Anzeige

Superbooth 21: Sucofunk Beatmaker’s Sketchbook – Sampler selbst bauen

Sucofunk Beatmaker’s Sketchbook
Sucofunk Beatmaker’s Sketchbook

Mit dem Sucofunk Beatmaker’s Sketchbook könnt ihr euch einen Sampler mit Sequencer selbst bauen. Das DIY-Projekt basiert auf einem Teensy 4.1 mit Open-Source-Firmware und soll im Oktober erhältlich sein.

Sucofunk Beatmaker’s Sketchbook

Marc von Sucofunk verfolgt auf der Superbooth 21 eine Guerilla-Marketing-Strategie und verteilt Karten und Sticker, um auf sein Projekt aufmerksam zu machen. Hinter dem Beatmaker’s Sketchbook verbirgt sich ein kleiner Sampler mit Sequencer, den ihr euch selbst zusammenbauen könnt.

Das Ganze basiert auf einem Teensy 4.1 Microcontroller. Die Firmware ist vorinstalliert, sodass das Gerät ohne umständliche Programmierarbeit sofort funktionieren sollte (sofern man richtig gelötet hat). Da die Software open-source ist und der Quellcode frei verfügbar ist, kann man aber auch eigene Ideen umsetzen – die nötigen Programmierkenntnisse vorausgesetzt. Bisher enthält die Software einen Sampler und einen Sequencer; für die Zukunft ist auch ein Software-Synthesizer geplant.

Die Hardware bietet ein eingebautes Mikrofon und einen Line-Eingang zum Sampeln. Auch ein Paar Lautsprecher, ein Kopfhörerausgang und MIDI In/Out sind integriert. Bedient wird das kompakte Gerät über vier Encoder, 12 Buttons, einen Crossfader und ein Display. Hinzu kommen 24 Tasten zur Eingabe von Noten. Die Stromversorgung erfolgt über einen Akku, der über USB aufgeladen wird. Mobilem Beatmaking steht also nichts im Wege.

Sucofunk Beatmaker's Sketchbook

DIY-Kit

Laut Sucofunk ist das DIY-Projekt so ausgelegt, dass auch Lötanfänger damit zurechtkommen sollten. Offenbar werden alle komplexeren Bauteile einfach aufgesteckt. Ein einfacher Lötkolben soll für den Zusammenbau ausreichen.

Ob das abgebildete Gehäuse zum Kit dazugehört oder zumindest optional erhältlich sein wird, ist noch nicht ganz klar. Es wäre aber zu wünschen, denn die Optik stimmt auf jeden Fall, finde ich.

Preis und Verfügbarkeit

Der Website von Sucofunk ist zu entnehmen, dass der Bausatz ab Oktober 2021 auf Tindie erhältlich sein soll. Was genau im Kit enthalten sein wird und was es kosten wird, wissen wir derzeit leider noch nicht. Auch ein Demo fehlt bisher – was wirklich schade ist, denn das Projekt klingt auf jeden Fall sehr spannend.

Mehr Infos über Sucofunk

Hot or Not
?
Sucofunk Beatmaker’s Sketchbook

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

DIY: Eurorack Case selbst bauen Workshop

Workshop

Wie baue ich mir das Case für mein Eurorack selbst? In unserem Workshop zeigen wir euch, was zum Bau des Cases benötigt wird, und erklären, worauf man beim Selbstbau besonders achten muss.

DIY: Eurorack Case selbst bauen Workshop Artikelbild

Um in die Welt der Eurorack-Synthesizer einzusteigen wird zunächst ein entsprechendes Gehäuse bzw. Case benötigt. Darin werden die einzelnen Module verbaut und mit Strom versorgt. Solche Cases werden von unterschiedlichen Herstellern angeboten, aber man kann sich ein Case auch selbst in DIY-Manier zusammenbauen.

Exploding Shed DIY-Workshop: Eurorackmodul per Livestream selbst bauen

Keyboard / News

Im Bereich Eurorack gibt es viele Hersteller und noch mehr Module. Man kann sie aber auch selber bauen. Dazu bieten Exploding Shed am 25. März um 18:00 Uhr einen Workshop an dem du per Livestream teilnehmen kannst.

Exploding Shed DIY-Workshop: Eurorackmodul per Livestream selbst bauen Artikelbild

Eurorack ist 'in' und es gibt viele Hersteller und die unterschiedlichsten Module. Man kann sie aber auch selber bauen. Dazu bieten Exploding Shed am 25. März um 18:00 Uhr einen Workshop an dem du per Livestream teilnehmen kannst. Thema des Workshops: Per Livestream-DIY einen Transient 4R Quad Random Generator bauen Exploding Shed sind weithin bekannt für alles, was mit Bausätzen für Eurorackmodule und Synth-DIY zu tun hat. Neben dem Verkauf ihrer Produkte führen Exploding Shed auch immer wieder Workshops durch, in denen Interessierte ihre Eurorackmodule unter fachkundiger Anleitung selbst bauen können. Wie funktioniert das Ganze per Livestream? Exploding Sheds kündigen auf deren Webseite regelmäßig Online-Workshops an. Um daran Teil zu nehmen, genügt eine Anmeldung und der Bausatz, den es im Workshop zusammen zu bauen gilt, wird im Vorfeld zu dir nach Hause geschickt. An dem auf der Webseite angekündigten Termin findet dann der Online-Workshop (Livestream) statt, mit dessen Hilfe das Modul dann zusammengebaut wird. Miterleben kann man das am Donnerstag, den 25. März 2021 um 18:00 Uhr unserer Zeit. Hier wird der Transient 4R Quad Random Voltage Generator zusammengebaut, ein nur 2 HP schmales Eurorackmodul. Für diesen Workshop ist es bereits zu spät sich anzumelden, aber man kann sich ein Bild davon machen, wie ein solcher abläuft. Vielleicht ist ja der Nächste so interessant, dass du daran teilnehmen möchtest. Interessierte finden auf der Webseite von Exploding Shed

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)