Anzeige

Numark Party Mix Test

Fazit

Numark platziert mit Party Mix ein Produkt für DJ-Einsteiger am Markt, das für rund 119 Euro UVP einen einfachen Controller, ein vierkanaliges Audiointerface und die DJ-Software Virtual DJ LE mitbringt. Das Erlernen des Umgangs mit der Hardware und Software erweist sich als sehr intuitiv. Party Mix ist klein, aufgrund seines Kunststoffgehäuses sehr leicht und dennoch gut verarbeitet. Das Zusammenspiel zwischen Controller und Software funktioniert reibungslos. Die Regler lassen gefühlvolle Eingriffe ins Klanggeschehen zu und sämtliche schalttechnischen Bedienvorgänge werden durch vollflächig auslösende Buttons mit spürbaren Druckpunkten ohne Murren ausgeführt. Einzig das fest installierte USB-Kabel erweist sich als unnötiger Wermutstropfen. Mit stabilerem Gehäuse und einer USB-Buchse wäre für die erste Revision des Party Mix noch mehr drin. Ich bin gespannt, ob sie auch irgendwann kommt. Davon abgesehen ist der Party Mix für Einsteiger mit schmalem Budget sicherlich einen Blick wert.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,0 / 5

Pro

  • Plug & Play
  • einfaches Layout
  • qualitativ gute Bedienelemente
  • sehr intuitiver Umgang
  • schnelle Erfolgserlebnisse für Einsteiger

Contra

  • festes USB-Kabel
  • Chassis
Artikelbild
Numark Party Mix Test
Für 83,00€ bei
01_Numark_Party-Mix-Intro
Hot or Not
?
Numark_Partymix_orto Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Daniel Wagner

Kommentieren
Profilbild von Stephen Nawlins

Stephen Nawlins sagt:

#1 - 21.11.2017 um 09:16 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Nach fast 18 Jahren mit CDs mixen habe ich meine Sommerpause (da habe ich traditionell weniger Bookings) dazu genutzt, von Cd auf Mp3 zu wechseln.
Ich besitze bereits seit fast 3 Jahren einen Pioneer XDJ-R1 den ich auch schon zusammen mit VirtualDJ im Einsatz hatte.
Nun haben sich während meiner "Sommerpause" Gigs ergeben, bei einem Freund der grad sein Lokal eröffnet hat und kein Budget für DJs hat, kurz gesagt auflegen für keine Gage.
Wenn es keine Gage gibt, dann stellt sich als Ü40 DJ auch ziemlich schnell die Frage "Wie kann ich den Abend trotzdem für mich attraktiv und interessant machen" und das geht bei mir beim reduzieren von meinem Aufwand (ich spreche nicht von der Leistungserbringung sondern vomn meinem eigenen Aufwand). Da zudem diesem Lokal mitten in einem Park, ohne Zufahrt und Parkiermöglichkeit ist und man sein ganzes Equipment vom nächstgelegenen Parkplatz quer durch das Quartier schleppen muss, bedeutet meinen Aufwand zu senken eben das Schleppgewicht zu verringern.
Da war ich auf der Suche nach einem Controller der folgende FEatures hatte:
1. geringes Gewicht
2. Eingebaute Soundkarte
3. Kleine Abmessungen
4. Gängige Funktionen (und mit gängige meine ich das was man als DJ der knapp vor 20 Jahren anfing, damals hatte...vieles an den meisten neuen Geräten ist ja nett aber auch irgendwie die Faulheit der DJs unterstützend)
5. Kleiner Preis, da ich ja nichts verdiene bei den Gigs wollte ich keine Hunderte hinblättern.
Somit hat sich der Numark Partymix fast aufgedrungen.
Und ich muss sagen zum Glück, denn das kleine kann alles was ich von einem Controller erwarte und es hat mir den Umstieg von CDs weg extrem vereinfacht.
Zudem muss ich VDJ loben. Ich hatte Traktor ausprobiert und bin echt nicht warm geworden damit.
Die überteuren Controller von Native sind zwar perfekt zugeschnitten...doch mich nervt, dass nicht ganz und einfach meine MS-Explorer Ordnerfunktionen erkannt wird und ich jede Playlist separat noch in der Software laden muss. (vielleicht bin ich einfach auch zu doof einen Mehrwert zu erkennen aber bei gut aufgeräumter und sortierter Festplatte habe ich keinen Bock das ganze nochmals machen zu müssen.)
Mein FAZIT: Dieser Controller ist nicht nur für Einsteiger geeignet sondern auch für altgebackene DJs welche ohne grosse Showeffekte klarkommen und einen soliden Mix hinkriegen.

