Anzeige

Soundbrenner Core Steel Test

Fazit

Das Spielen zum Click empfinden viele Drummer als lästig – nicht zuletzt, weil man sich durch das unumgängliche Tragen eines Kopfhörers isoliert von den Mitmusikern fühlt. Dieses Problem löst Soundbrenner mit seinen Vibrationsmetronomen, wenngleich diese Art, das Clicksignal zu erleben, gewöhnungsbedürftig und womöglich auch nicht jedermanns Sache ist. Hat man sich aber daran gewöhnt, eröffnen sich viele Möglichkeiten auf der Bühne und im Studio. Die Zusatzfunktionen Tuner und Dezibelmessgerät sowie die Smartwatch-Funktionen des Core Steel sind teilweise nicht ausgereift, aber sicher auch für kaum jemanden ein wirkliches Kaufargument. Die Bedienung sowohl am Gerät selber als auch über die App ist unkompliziert, und der Praxistest verlief – abgesehen vom Absturz beim Aufrufen einer bestimmten Option – ohne Probleme. Auf dem noch sehr überschaubaren Bereich der Vibrationsmetronome bietet Soundbrenner bisher die professionellsten Lösungen, allerdings muss man für den Core Steel auch eine Menge Geld investieren. Denselben Funktionsumfang gibt es mit Kunststoffgehäuse (Core) auch für 100 Euro weniger, und wer auf das Display verzichten kann, bekommt mit dem Soundbrenner Pulse für unter 90 Euro ein Gerät, das sich am Körper ähnlich anfühlt. Welchem der drei Geräte man dem Vorzug gibt, ist also ganz vom individuellen Anspruch abhängig.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4 / 5

Pro

  • befreiteres Spielen ohne Kopfhörer
  • ideal für leise musikalische Settings
  • hohe Vibrationsstärke
  • Synchronisationsmöglichkeit mehrerer Geräte
  • Steuerung über MIDI möglich

Contra

  • Zusatzfunktionen teilweise nicht ausgereift
  • Absturz der App während des Testlaufs
  • hoher Anschaffungspreis
Artikelbild
Soundbrenner Core Steel Test
Für 282,00€ bei
Der Soundbrenner Core Steel bietet ein interessantes Konzept, ist aber auch nicht gerade günstig.
Der Soundbrenner Core Steel bietet ein interessantes Konzept, ist aber auch nicht gerade günstig.
Technische Spezifikationen
  • Bezeichnung: Soundbrenner Core Steel
  • Entwickler: Soundbrenner Limited
  • Herstellungsland: China
  • Firmware: 1.4.0
  • Art: Mobiles Vibrations-Metronom mit Tuner, Dezibelmessfunktion und Smart Watch
  • Tempo-/Taktanzeige: Gerätevibration + farbige LED
  • Tempobereich: 20 bis 400 bpm
  • Zubehör: Lederarmband, Textilarmband, Körpergurt, magnetische Stimmgerätehalterung mit zwei Ersatzaufklebern, Micro-USB Kabel, Ohrstöpsel, Anleitung
  • Akkuladezeit: 1,5 Stunden
  • Akkulaufzeit: 2,5 Stunden Dauerbetrieb
  • Systemvoraussetzungen: Bluetooth 4.0, iOS (ab 10.0), Android (ab 5.0)
  • DAW-Integration über MIDI möglich: Ableton Live, Avid Pro Tools, Apple Logic Pro X, Propellerhead Reason
  • Abmessungen: 4,5 x 1,2 cm (Durchmesser x Höhe)
  • Verkaufspreis (Mai 2020): 299,- €
  • App
  • Bezeichnung: The Metronome
  • Entwickler: Soundbrenner Limited
  • Art: Metronom App für iOS (ab 10.0) und Android (ab 4.3)
  • Version: 1.22.1
  • Speicherbedarf: 93,5 MB (iOS) / 42 MB (Android)
  • Sprache: Deutsch
  • Kompatibilität iOS: iPhone, iPad, iPad mini und iPod touch
  • Preis: kostenlos

Seite des Herstellers: https://www.soundbrenner.com

Hot or Not
?
Der Soundbrenner Core Steel bietet ein interessantes Konzept, ist aber auch nicht gerade günstig.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars-Oliver Horl

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Remo | Rototom Set 6" 8" 10" | Sound Demo (no talking)
  • Pearl | Masters Maple Complete | 5pc ltd. | Sound Demo (no talking)
  • Meinl | HB50 Journey Bongos | Sound Demo (no talking)