Anzeige

Peter Erskine Play-Along Apps Test

Fazit

Allen Musikern, die an Jazz, Funk, Latin und Bigband Sound interessiert sind und sich gerne selber mal im Rahmen einer erstklassigen – virtuellen – Band ausprobieren möchten, kann ich die Peter Erskine Play-Along Apps wärmstens ans Herz legen. Man kann die exzellent produzierte Musik förmlich unter dem Vergrößerungsglas sezieren und analysieren oder einfach nur genießen. Ein Highlight sind die Mintzer Big Band Essentials mit bis zu 13 individuell regelbaren Spuren. Die Begleitmaterialien beinhalten Transkriptionen, Lead Sheets, Übungsvorschläge und vieles mehr, und die Recording-Funktion bei den Essentials erleichtert es erheblich, das eigene Spiel im musikalischen Zusammenhang zu analysieren. Vor allem bei den recht anspruchsvollen Grooves auf „The Code Of Funk“, der einzigen App, die sich ausschließlich an Drummer richtet, hätte ich mir eine Verlangsamungsfunktion gewünscht, und die Anzahl von nur sechs „echten“ Tracks auf den Jazz Essentials Vol.1 (vier davon in unterschiedlichen Tempi) ist etwas mager, aber dennoch erhalten die Apps hiermit eine klare Kaufempfehlung.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • erstklassige instrumentale Performance
  • hervorragender Sound
  • Aufnahmefunktion bei den Essentials Apps
  • sehr vielseitige Mix-Optionen
  • umfangreiche Begleitmaterialien
  • gute Übersichtlichkeit auf dem iPad

Contra

  • nicht veränderbare Tempi und Tunings
  • nur sechs echte Songs auf den Jazz Essentials Vol.1
Artikelbild
Peter Erskine Play-Along Apps Test
Peter Erskine und Bob Mintzer haben schon früher mehrfach zusammen gearbeitet.
Peter Erskine und Bob Mintzer haben schon früher mehrfach zusammen gearbeitet.
Technische Spezifikationen
    Bezeichnung: Jazz Essentials Vol. 1
    • Entwickler: Fuzzy Music Mobile LLC
    • Art: App für Mac iOS
    • Version: 2.0
    • Speicherbedarf: 246 MB
    • Ausgabeformat der Aufnahme: MPEG-4
    • Sprache: Englisch
    • Kompatibilität: Erfordert iOS 6.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch
    • Preis: 11,99 €
    Bezeichnung: Jazz Essentials Vol. 2
    • Entwickler: Fuzzy Music Mobile LLC
    • Art: App für Mac iOS
    • Version: 1.0.2
    • Speicherbedarf: 243 MB
    • Ausgabeformat der Aufnahme: MPEG-4
    • Sprache: Englisch
    • Kompatibilität: Erfordert iOS 6.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch
    • Preis: 11,99 €
    Bezeichnung: Afro Cuban Essentials
    • Entwickler: Fuzzy Music Mobile LLC
    • Art: App für Mac iOS
    • Version: 2.1
    • Speicherbedarf: 538 MB
    • Ausgabeformat der Aufnahme: MPEG-4
    • Sprache: Englisch
    • Kompatibilität: Erfordert iOS 6.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch
    • Preis: 11,99 €
    Bezeichnung: Mintzer Big Band Essentials
    • Entwickler: Fuzzy Music Mobile LLC
    • Art: App für Mac iOS
    • Version: 1.1
    • Speicherbedarf: 709 MB
    • Ausgabeformat der Aufnahme: MPEG-4
    • Sprache: Englisch
    • Kompatibilität: Erfordert iOS 8.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch
    • Preis: Basisversion (inkl. 2 Tracks) gratis, Vollversion 31,99 €
    Bezeichnung: Joy Luck Play-Along
    • Entwickler: Fuzzy Music Mobile LLC
    • Art: App für Mac iOS
    • Version: 1.0
    • Speicherbedarf: 347 MB
    • Sprache: Englisch
    • Kompatibilität: Erfordert iOS 4.3 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch
    • Preis: 9,99 €
    Bezeichnung: The Code Of Funk
    • Entwickler: Fuzzy Music Mobile LLC
    • Art: App für Mac iOS
    • Version: 1.1
    • Speicherbedarf: 229 MB
    • Sprache: Englisch
    • Kompatibilität: Erfordert iOS 5.1 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch
    • Preis: 11,99 €

