Klanggestaltung im Mix.Ich bevorzuge dagegen das Signal zwar mit EQ und Kompressor abzuhören und dem Künstler mitsamt Reverb und Delay auf die Ohren zu geben (Wet-Monitoring), ohne aber die Klangeinflüsse des Outboard-Equipments mit aufzuzeichnen (stattdessen Recording des Direktsignals).
    So finden bei mir alle Signalaufbereitungen erst in der DAW statt und sind deshalb non-destruktiv ... für den Fall der Fälle, das ich daran zu einem späteren Zeitpunkt doch noch etwas ändern möchte.Auch das von dir angesprochene manuelle Editieren extremer Signalspitzen vor dem Einsatz eines Kompressors gefällt mir gut.
    Es ist ein guter Weg, um Kompressoren "smooth" und effizient arbeiten lassen zu können.
    Wenn Du so möchtest, optimierst Du damit quasi die Mikrofontechnik der Sängerin/des Sängers.
    Alles in allem also eine super Sache.Viele Grüße,Carsten

    +1
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

W.A. Production Chords Plug-in: Akkorde finden leicht gemacht!

Keyboard / News

W.A. Production präsentiert uns mit Chords ein weiteres kreatives Hilfs-Plug-in zur Erstellung von Akkordverläufen als MIDI-Tool für unsere DAWs.

W.A. Production Chords Plug-in: Akkorde finden leicht gemacht! Artikelbild

Der Software-Entwickler W.A. Production präsentiert uns mit Chords ein weiteres kreatives Hilfs-Plug-in zur Erstellung von Akkordverläufen. Mit diesem Tool finden sogar Einsteiger passenden Harmonien für den eigenen Song. Und das mit nur wenigen Klicks. Die lästige Musiktheorie könnt ihr getrost in der Schublade lassen. Natürlich lassen sich einige Parameter verändern. Hier geht es aber eher um schnelle Lösungen. Und die sitzen. Dazu erhaltet ihr das Plug-in zurzeit für unter 30 Euro.

Audio Production Studio: RØDE kündigt Version 2 des RØDECaster Pro an

News

RØDE präsentiert das RØDECaster Pro II, das Audio Production Studio für alle Arten der Content-Erstellung – Ausgestattet mit vielen neuen Funktionen, Features und unbegrenzten Anpassungsmöglichkeiten ist das RØDECaster Pro II die beste Unterstützung für Streamer, Podcaster, Musiker und andere Content Creator.

Audio Production Studio: RØDE kündigt Version 2 des RØDECaster Pro an Artikelbild

RØDE stellt das RØDECaster Pro II vor, das Audio Production Studio für alle Arten der Content-Erstellung – Ausgestattet mit vielen neuen Funktionen, Features und unbegrenzten Anpassungsmöglichkeiten ist das RØDECaster Pro II die bestens für Streamer, Podcaster, Musiker und andere Content Creator geeignet.

Sprachkabine to go - die t.akustik Vocal Head Booth

Recording / News

Mit der t.akustik Vocal Head Booth gibt der Hersteller Musikern, Podcaster und allen, die Sprache oder Gesang in akustisch suboptimalen Umgebungen aufnehmen möchten, ein transportables Tool an die Hand.

Sprachkabine to go - die t.akustik Vocal Head Booth Artikelbild

Ob Musiker oder Podcaster, Sänger oder Home Recordler - alle haben meist mit suboptimalen und akustisch undifferenzierten Arbeitsumgebungen zu kämpfen. Hier kommt t.akustik mit einer transportablen Lösung ins Spiel - der t.akustik Vocal Head Booth.

Bonedo YouTube
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)