Anzeige
ANZEIGE

Rode VideoMicro II Test

Das hier getestete Rode VideoMicro II ist für den Einsatz beim Erstellen von Videos ausgelegt.

Neues Videomikrofon

Die Australier haben sich allerdings nicht lumpen lassen und dem sehr kompakten Richtrohr einiges an Zubehör beigelegt, wodurch sich die Einsatzmöglichkeiten stark erweitern.

Quick Facts zum Rode VideoMicro II

  • Videomikrofon mit Kondensatorkapsel
  • Richtcharakteristik Superniere
  • neuentwickelte Isolationshalterung “Helix”

​Lieferumfang

Die Verpackung des Rode VideoMicro II beherbergt angenehm viel und hochwertiges Zubehör für ein Mikrofon dieser Preisklasse. Zum Einen ist da die neuentwickelte schwingungsgedämpfte Halterung, welche in dem bereits bekannten Rotton gehalten ist. Zum Anderen sind da ein Schaumgummi-Windschutz, ein Fellwindschutz sowie jeweils ein Kabel mit TRS-Stecker für den Anschluss an Kameras und ein Kabel mit TRRS-Stecker für den Anschluss zum Beispiel an Smartphones. Die Farben der Stecker entsprechen der Farbcodierung, welche von Rode seit längerem verwendet wird: Schwarz für TRS-Stecker und Grau für TRRS-Stecker.

Lieferumfang
Das Rode VideoMicro II mit dem mitgelieferten Zubehör

Helix, die neue Aufhängung des Rode VideoMicro II 

Bisher hat Rode seine Mikrofone mit einer in Lizenz gefertigten Rycote Lyra ausgestattet. Für das VideoMicro II wurde von Rode eine Helix genannte Isolationshalterung komplett neu entwickelt. Sie hält das VideoMicro II sehr stabil in Position, bietet aber gleichzeitig gerade genug Flexibilität, um ungewollte Schwingungsübertragungen zu unterbinden.

An der Unterseite befindet sich ein Blitzschuhadapter mit einem 3/8“-Gewinde für Mikrofonstative und Tonangeln. In der Rändelmutter, mit der die Halterung im Zubehörschuh einer Kamera gesichert wird, befinden sich Aussparungen, die zur Kabelführung genutzt werden können.

Helix-Isolationshalterung des Rode VideoMicro II
Fotostrecke: 6 Bilder Die neue Helix-Isolationshalterung von Rode
Fotostrecke

Anschluss und Bedienung

Am hinteren Ende des kleinen Richtrohr-Mikrofons befindet sich eine dreipolige Buchse für 3,5mm Klinken, über die das Rode sein Signal ausgibt und über die es mit PlugIn-Power vom Aufnahmegerät versorgt wird. Das VideoMicro II besitzt kein Batteriefach und keinerlei Bedienelemente.

Mit den beiliegenden Kabeln lässt sich das Rode überall einsetzen, wo ein drei- oder vierpoliger Eingang vorhanden ist und PlugIn-Power zur Verfügung steht.

Rode VideoMicro II mit Apple Headphone Adapter an einem Apple iPhone
Das rote Kabel ist kompatibel zu Smartphones usw.
Rode VideoMicro II mit Apple Headphone Adapter an einem Apple iPhone
Am Rode AI-Micro funktionieren dank Auto-Sensing beide Kabel
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.