Anzeige
ANZEIGE

Pur Cajon Manufaktur Vision SP Test

Fazit

Wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast, bin ich sehr angetan vom Pur Vision SP. Der aktuelle Straßenpreis von 369 Euro ist natürlich eine stolze Hausnummer,  aber wir haben hier ein echtes Profiinstrument mit einem super Sound, bei dem dann noch genau die richtigen Features ausgewählt wurden, die einem Cajon wirklichen Mehrwert verleihen. Das Snare-System gehört zu den besten, die mir bisher unter die Finger gekommen sind, die Klangfenster bringen ein paar schöne zusätzliche Sounds, und das verstellbare Schallloch ist das Sahnehäubchen, das man spätestens nach den ersten Bühnenerfahrungen nicht mehr missen möchte. Jedem fortgeschrittenen Spieler, der auf der Suche nach einem hochwertigen Instrument ist, kann ich ein Anspielen des Pur Vision SP wärmstens empfehlen.

Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • Sound
  • flexibles und sehr gut klingendes Snare-System
  • hervorragende Verarbeitung
  • ansprechendes Design
  • Klangfenster in den Seiten
  • flexibles Schalloch
Contra
  • Versatz von Korpus und Schlagfläche anfangs gewöhnungsbedürftig
Artikelbild
Pur Cajon Manufaktur Vision SP Test
Für 389,00€ bei
Kann auf der ganzen Linie überzeugen - das Pur Vision SP Cajon.
Kann auf der ganzen Linie überzeugen – das Pur Vision SP Cajon.
Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Pur Cajon
  • Bezeichnung: Vision PC1369
  • Maße: (H x B x T): 46 x 30,4 x 29,9 cm
  • Korpus: 11-lagige Birke, furniert mit schwarz gebeizter Esche
  • Front-Schlagplatte: Buchenkern furniert in Satin Nuss
  • Besonderheiten:
  • Rückseite mit Schalllochschieber
  • Klangfenster in den Seiten des Korpus
  • “Clap Corners” in den Ecken der Schlagfläche
  • hochwertige und flexible Snare-Mechanik
  • Zubehör: Sitzauflage
  • Preis (Februar 2018): 369,- EUR

Seite des Herstellers: pur-cajon.com

Hot or Not
?
Pure Cajon Manufaktur

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von David Kuckhermann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Meinl Pickup Alpine Series Djembe, Snarecraft Cajon und Professional Cajon Snare Test
Drums / Test

„Einstöpseln und los geht’s“ lautet die Devise bei Meinls Pickup Snarecraft Cajon, Professional Pickup Cajon Snare und Pickup Djembe.

Meinl Pickup Alpine Series Djembe, Snarecraft Cajon und Professional Cajon Snare Test Artikelbild

Auch Trommeln müssen gelegentlich verstärkt werden. Um das für Trommlerinnen und Trommler besonders einfach zu machen, stattet Meinl einige seiner Instrumente mit Piezo Pickups und einer mehr oder weniger aufwändigen Lautstärke- und Klangregelung aus, sodass nur noch ein einfaches Instrumentenkabel benötigt wird, um sich mit Mischpult, Interface oder DI-Box zu verbinden. Wie das im Falle der 12“ Alpine Djembe, dem Snarecraft Cajon und der Cajon Snare funktioniert und klingt, offenbart dieser Test.

Schlagwerk CP402 High Five Kids Cajon Test
Drums / Test

Mit dem CP402 High Five Kids Cajon verspricht Schlagwerk schon den kleinsten Cajoneras und Cajoneros ein hochwertiges Instrument, das den ausgewachsenen Modellen in nichts nachsteht.

Schlagwerk CP402 High Five Kids Cajon Test Artikelbild

Damit auch Kinder oder klein gebaute Cajon-Begeisterte bequem spielen können, gibt es die beliebten Kistentrommeln auch in adäquaten Größen. Ganz neu ist das High Five Kids Cajon mit einem 36 Zentimeter niedrigen Birkenkorpus und bunt bedruckter Schlagfläche. Ob es sich beim CP402 High Five um eine knapp 90 Euro teure Spielzeugtrommel oder ein ernstzunehmendes Instrument handelt, interessiert auch unseren Testautor.

Schlagwerk CAP200 Cajon Pedal Test
Drums / Test

Nach zehn Jahren stellt Schlagwerk mit dem CAP200 einen Nachfolger für das erste Cajon-Pedal auf dem Markt vor.

Schlagwerk CAP200 Cajon Pedal Test Artikelbild

In Sachen Cajon und Zubehör hat sich Schlagwerk schon einige Male als Vorreiter hervorgetan, so etwa vor zehn Jahren, als mit dem CAP100 das erste designierte Cajon-Pedal auf den Markt kam. Mit dem ab sofort erhältlichen Nachfolger CAP200 bringen die Baden-Württemberger nun einen Nachfolger auf den Markt, der mit den Kinderkrankheiten des Vorläufermodells aufräumen will. Zwei patentierte Cams, ein teflonbeschichteter Bowdenzug und die flache Konstruktion sollen die Spieleigenschaften des Pedals optimieren, die Longboard-Trittplatte die Dynamik vergrößern und die mitgelieferte Tasche für Rundumschutz sorgen.

Meinl Artisan Tango Line Cajon Grey Eucalyptus Test
Drums / Test

Meinls Tango Cajon Grey Eucalyptus ist das Einstiegsmodell in die Artisan Edition und Hauptdarsteller dieses bonedo-Tests.

Meinl Artisan Tango Line Cajon Grey Eucalyptus Test Artikelbild

Unter der Bezeichnung „Artisan“ laufen bei Meinl die besonders hochwertigen Percussion-Instrumente, die in Handarbeit in den Ländern entstehen, in denen sie auch am meisten gespielt werden. So kommen die Artisan Cajones aus Spanien, wo sie in der Firma von José „Pepote“ Hernández gebaut werden. Das günstigste Instrument aus der Artisan Edition ist das Tango Line Cajon Grey Eucalyptus, das aktuell 185 Euro kostet und sich damit für fortgeschrittene Trommlerinnen und Trommler anbietet, die auf der Suche nach einem „etwas besseren“ Cajon sind.

Bonedo YouTube
  • Tama | Starclassic Maple | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Millenium | Metronome Bass Drum Pad | Setup & Sound Demo (no talking)
  • Tama Starclassic Maple Snare / Preview