ANZEIGE

Ozzy Osbourne zieht sich aus Tourleben zurück

“Ich hätte mir nie vorstellen können, dass meine Tourneetage auf diese Weise enden würden”. Der Fürst der Finsternis hat das Ende seiner Tour-Karriere wegen gesundheitlicher Probleme angekündigt. Das komplette Ende seiner Bühnen-Tage sind aber nicht zwingend gezählt.

Ozzy bei Doku über ‘Patient Number 9’

So einen Abschied wünscht sich keiner. Die Stimme macht noch mit, der Körper aber nicht mehr. Ozzy Osbourne hat sich aus dem Tourleben zurückgezogen. Seine geplanten Auftritte in Großbritannien und Europa sind für dieses Jahr abgesagt. Jahrelang kämpfte der Rocker mit Krankheiten und Verletzungen. Vor allem der Unfall vor vier Jahren, bei der sich Ozzy die Wirbelsäule verletzt hat, macht ihm bis heute schwer zu schaffen.

Seine Priorität nach dem Unfall lag darin, wieder vor Live-Publikum zu spielen. “Mein einziges Ziel in dieser Zeit war es, wieder auf die Bühne zu kommen. Meine Gesangsstimme ist in Ordnung. Doch nach drei Operationen, Stammzellenbehandlungen, endlosen Physiotherapiesitzungen und zuletzt der bahnbrechenden Cybernics (HAL)-Behandlung ist mein Körper immer noch schwach”, schreibt Osbourne in einem Statement auf Twitter.

Er hat vor allem wegen den ganzen Fans ein schlechtes Gewissen, die “geduldig” an den “Tickets festgehalten” haben. “Glaubt mir, wenn ich sage, dass mich der Gedanke, meine Fans zu enttäuschen, wirklich mehr aufregt, als ihr jemals wissen werdet.” Betroffen sind auch Konzerte in München, Hamburg, Mannheim und Berlin. Die Rückerstattung der Eintrittskarten ist ab sofort bei der jeweiligen Verkaufsstelle möglich.

Ozzy will weiter auf der Bühne stehen

Dem kompletten Ende seiner Live-Karriere hat der 74-jährige allerdings eine Absage erteilt. Konzerte mit kurzer Anreise sind nach wie vor möglich. “Mein Team überlegt sich gerade, wo ich auftreten kann, ohne von Stadt zu Stadt und von Land zu Land zu reisen.” Mehr Details wollte der Sänger von Black Sabbath aber nicht preisgeben. Das der Sänger aber immer für eine Überraschung gut ist, zeigte er erst letzten August. Dort stand er plötzlich auf der Bühne bei der Abschlussfeier der Commonwealth Games in Birmingham. Vor 30.000 Fans trat die 73-jährige Legende gemeinsam mit Black-Sabbath-Gitarrist Tony Iommi auf.

Am Ende seiner Stellungnahme bedankte sich Ozzy Osbourne bei seiner Familie, den Fans, den Mitgliedern von Band und Crew, sowie der Metalband Judas Priest, die als Vorgruppe mit auf die Tour hätte gehen sollen. Ozzy verabschiedet sich dann mit seiner traditionellen Botschaft: “I love you all…”. Das gesamte Statement gibts hier.

Ozzy gewinnt zwei Grammys

Die Metal-Ikone hat am Wochenende bei der diesjährigen Grammy-Verleihung zwei Preise gewonnen. Dabei gewann er in den Kategorien “Bestes Rock Album” und “Beste Metal Performance”. Sein Album ‘Patien Number 9’, zu dem eine Doku-Reihe veröffentlicht wurde, setzte sich dabei unter anderem gegen ‘The Black Keys – Dropout Boogie’ und ‘Idles – Crawler’ durch. In der Kategorie ‘Beste Performance’ geht es dabei um Singles und nicht um Live-Auftritte. Hier holte er den Preis trotz starker Konkurrenz wie Megadeth und Muse. Der Song ‘Degradation Rules feat. Tony Iommi’ gewann hier den ersten Platz.

Hier ein Überblick der Nominierten:

Bestes Rock Album:
The Black Keys – Dropout Boogie
Elvis Costello and the Imposters – The Boy Named If
Idles – Crawler
Machine Gun Kelly – Mainstream Sellout
Ozzy Osbourne – Patient Number 9

Beste Metal Performance:
Ghost – “Call Me Sunshine
Megadeth – “We’ll Be Back”
Muse – “Kill or Be Killed”
Ozzy Osbourne – “Degradation Rules” Feat. Tony Iommi
Turnstile – “Blackout”

Hot or Not
?
Ozzybeendetour Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)
  • Tama Mastercraft Rosewood Ltd. Snares | #shorts #tamadrums #drums
  • Thomann 70th Anniversary Limited Edition Basses: Fodera Emperor Standard Primavera Special Run