Anzeige

ROLAND TR-8S Test

Fazit

Die TR-8S ist eine verdammt gute Drum Machine. Ihre Usability, die schnelle Zugänglichkeit und die klassischen zeitlosen Sounds gepaart mit freshen Effekten bilden eine Einheit, die ihresgleichen sucht. Hinzukommt die Möglichkeit, diese auch noch mit vielen fertigen sowie eigenen Samples zu garnieren. Dennoch sind wieder mal „Roland-typisch“ einige Sachverhalte nicht ganz bis zu Ende gedacht bzw. noch nicht ganz optimal umgesetzt. Sicherlich, es gibt bei allen Drum Machines irgendwie, irgendwo immer etwas auszusetzen. Aber von Roland, dem Ahne aller Drum Machines in einer Person, erwartet man einfach noch etwas mehr – vor allem vor dem Hintergrund der etwas zerrenden Salami-Taktik der letzten Jahre. Manche Sachverhalte können durchaus – manche müssen sogar noch – mit einem Update verbessert werden. Und deswegen gibt es bis dahin auch nur 4 von 5 maximalen Sternen.

Pro

  • druckvoller, moderner Klang
  • 
intuitiver, umfangreicher Sequenzer

  • hohes Erweiterungspotential durch Samples

  • klassisches Sounds plus viele moderne Effekte
  • 
acht Einzelausgänge sowie Trigger-Outs und External-In
Contra

  • verschachtelter als TR-8
  • kleinere Workflow-Bugs

Da ist sie, die "Neue". Roland TR-8S. S wie Sample
Da ist sie, die “Neue”. Roland TR-8S. S wie Sample
Features

  • Drum Maschine plus Stereo Sample Import und Playback
  • 300 vorgeladene Samples
  • SD-Kartenslot zum importieren eigener Mono- und Stereo Samples (WAV oder AIFF)
  • Mischen und Layern von Sounds: Drum-Tracks können aus reinen Sample-Kits, TR-Sounds oder einer Mischung aus beidem bestehen
  • auf Percussion abgestimmte Effekte wie Delay, Reverb, Overdrive und Filter
  • Echtzeit Pattern-Erstellung mit bis zu 32 Steps
  • 128 Kits, 128 Patterns mit jeweils acht Variationen und drei unterschiedlichen Arten von Fills
  • 8 analoge Ausgänge
  • Trigger-Track pro Pattern
  • Mehrkanal-Audio- und MIDI-Interface
  • 6,3 mm Kopfhörerausgang, 6,3 mm (L/Mono, R) Mix Out, 6x 6,3 mm Assignable Out, 6,3 mm (L, R) Eingang für externe Quellen, 3,5 mm Trigger Ausgang
  • USB port Typ B (Audio, MIDI)
  • Abmessungen: 409 x 263 x 58 mm
  • Gewicht: 2,1 kg
  • inkl. Netzteil
Preis

  • EUR 699,- ( Straßenpreis am 19.4.2018)

Unser Fazit:

Sternbewertung 4 / 5

Pro

  • druckvoller, moderner Klang
  • 
intuitiver, umfangreicher Sequenzer

  • hohes Erweiterungspotential durch Samples

  • klassisches Sounds plus viele moderne Effekte
  • 
acht Einzelausgänge sowie Trigger-Outs und External-In

Contra

  • verschachtelter als TR-8
  • kleinere Workflow-Bugs

Artikelbild
ROLAND TR-8S Test
Für 679,00€ bei
Hot or Not
?
Da ist sie, die "Neue". Roland TR-8S. S wie Sample

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Felix Klostermann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone
  • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)