Anzeige

Parker P7 EQS Test

Wird jetzt auch die Akustikgitarre revolutioniert? Die E-Gitarren von Parker haben sich ja bereits mit außergewöhnlichem Design und innovativer Technik fest in der Musikbranche etabliert.Ken Parker verkaufte seine Firma zwar 2003, setzte sich aber nicht etwa zur Ruhe, sondern wurde als Berater aktiv und stellte sich neuen Herausforderungen. Eine davon war die Entwicklung einer neuen Akustikgitarre, die er jetzt in zwei Baureihen präsentiert. Zum Ersten die Intrigue-Serie, die drei Instrumente mit tiefer Zarge umfasst, die dem Puristen einen gehobenen Naturklang versprechen und deshalb auch ohne elektro-akustisches System auskommen müssen. Zum anderen die zurzeit vier Instrumente aus der Event-Serie, die mit ihrem neuartigen elektroakustischen Hybrid-PU-System die Bühnen dieser Welt erobern sollen.

Alle Modelle werden in China hergestellt und bieten das gleiche auffällige Bodydesign mit angespitzter Zarge im Oberbug. Sind die neuen Akustikgitarren von Parker nur ein Akus-Tick oder steckt auch echte Innovation in ihnen? Wir haben uns die kleine P7 EQS aus der Event-Serie besorgt, die als Bühnengitarre deklariert wird und mit dem vielversprechenden Hybrid-PU-System für Furore sorgen soll. Ob und wie uns ihr Auftritt gefällt, werden wir in diesem Test in Erfahrung bringen.

P7EQS Bild
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.