Profilbild von Anselm Buder

Anselm Buder sagt:

#2 - 22.05.2018 um 14:49 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Kann mir jemand sagen, wie der Track von den Effektbeispielen heißt?
Wär super!

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Numark Party Mix MK2 Test

DJ / Test

Nach 5 Jahren Marktpräsenz erneuert Numark den Einsteiger-Controller Party Mix mit der MK2-Version. Was hat sich getan - und was nicht?

Numark Party Mix MK2 Test Artikelbild

Numark Party Mix, der DJ-Controller mit integrierter Lightshow, macht Platz für den Party Mix MK2. Neben einer optischen und funktionalen Frischzellenkur stattet Numark den Einsteiger-Controller auch mit anderer DJ-Softwareaus, als es beim Vorgängermodell der Fall war. Dank der Option, die Hardware in Kombination mit einem PC/MAC- und iOS/iPadOs-Gerät versteht sich der Neuankömmling laut Hersteller plug ’n’ play mit Serato DJ und Algoriddim Djay sowie DJ Player Pro. In wenigen Wochen soll zudem noch eine Version mit integrierten Lautsprechernfolgen, die uns aktuell noch nicht zur Verfügung stand und in diesem Artikel nachgereicht wird.

Neue DJ-Controller von Numark: Party Mix MKII und Live

DJ / News

Numark Party Mix MKII und Live sind zwei Controller mit integrierter Lightshow und Audiointerface. Live bringt zudem eingebaute Lautsprecher mit.

Neue DJ-Controller von Numark: Party Mix MKII und Live Artikelbild

Keine coole Party ohne Musik oder besser gesagt ohne DJ. Und wie könnte man besser in die Thematik einsteigen oder seine ersten Gehversuche machen als mit einem budgetschonenden Controller. Numark hat soeben eine Revision seines Party Mix angekündigt. Den Party Mix MKII und Party Mix Live. Die Kommandozentralen für Serato, Djay und DJ-Player bringen eine integrierte Lightshow mit. Letztgenannte ist sogar mit eingebauten Speakern ausgerüstet.

Numark Mixstream Pro Test

DJ / Test

Numark Mixstream Pro, die Stand-alone-DJ-Mixstation mit EngineOS, Wi-Fi und Lichtsteuerung möchte sich als Allround-Tool für Einsteiger-DJs empfehlen, die ohne DJ-Laptop auflegen wollen. Geht die Rechnung auf?

Numark Mixstream Pro Test Artikelbild

Numark hat mit dem Mixstream ein neues DJ-System, basierend auf der Stand-alone-Lösung EngineOS entwickelt, das laut Herstellerangaben für „die nächste Generation von DJs“ konzipiert ist. Folgerichtig setzt das System auf USB- und SD-Datenträger, kommt mit integriertem Wi-Fi für Streaming Music und bietet on top den einfachen Zugang zu Lichtsteuerung, wahlweise mittels „Philips Hue Smart Home“-Kosmos oder über SoundSwitch-DMX - direkt adressierbar über den Touchscreen der Kommandozentrale.

Numark NS4FX Test

Test

Volle Breitseite: Der Numark NS4FX kommt als beeindruckende 60-Zentimeter-Planke daher, mit kreisrunden Center Displays in den großen, griffigen Jogwheels, Serato DJ Lite im Lieferumfang und Trigger-happy Performancepads. Alles drin, alles dran und das zum fairen Preis?

Numark NS4FX Test Artikelbild

Numark schickt mit dem NS4FX einen großen und breiten DJ-Controller mit vier Mixerkanälen für Serato DJ ins Rennen. Griffige Jogwheels mit schicken, kreisrunden Center Displays, viel Platz auf der extrabreiten Bedienoberfläche und griffige Effekthebel vermitteln professionelles Feeling. Serato DJ Lite ist als Download im Lieferumfang enthalten. Alles drin, alles dran und das zum fairen Preis? Wir haben getestet.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)