Anzeige
ANZEIGE

Superbooth 2021: Silhouette eins Optical Soundtrack Synthesizer – Musik aus Bildern erzeugen

Johannes Pit Przygodda stellt mit ‘Silhouette eins’ einen Synthesizer vor, der optische Informationen in Echtzeit in Klänge wandelt, die vielseitig moduliert werden können.

Ein Leuchttisch, eine Kamera und das Monitor-Display
Silhouette eins Optical Soundtrack Synthesizer (Foto: Silhouette eins)
Silhouette eins Optical Soundtrack Synthesizer (Foto: Silhouette eins)
bilden die Steuerzentrale für die Tonerzeugung. Werden Gegenstände von der Kamera über dem Leuchttisch erfasst, werden die optischen Signale in Wellenformen umgewandelt, welche die Basis der Tonerzeugung bilden. Das, was per Leuchttisch von der Kamera erfasst wird, können Gegenstände, Bilder oder Filme sein, die dann in Echtzeit in Steuerungsinformationen für die interne Tonerzeugung gewandelt werden.
Silhouette eins Optical Soundtrack Synthesizer im Überblick
Silhouette eins Optical Soundtrack Synthesizer im Überblick

Die neben dem Monitor-Display zur Verfügung stehende Controller-Einheit bietet mit 20 Reglern und 21 Tasten vielseitige Möglichkeiten, die entstehenden Wellenformen zu modulieren. Alle Parameterwerte werden direkt hinter und um das steuernde Potentiometer oder den Taster angezeigt. Die Benutzeroberfläche selbst besteht aus einem auf dem Monitor befindlichen Plexiglas-Hardware-Controller, der vier Softwareseiten (Editor-Pages) adressiert. Außerdem lassen sich die entstehenden Wellenformen vielseitig modulieren, dazu stehen fünf Modulationswellen und sieben Modulationsquellen zur Verfügung, die sich allesamt 18 Modulationsadressen zuweisen lassen.

Vier Editor-Seiten bieten vielseitige Bearbeitungsmöglichkeiten.
Vier Editor-Seiten bieten vielseitige Bearbeitungsmöglichkeiten.
Die in Silhouette eins gebotene Eigenschaft aus Grafik Musik zu erzeugen, resultiert in einem außergewöhnlichen Instrument für Musiker, Künstler und Tänzer, denn visuelle Strukturen und Loops können auf einem Bildschirm dargestellt und in Musik gewandelt werden. Es soll auch möglich sein, mit der Webcam eine choreografische Theateraufführung zu filmen und diese Bilder gleichzeitig als Input für das kreieren von Musik in Silhouette eins zu verwenden.
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick (Silhouette eins – Prototyp #1):
  • Live-Kamera und Leuchttisch
  • 1 optischer Soundtrack-Oszillator
  • 4 Stimmen
  • 5 Modulationswellen
  • 7 Modulationsquellen (LFOs, EGs, etc.)
  • 18 Modulationsadressen
  • Bildschirmaufnahme
  • Hall
  • Möglichkeiten eigene Inhaltsbilder und -filme zu verwenden
  • Trackpad zum Verschieben des Bereichs und für Bearbeitungsfunktionen
  • 37-Tasten Fullsize-Tastatur
  • Stereoausgang mit Area-Position verknüpfbar
  • Videoausgang für audiovisuelle Performance
  • Externe Anschlüsse über MIDI

Preis und Verfügbarkeit
Silhouette eins ist noch ein Prototyp und kann während der kommenden Superbooth21 auf dem Stand von Johannes Pit Przygodda (Stand-Nr. 0270) getestet werden. Wer an dem Kauf des Synthesizers interessiert ist, kann Johannes Pit Przygodda unter diesem Link kontaktieren.

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Anbieters.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Silhouette eins Optical Soundtrack Synthesizer (Foto: Silhouette eins)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
SUPERBOOTH 2021 – Alle NEWS aus der Redaktion
Keyboard / Feature

Die SUPERBOOTH21 öffnet vom 15. bis 18. September 2021 ihre Pforten im FEZ Berlin. Bei uns gibt's alle Highlights und Neuheiten von Europas größter Fachmesse für elektronische Musikinstrumente und Musikproduktion.

SUPERBOOTH 2021 – Alle NEWS aus der Redaktion Artikelbild

Nachdem die SUPERBOOTH im Jahr 2016 erfolgreich startete und sich über die Jahre einen festen Platz im Musik-Business sicherte, konnten die Pforten desFEZ Berlin in 2020 für einen persönlichen Besuch aufgrund der Corona-Pandemie nicht geöffnet werden. So fielen dem Coronavirus (Covid-19) in diesem Jahr etliche Großveranstaltungen und viele Events zum Opfer, die durch das auferlegte Versammlungsverbot nebst Ausgangssperre nicht nur Veranstalter, sondern auch die betroffen haben, die ihre neuen Produktkreationen der Öffentlichkeit vorstellen wollten. Diese Not machte viele erfinderisch, sodass wichtige Veranstaltungen online stattfanden, wie auch die SUPERBOOTH20, die trotz Pandemie im avisierten Zeitraum vom 23. bis 25. April ein Erfolg wurde.

