ANZEIGE

Sample Logic Animation Station 2.0 – umfangreiches Update bietet viele Neuerungen

Sample Logic hat mit Animation Station 2.0 ein umfangreiches Update seines MIDI-Sequencing-Tools vorgestellt, das viele neue Funktionen und Verbesserungen liefert.

Sample Logic Animation Station 2.0. (Quelle: Sample Logic)
Sample Logic Animation Station 2.0. (Quelle: Sample Logic)

Animation Station 2.0 ist eine intuitive und dynamische Komplettlösung zur Erstellung von Arpeggio-Patterns mit enormen Möglichkeiten. Die enthaltenen Presets bieten von einfachen Standard-Arpeggios bis hin zu extrem experimentellen Patterns alles, was man beim Songwriting für melodische und akkordische Sequenzen benötigt.

Sample Logic Animation Station 2.0alle Neuerungen

  • ABCD-Muster: Es ist jetzt möglich, zwischen 4 Patterns zu wechseln. Es gibt zudem ein Rechtsklickmenü zum Kopieren, Einfügen und Zurücksetzen von Mustern. Außerdem kann man bis zu 4 Key Switches anschließen. Wenn der Host spielt, wechselt das Plugin die Patterns beim ersten Schlag des nächsten Taktes.
  • Die Preset-Verwaltung unterstützt nun sowohl ABCD-Presets als auch die originalen 1-Pattern-Presets. Wählt man ein 1-Pattern-Preset aus, befindet es sich nur in dem gerade aktiven Slot. Presets mit mehreren aktiven Patterns werden in alle Slots geladen und inaktive Slots werden mit Standard-Patterns überschrieben. Es ist auch möglich, ein einzelnes Pattern aus einem beliebigen Preset in den gerade aktiven Slot zu laden, indem man die ABCD-Tasten rechts neben dem Presetnamen wählt.
  • Globale Einstellungen (Gate, Velocity Sensitivity, Swing) sind jetzt als Plugin-Parameter sichtbar und können so vom Anwender moduliert werden.
  • Das Modulationssystem hat jetzt 2 neue Modi. Das Modulationsrad bearbeitet die Sequenz nicht direkt, sondern moduliert die gespeicherten Werte, die zudem als halbtransparente Fills im Velocity/Duration-Balken angezeigt werden. Der absolute Modus ignoriert die aktuellen Werte, der relative Modus nimmt dagegen die aktuellen Step-Werte als Zentrum.
  • Neue Transpose-Regler mit 2 Bearbeitungsmodi: Oktave und Chromatic. Die Modi kann man im Rechtsklickmenü unter den Regler-Presets, oder aber per mit einem Linksklick auf den Transponierregler und Halten der Shift-Taste beim Auf- und Abbewegen umschalten.
  • Triolen erweitern jetzt die Stutter-Raten
  • Der Latch-Filter unterstützt Notenverbindungen. Beim Spielen einer neuen Note wird der Latch-Filter für 200ms aktiviert, damit andere Noten eines potenziell gespielten Akkords ebenfalls gelatcht werden können. Danach schließt sich der Latch-Filter geschlossen und setzt die aktuell gespeicherten Noten zurück, wenn man neue Noten oder einen Akkord spielt.
  • Kleinere Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen.
  • Neues Erweiterungspaket mit 250 Presets “Breaking Borders” von Ben Aylon.

Preis und Verfügbarkeit

Animation Station 2.0 (VST/AU/AAX) ist ab sofort und bis zum 22. August 2023 zum Einführungspreis von 99,99 USD erhältlich. Der reguläre Preis beträgt 149,99 USD.

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Affiliate Links
Hot or Not
?
Animation_Stytion_20 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Novation V-Station und B-Station Test
Software / Test

Die beiden Legacy-Tools V-Station und BassStation von Novation bieten legendären Hardware-Synth-Sound in Plugin-Form, wenn auch nicht mehr auf allen Betriebssystemen.

Novation V-Station und B-Station Test Artikelbild

Den Begriff „Legacy“ nutzen Software-Entwicklern gerb dann, wenn sie Programme oder Plugins in absetzen wollen, es aber zu schade wäre, sie einfach von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Von Novation gibt es nun zwei kostenlose Legacy-Schmankerl aus alten Tagen: V-Station und B-Station.

Bonedo YouTube
  • MOOG Labyrinth Sound Demo (no talking) - Preset Sheets
  • Behringer UB-XA Sound Demo (no talking, custom presets)
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)