TiefTöner-Bässe: Diebstahlsicherung und Namensänderung

Nach einem gelungenen Einstand auf der Musikmesse und euphorischen Reaktionen der Fachwelt (siehe Messebericht hier auf bonedo) gibt es wieder Neuigkeiten bei Frank Behrends Company TiefTöner.

(Bild: zur Verfügung gestellt von TiefTöner-Bässe)
(Bild: zur Verfügung gestellt von TiefTöner-Bässe)

Die zu Beginn noch nicht verfügbare Diebstahlsicherung wird mittlerweile in allen Bässen serienmäßig verbaut, ist aber auch einzeln erhältlich, um den eigenen Bass oder die Gitarre auf der Bühne oder im Probenraum stehen lassen zu können, ohne Angst vor einem ungeplanten Besitzerwechsel haben zu müssen. Die in Alu natur oder schwarz eloxiert erhältlichen Helferlein können problemlos nachgerüstet werden und sind für 40,- bzw. 45,- Euro (inkl. Schloss) direkt bei Frank Behrend bestellbar.

Frank Behrend auf der Musikmesse 2016 (Bild: Lars Lehmann)
Frank Behrend auf der Musikmesse 2016 (Bild: Lars Lehmann)

Frank Behrends sehnlicher Wunsch, einmal US-Superstar Prince mit einem seiner Instrumente auf der Bühne erleben zu dürfen, ist seit dem 21. April leider hinfällig. Viel zu früh hat uns der schillernde Ausnahmekünstler verlassen, dessen Bühnenshows immer von sehr extravaganten Instrumenten geprägt waren.
Die überwältigende Mehrheit der Teilnehmer reagierte indes bei einer Umfrage auf der Facebook-Seite von TiefTöner-Bässe jedoch begeistert auf die Idee, den Namen des Modells “Wollusttropfen” zu Ehren des großen Künstlers in “Prinz” abzuändern. Deshalb trägt der aufwändige Bass seit kurzem diesen großen Namen!
Weitere Infos gibt es hier: www.tieftöner-bässe.de

Hot or Not
?
(Bild: zur Verfügung gestellt von TiefTöner-Bässe)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Vintage-Bässe: Alles nur Voodoo?
Feature

Vintage-Instrumenten wird ein besonders ausgewogener Klang und viel "Mojo" nachgesagt. Aber ist das wirklich so? Mach mit bei unserem Ratespiel!

Vintage-Bässe: Alles nur Voodoo? Artikelbild

Nur wenige Themen werden in den einschlägigen Foren ähnlich kontrovers diskutiert wie das Thema "Vintage-Instrumente". Aber klingen Vintage-Bässe, also besonders alte E-Bässe, tatsächlich besser als neue? Sind sie tatsächlich besser eingeschwungen? Besitzen sie mehr "Mojo"? Sind Vintage-Bässe wirklich ihr Geld wert? Macht es Sinn, in ein Vintage-Instrument zu investieren? Werden im Studio von den E-Bass-Profis wirklich nur Vintage-Bässe verwendet - und wenn ja, warum? Fragen wie diese bewegen die Musikergemeinde ständig! Doch nicht immer lässt sich eine Antwort finden, denn vieles liegt im Bereich des persönlichen Geschmacks und der Emotionen. Mit diesem Artikel möchte ich dennoch auf ein paar Aspekte zu diesem Thema eingehen und vielleicht die eine oder andere Frage beantworten.

Alles über Sechssaiter-Bässe
Feature

Sechssaiter-Bässe bieten mehr Frequenzumfang und Ausdrucksmöglichkeiten als Viersaiter. Warum sieht man sie dann nicht häufiger auf Bühnen? Alle Pros und Cons!

Alles über Sechssaiter-Bässe Artikelbild

Pro & Contra Sechssaiter-Bass: Der sechssaitige E-Bass hat es nach wie vor nicht gerade einfach. Bis zum heutigen Tage muss er sich mit Vorurteilen herumplagen und wird gerne in die Schublade „Jazz, Fusion, Virtuose, Solobass“ gesteckt – ein Schicksal, das er mit seinen Fans gemein hat, die ebenfalls häufig unter Klischeevorstellungen dieser Art zu kämpfen haben! Ohne einen Ton zu spielen, werden Sechssaiter-Bassisten häufig von Kollegen mit einem bestimmten Label versehen. Dazu müssen sie sich noch dumme Sprüche wie „Jaco brauchte auch nur vier Saiten!“ anhören. Dabei bietet ein Sechssaiter-Bass ja deutlich mehr Frequenzumfang und ist damit einem Viersaiter automatisch in zahlreichen Situationen überlegen! Warum also sollte man einen 4-Saiter und einen 5-Saiter vorziehen, wenn man einen 6-Saiter-Bass spielen kann? Ihr merkt schon: Dieses Thema wird kontrovers! Daher widmen wir uns heute den Pros und Cons zum Thema „Sixstring Bass“ sowie den zwei Punkten: „Warum du unbedingt einen 6-Saiter-Bass spielen solltest“ bzw. „Warum du besser keinen Sechssaiter spielen solltest“.

Das sind die Bässe der Fender American Vintage II Serie!
Feature

Fender sorgt mit seiner neuen American Vintage II-Serie weltweit für Aufsehen. Wir stellen euch alle Bässe der Serie vor!

Das sind die Bässe der Fender American Vintage II Serie! Artikelbild

Der Traditionshersteller Fender sorgt derzeit mit seiner neuen American Vintage II Serie unter dem Slogan "Brandneue Legenden" für Aufsehen. Und tatsächlich: In der Fender American Vintage II Serie bringt man die beliebtesten Fender-Modelle der 50er-, 60er- und 70er-Jahre zurück. "Vintage" ist hier nicht nur Name, sondern Konzept - die Instrumente werden nach den exakten Spezifikationen der Vorlagen hergestellt. In diesem Artikel stellen wir euch die Bässe der Fender American Vintage II Serie vor!

Bonedo YouTube
  • 10 Iconic Basslines With Power Chords
  • Teaser: 10 Iconic Basslines With Power Chords #shorts #powerchords #bass #basslines
  • Trondheim Audio Devices SkarBassOne Bass Preamp - Sound Demo (no talking)