Superbooth 2021: Studiologic Numa X Piano und Numa X Piano GT - zwei neue Stagepianos aus Italien
Keyboard / News

Der italienische Hersteller Studiologic kommt zur Superbooth mit zwei neuen Stagepianos, dem Numa X Piano, das in zwei Varianten erhältlich ist und dem Numa X Piano GT.

Superbooth 2021: Studiologic Numa X Piano und Numa X Piano GT - zwei neue Stagepianos aus Italien Artikelbild

Studiologic ist - man mag es kaum glauben - auch auf der Superbooth21 vertreten und bietet mit neuen Stagepiano-Modellen alles andere als man sonst von dieser Messe gewohnt ist. Unter den Bezeichnungen Numa X Piano und Numa X Piano GT unterscheidet man drei unterschiedliche Tastaturausführung, die sich allesamt der gleichen Technik bedienen. So ist das Numa X Piano - mit der neuen TP/110 Premium Hammer Action-Tastatur ausgerüstet - in zwei Tastaturgrößen mit 73 und 88 Tasten erhältlich. Die GT-Variante gibt es nur in einer Ausführung, welche die TP/400 WOOD Graded Hammer Action Tastatur

Superbooth 2021: Superbooth 21: Rides In The Storm - sechs günstige Module für das Eurorack
Keyboard / News

Rides In The Storm aus Berlin hat zur Superbooth21 sechs neue Module im Gepäck, die sich auch preislich sehen lassen können.

Superbooth 2021: Superbooth 21: Rides In The Storm - sechs günstige Module für das Eurorack Artikelbild

FEG ist eine ADSR-Hüllkurve (loopbar) in 4 HP Breite. Für die manuelle Bedienung dienen zwei Tasten, die einerseits Loops aktivieren und einen One-Shot-Trigger-Modus aktivieren sowie die Hüllkurve manuell auslösen. Die Hüllkurve is manuelle und über CV in zwei Zeitbereichen umschaltbar und regelt einen Zeitbereich von 0,2 ms - 30 Sek. Ausgangsseitig stehen ein positiver und ein invertierter Output zur Verfügung. Das QEG Modul ist die vierfache Variante des FEG auf insgesamt 20 HP, welche durch 16 Trigger-Ausgänge, die für jede der vier Envelopes die Trigger-Signale Begin of Attack, End of Attack, End of Sustain und End of Release ausgeben erweitert wurde. Zusätzlich zum FEG bietet QEG noch einen invertierten Mix-Ausgang. DOC DOC ist ein diskret aufgebauter VCO in 6 HP mit warmem Klangcharakter. Das Modul ist mit Ausgängen für Dreieck, Rechteck und Sägezahn bestückt und bietet noch einen PWM-Input. Zusätzlich stehen dem V/Okt.-Eingang weitere Eingänge für lineare und exponentielle Frequenzmodulation sowie ein Reset-Input (Sync) zur Seite. Per Schalter kann der Oszillator in einen LFO-Modus versetzt werden. XXM, NGM und QUA XXM und NGM sind zwei neue Mixer. Während XXM ein 2×4- oder 1×8-Mixer für Audio- und CV-Signale ist, zeigt sich NGM als passiver 2×5-Mixer mit aktivem Gain, was sich für Audio und CV eignet. Das letzte Modul im Bunde - QUA  - ist ein vierfacher Abschwächer

Superbooth 2021: Dreadbox Nymphes - Neuer polyphoner Analog-Synthesizer kommt am 13. September
Keyboard / News

Dreadbox hat einen neuen analogen polyphonen Synthesizer am Start, der am s 13. September vorgestellt wird.

Superbooth 2021: Dreadbox Nymphes - Neuer polyphoner Analog-Synthesizer kommt am 13. September Artikelbild

Dreadbox hat einen neuen analogen polyphonen Synthesizer am Start, der am 13. September kurz vor der Superbooth21 vorgestellt wird. Nymphes wird der heißen, der neue Analog-Synth, der am Montag, den 13.09. vorgestellt wird. Seit einiger Zeit arbeiten Dreadbox an zwei neuen analogen Synthesizern, wovon der erste - Nymphes - in einem kurzen Teaser-Video zu sehen ist.  Leider liegen noch keine weiteren offiziellen Informationen vor, welche über die Spezifikationen Auskunft geben können, man munkelt aber bereits von einer sechs-stimmigen Polyphonie. Wie das Interface des Nymphes aufgebaut ist. lässt sich nur grob im Video erkennen; es wird mit einer Vielzahl an Schiebereglern ausgestattet sein. Ob Dreadbox eine weitere Kooperation mit Sinevibes eingeht - wie bereits beim Typhon - ist auch noch nicht bekannt, wäre aber eine schöne Sache. Wir werden sehen ... Weitere Informationen auf die wir sehr gespannt sind folgen am Montag, den 13. September 2021. Wir bleiben dran!

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)