Anzeige

Roland DJ-202 Test

Fazit

Der Roland DJ-202 ist ein gut gelungener Einsteiger-Controller, der inklusive der Software Serato DJ Intro ausgeliefert wird. Das Gerät bietet eine solide Grundausstattung, die alle gängigen Standardfunktionen bequem bedienbar macht. Ein weiteres Plus sind die gut dosierbaren Jogwheels und die moderate Größe, die einen leichten Transport ermöglicht. Das Mixen von Songs gelingt nahezu mühelos und ist auch von Anwendern mit wenig Praxiserfahrung zu bewerkstelligen. Die zusätzlich gebotene Ausstattung in Form eines Sequencers mit integrierten Drumsounds aus Rolands Kult-Drumboxen TR-808 und 909 ist eine sinnvolle kreative Erweiterung. Der Controller kann Einsteigern empfohlen werden, die ein Komplettpakt aus direkt aufeinander abgestimmter Hard- und Software suchen. Wer gerne tiefer in die Materie einsteigen möchte, kann ein Serato-DJ-Upgrade für 99 US-Dollar erwerben oder sich die größeren Brüder DJ-505 oder DJ-808 anschauen, die sich auch für professionelle Einsätze nutzen lassen.

PRO

  • übersichtlicher Aufbau
  • integrierte TR-Sounds
  • Sequencer zur Steuerung interner Sounds und Samples
  • gut reagierende Jogwheels
  • MIDI-Sync-Möglichkeiten
  • günstiger Anschaffungspreis

CONTRA

  • interne Sounds nicht anpassbar
  • Performance-Pads ohne Anschlagsdynamik
  • Audioausgänge nur Cinch
Roland DJ-202: Einsteiger-Controller für Serato DJ Intro mit internen Sounds der Roland Drum Maschines
Roland DJ-202: Einsteiger-Controller für Serato DJ Intro mit internen Sounds der Roland Drum Maschines

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,0 / 5

Pro

  • übersichtlicher Aufbau
  • integrierte TR-Sounds
  • Sequencer zur Steuerung interner Sounds und Samples
  • gut reagierende Jogwheels
  • MIDI-Sync-Möglichkeiten
  • günstiger Anschaffungspreis

Contra

  • interne Sounds nicht anpassbar
  • Performance-Pads ohne Anschlagsdynamik
  • Audioausgänge nur Cinch
Artikelbild
Roland DJ-202 Test
Für 329,00€ bei
Hot or Not
?
25_Roland_DJ-202 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Boris Pipiorke-Arndt

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Monacor WAP-202 Test

DJ / Test

Monacor WAP-202 ist ein Mediaplayer mit USB, DAB, LAN und Bluetooth für die Festinstallation in Event-Locations, Gastronomie oder öffentlichen Einrichtungen sowie das FOH- oder DJ-Rack. Was darf der geneigte Käufer erwarten?

Monacor WAP-202 Test Artikelbild

Mit dem WAP-202 hat Monacor einen professionellen 19-Zoll-Mediaplayer im Produktportfolio, der sich gleichermaßen für die Festinstallation in Event-Locations, Gastronomie oder öffentlichen Einrichtungen empfehlen möchte, wie auch für den Einbau in das im Rack des mobilen Discjockeys, FOH-Manns oder Event-Dienstleisters. Somit ist für die diversen Beschallungsszenarien eine gewisse Flexibilität gefragt. Und so verwundert es nicht, dass der mattschwarze Monacor neben USB-Player, FM- sowie DAB+ Radio on top auch Media-Streaming via Bluetooth-Schnittstelle oder UPnP-Server erlaubt. Er hat eine LAN-Buchse und WIFI an Bord und verfügt sogar über eine Multiroom-Funktion. Aktuell verlangt euch dies eine Investitionssumme von 499,- Euro ab. Sehen wir uns den WAP-202 einmal genauer an.

Thorens TD 202 Test

DJ / Test

Mit dem TD 202 bietet Thorens einen stylischen Plattenspieler mit vorinstalliertem AT 95E Tonabnehmer, integriertem Phono-Vorverstärker und USB-Anschluss an. Schauen wir uns die Features an und hören ausgiebig hin.

Thorens TD 202 Test Artikelbild

Dass wir die erneut aufkeimende Leidenschaft für Vinyl teilen, sollte euch nicht überraschen. Kontinuierlich stellen wir hier neue Produkte vor, testen diese für euch und geben immer wieder Tipps und Empfehlungen. Nun sind nicht alle, die Schallplatten besitzen, als DJ aktiv. Einige wollen eben einfach nur Vinyl abspielen und die Musik genießen (zum Artikel Vinylpflege: Schallplatten richtig reinigen). Vielleicht auch mal unkompliziert eine Aufnahme machen, falls kein Download-Code dabeiliegt. Außerdem sollte die Bedienung möglichst einfach und unkompliziert sein. Und klar: Der Sound muss ebenfalls stimmen. Der Traditionshersteller Thorens - seit 2018 unter neuer Führung mit Sitz in Bergisch Gladbach - will mit dem TD 202 diese Anforderungen erfüllen. Wir packen den Plattenspieler aus, schauen uns alle Features an und hören ausgiebig.

Roland GO:LIVECAST Test

Test

Das Roland GO:LIVECAST tritt als kompakte Lösung für das Live-Streaming mit Smartphones an. Ist das zum Kampfpreis möglich?

Roland GO:LIVECAST Test Artikelbild

Das Roland GO:LIVECAST ist schon eine sehr spezielle Sache. Als Schaltzentrale soll mit ihm das Erstellen von Webcasts einfacher werden, inklusive Audio mixen, Titeleinblendungen machen, zwischen zwei Kameras wechseln oder Sound-FX einarbeiten. Zusätzlich gehört eine App dazu, die den Workflow mit der kreativen Schaltstelle angenehm machen soll. 

Denon DJ SC6000 und SC6000M Prime Test

DJ / Test

Update: Denon DJ SC6000 und SC6000M kommen u.a. mit neuem 10,1 Zoll Hi-Res-Display, erweitertem Touchscreen UI und einem überarbeiteten Jogwheel bzw. Turntable für das motorisierte Modell. Können die Multiplayer weiter Boden gegenüber der Konkurrenz gutmachen?

Denon DJ SC6000 und SC6000M Prime Test Artikelbild

Update: Denon DJ SC6000 und SC6000M Prime, die Mediaplayer mit Dual-Audio-Output und USB-, SD- und Netzwerkfähigkeit bringen einige Neuerungen gegenüber den Vorgängermodellen SC5000 und SC5000M mit, allen voran ein riesiges 10,1 Zoll Hi-Res-Display mit erweitertem Touchscreen UI und einen überarbeiteten Turntable für das motorisierte Modell. Außerdem Controller-Funktionalität für Software wie VirtualDJ und auch für Serato.

Bonedo YouTube
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)
  • Doepfer A126-2 and Xaoc Koszalin Sound Demo (no talking)