ANZEIGE

Ungewöhnliches Mash-Up: System Of A Down trifft auf Barbie

Mash-Ups bringen Verbindungen zwischen Tracks, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wie kommt man auf die Idee Barbie Girl im Stile von System Of A Down zu spielen? Und wie kann das auch noch gut klingen? 

Serj Tankian 2015 in Rio © Shutterstock / A.PAES
Serj Tankian 2015 in Rio © Shutterstock / A.PAES


Manche Mash-Ups ergeben auf den ersten Blick überhaupt keinen Sinn. So spielten die Foo Fighters einmal zusammen mit Rick Astley eine Mischmasch aus ‘Smells Like Teen Spirit’ und ‘Never Gonna Give You Up’. Diese Version harmonierte allerdings besser als so mancher Radio-Hit mit sich selber. Denn das Arrangement beider Songs ist nahezu ident.
Nicht ganz so ähnlich ist der Europop-Hit ‘Barbie Girl’ von Aqua aus 1997 zu SOAD-Liedern. Doch das hat den finnischen Künstler Otu von “Moonic Productions” nicht aufgehalten, es trotzdem zu probieren. Das bemerkenswerte ist hierbei, dass Otu den gesamten Song selber aufgenommen hat. Es ist daher mehr ein Cover, wie wenn die armenisch-amerikanische Metal-Band ‘Barbie Girl’ selber geschrieben hätte. Otu schreibt selber zu der besonderen Version: “So würde Aqua ‘Barbie Girl’ klingen, wenn SOAD ein Cover mit TOXICITY/STEAL THIS ALBUM-Produktion machen würde.”
Auf dem Kanal von “Moonic Productions” finden auch sonst noch einige spannend “Kollaborationen”. Die Meshuggah-Version von Abbas “Dancing Queen” ist ebenso sehenswert wie die System Of A Down-Verison von Britney Spears ‘Toxic’. 
Auch wenn das Ergebnis im ersten Moment etwas merkwürdig wirkt, ist es doch sehr beeindruckend. Hört am besten selbst!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Hot or Not
?
Serj Tankian 2015 in Rio © Shutterstock / A.PAES

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
"Konnakol games" - Mohini Dey trifft auf Marco Minnemann!
Feature

Wenn sich die Ausnahmemusiker Mohini Dey und Marco Minnemann zu einem Duett zusammentun, ist die musikalische Richtung schnell klar ...

"Konnakol games" - Mohini Dey trifft auf Marco Minnemann! Artikelbild

"Konna ... was?!?" - so werden sicher nicht wenige von euch auf den Titel dieses Duetts der indischen Bassistin Mohini Dey und des Hannoveraner Über-Drummers Marco Minnemann reagieren. Klar ist schon mal: Wenn diese beiden Ausnahmemusiker aufeinandertreffen, stehen garantiert keine 08/15-Grooves zwischen Bass und Schlagzeug auf dem Programm. Jedes der beiden Megatalente steht für hochkomplexe instrumentale Virtuosität weitab des Manstreams. So viel sei schon einmal verraten: "Konnakol" ist auch kein indisches Gericht ...

Gitarrenlegende Steve Vai spielt auf neuer Polyphia-Single „Ego Death“
Feature

Polyphia haben sich für ihre aktuelle Single „Ego Death“ nicht einfach irgendeinen Gitarristen ins Boot geholt: Virtuose Steve Vai verleiht dem neuen Song der Prog-Gruppe seinen eigenen Touch.

Gitarrenlegende Steve Vai spielt auf neuer Polyphia-Single „Ego Death“ Artikelbild

Polyphia ist als moderne Prog-Band in der Gitarrenszene kein neuer Name mehr. Die Gruppe bringt in ihren meist rein instrumentalen Liedern Einflüsse verschiedenster Genres unter. So auch in den bisher erschienenen Singles ihres kommenden Albums „Remember That You Will Die. Die neuste Veröffentlichung hierzu trägt den Titel „Ego Death“ und entstand zusammen mit Gitarrenvirtuose Steve Vai.

Bonedo YouTube
  • Behringer UB-XA Sound Demo (no talking, custom presets)
  • Gamechanger Audio Plasma Voice Sound Demo (no talking)
  • Rupert Neve Designs Newton Channel Review – RND Newton vs. Shelford