    Seite des Herstellers: petererskine.com/apps

    Hot or Not
    ?
    PE_Play_Along_Titelfoto Bild

    Wie heiß findest Du dieses Produkt?

    flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
    Your browser does not support SVG files

    von Lars-Oliver Horl

    Kommentieren
    Kommentare vorhanden
    Schreibe den ersten Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    Für dich ausgesucht

    Tama Peter Erskine 14“ x 4,5“ Jazz Snare Test

    Drums / Test

    Jazzdrummer-Legende Peter Erskine wurden schon so einige Trommeln auf den Leib geschneidert. Jetzt hat Tama die Peter Erskine Signature Jazz Snare 14“ x 4,5“ vorgestellt. Ob sie swingt, lest ihr im Test.

    Tama Peter Erskine 14“ x 4,5“ Jazz Snare Test Artikelbild

    Er war Teil der legendären Jazzrockband Weather Report, hat mit dem Who-is-who der internationalen Jazzszene gespielt und auf hunderten Produktionen als Schlagzeuger mitgewirkt. Die Rede ist von Peter Erskine, der immer noch zu den meistbeschäftigten Drummern zählt. Sein Sound ist sehr aufgeräumt und warm, speziell die präzisen Snaredrumsounds sprechen für sich. Es ist also kaum verwunderlich, dass sein Instrumentarium diese Eigenschaften widerspiegelt.

    NAMM 2021: Peter Erskine bekommt seine zweite Tama Signature Snare

    Drums / News

    NAMM 2021: Der Jazzdrummer Peter Erskine, lange Zeit Mitglied von Weather Report und seit Jahrzehnten auch als Bandleader aktiv, erhält mit der 14"x4,5" Peter Erskine Jazz Snare sein zweites Signature-Modell. Die Snare verfügt über einen Mischkessel aus Fichte und Ahorn und weist eine konstruktive Besonderheit auf.

    NAMM 2021: Peter Erskine bekommt seine zweite Tama Signature Snare Artikelbild

    Nachdem Tama die Jazz-Legende Peter Erskine bereits 2018 mit einem 10"x6" Signature-Modell beglückt hat, folgt jetzt eine Holz-Snaredrum in regulärer Größe und mit einer konstruktiven Besonderheit: die 14"x4,5" Peter Erskine Jazz Snare.

    Drum Play-Alike - John Bonham / Led Zeppelin Workshop

    Workshop

    John Bonham gilt als der einflussreichste Rockdrummer aller Zeiten. In diesem Drum Play-Alike Workshop zeigen wir euch seine Drumming Highlights mit Noten- und Audiobeispielen.

    Drum Play-Alike - John Bonham / Led Zeppelin Workshop Artikelbild

    Was macht den 12. Januar 1969 zu einem potentiellen Feiertag für alle Schlagzeuger? Ganz einfach: an diesem Tag schallte mit Led Zeppelins „Good Times Bad Times“ erstmals das monströse Drumming des damals 20-jährigen Energiebündels John Bonham durch die weltweiten Haushalte, wodurch die Musikwelt sich für immer verändern sollte. Der Einfluss, den „Bonzo“ auf die trommelnde Zunft bis heute ausübt, ist so eindeutig wie unermesslich. So kann man definitiv von einer Zeit vor und einer Zeit nach Bonham sprechen, denn seine Beats, sein Sound und nicht zuletzt seine Drumsoli werden für alle Ewigkeit als der heilige Gral des Rock Drummings gelten. In diesem Workshop schauen wir uns einige Drumming Highlights seines schier unendlichen Vermächtnisses an, welches er zusammen mit Led Zeppelin der Nachwelt hinterlassen hat.

    Bonedo YouTube
    • Istanbul Mehmet | Nostalgia Cymbal Series | Sound Demo (no talking)
    • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo
    • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)