Anzeige

Thomann Junior 3 Cajon Test

Cajons sind hierzulande wohl mittlerweile die beliebtesten Handtrommeln. Auch in Schulen und Kindergärten werden die klingenden Holzkisten gemeinsam gebaut, um anschließend auf ihnen zu trommeln. Für Cajonisten, die noch nicht groß genug sind, um auf einem normalen Cajon zu sitzen oder für Fans besonders portabler und platzsparender Lösungen bieten sich extra kleine Instrumente an, wie zum Beispiel das Junior Cajon 3 von Thomann. Ob bei dessen überschaubaren Maßen der Sound trotzdem stimmt, testen wir heute.

Details

Thomanns Junior 3 Cajon ist mit seinen 34 Zentimetern Höhe wirklich ein Zwerg unter den Cajons. Der Korpus des Instrumentes besteht aus Birke, die Schlagfläche aus Weidenholz. Außer dem Thomann Logo befinden sich auf dem Cajon keine weiteren Design-Elemente. Auf der Rückseite ist das typische Schallloch zu sehen, im Inneren des Instrumentes sind Metallsaiten gespannt, die als Snare funktionieren. Diese lassen sich über einen Inbusschlüssel von außen in der Spannung regulieren – lobenswert bei einem Instrument im untersten Preissegment.

Fotostrecke: 5 Bilder Die Schlagflu00e4che ist rundherum verschraubt.
Fotostrecke

Die Schlagfläche ist rundherum verschraubt, unter dem Cajon befinden sich für einen sicheren Stand vier große Gummifüße. Insgesamt wiegt das Instrument gerade mal drei Kilogramm, was es, in Kombination mit seinen kompakten Maßen, zu einem extrem portablen Gesamtpaket macht. Einen ersten Soundeindruck bekommt ihr jetzt im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.