Anzeige

Null Kompromisse – Million Machine March Quad Octoginta II OCII – mit allem, was vier Oszillatoren brauchen!

Yusynth Quad Octoginta II OCII
Yusynth Quad Octoginta II OCII

Wirklich alles ist in jedem der gleich aufgebauten vier Oszillatoren, es gibt sogar VCAs zur Lautstärkesteuerung und damit einer Art Vorstufe zur Vector-Synthese. Was ist, wenn man wirklich alles herausführen will und wie groß wird so etwas? Genau so wie hier!

Yusynth kennen viele durch den Arturia MiniBrute, der von keinem Geringeren als Yves Usson entwickelt wurde. Hier ist eine Eigenentwicklung von Million Machine March – die von Yusynth gebaut wurde, die alles will aber keine Kompromisse bezüglich der Möglichkeiten. Jeder Oszillator hat drei Sync-Typen (Neo, Pos und Soft), Pulsbreitenmodulation und die berühmten Grundschwingungsformen sowie sechs Ausgänge für diese.

Details

Trotz der Ausgänge gibt es noch einmal eine Art Schwingungswahlschalter, wo die sechs Ausgänge jeweils anliegen, um ein Signal auszuwählen. Auf der rechten Seite findet man dann tatsächlich einen Joystick für die Mischung der Lautstärken und 4xx4 Potis Shape, Range, Volume und ein Begriff, der mit L beginnt. Dort kann offenbar die Oktavlage und Stimmung aber auch ein Waveshaping einsgestellt werden, welches von Jürgen Haible inspiriert wurde (ein bekannter, aber leider verstorbener DIY-Godfather). Es ist also eine erweiterte Maschine von Million Machine March durch Schaltungen von Haible von Yusynth gebaut.

Was noch dran hängt

Steuereingänge gibt es jeweils für Range (1) und die vier VCAs und natürlich auch jeweils deren Ausgänge. Diese ganze Aktion wurde primär gemacht, um zu zeigen, was zwischen dem Curtis 3340 VCO und dem, was man selbst machen kann, möglich ist und so schreibt Yves selbst, „seinen Wunsch nach einem OB Xa zu rechtfertigen“, wobei ich hinzufügen würde, dass der OB-X fast noch mehr Begehr darstellen würde, so es um den Curtis-Oszillator geht.

Weitere Information

Über Yves und Yusynth gibt es natürlich eine Website, die man hier findet. Million Machine March haben ebenfalls eine Website, wo man die Baupläne findet.

Hot or Not
?
yusynth-quad-octoginta-ii-ocii-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Elta Solar 50: Ambient Drone-Synth mit 50 Oszillatoren – jetzt vorbestellbar!

Keyboard / News

Elta SOLAR 50 ist ein russischer Drone-Synthesizer für monströse Schwebungen mit 50 echten analogen Oszillatoren, inspiriert von Look Mum No Computer. Bestellbar!

Elta Solar 50: Ambient Drone-Synth mit 50 Oszillatoren – jetzt vorbestellbar! Artikelbild

Das erste Mal, dass jemand in letzter Zeit ein solches Teil aufgebaut hat, ist Sam „Look Mum, No Computer“ mit 100 Oszillatoren, nur um zu sehen und zu hören, wie das klingt und das so etwas klappt. Der zweite Schritt ist nun, dass jeder so etwas kaufen und benutzen kann. Das macht Elta jetzt mit 50 Oszillatoren: SOLAR 50!

XILS-Lab KaoX: FM-Synthesizer mit 8 Operatoren und Chaos-Oszillatoren

Keyboard / News

XILS-Lab veröffentlicht KaoX, ein FM-Synthesizer mit acht Operatoren und sogenannten Chaos-Oszialltoren. Die Optik erinnert an Yamaha GS-1.

XILS-Lab KaoX: FM-Synthesizer mit 8 Operatoren und Chaos-Oszillatoren Artikelbild

XILS-Lab kündigt ein neues Plug-in an. KaoX nimmt sich FM-Synthese mit acht Operatoren vor, bringt aber zusätzlich „analoge“ und „chaotische“ Oszillatoren ins Spiel. Filter stecken hier ebenfalls drin, auch diese sind von der Analogwelt beeinflusst. Das Vorbild ist „ein legendärer Synthesizer“ – die Optik lässt auf einen Yamaha GS-1 schließen. Update: Ab sofort ist der neue Synthesizer erhältlich.

NAMM 2021: Korg Drumlogue - Analog/digitale Groovebox mit Multi-Engine-Oszillatoren

Keyboard / News

NAMM 2021: Korg Drumlogue - Analog/digitale Groovebox mit Multi-Engine-Oszillatoren kommt!

NAMM 2021: Korg Drumlogue - Analog/digitale Groovebox mit Multi-Engine-Oszillatoren Artikelbild

Korg stellt zur diesjährigen NAMM noch Projekte vor an denen derzeit gearbeitet wird. Dazu gehört auch eine neue digital/analoge Groovebox, welche die KORG 'logue SDK Multi-Engine Plugin Oszillatoren unterstützt, die auch bei den Korg Synthesizern  Prologue, Minilogue XD und NTS-1 für sehr flexible Klangmöglichkeiten sorgen.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)