Anzeige

Neumann U 67 Test

Fazit

Mein Vorschlag, den „Einworttest“ einzuführen, stieß bei meinem Chefredakteur leider auf taube Ohren. Sonst hätte hier schlichtweg „Wow!“ gestanden. Dazu ein paar Bildchen vom Neumann U 67, ein paar Audios, fertig.
Man kann ein „Wow!“ aber auch begründen: Das 67 ist ein Mikrofon, das zwar färbt, es aber hinbekommt, diese Farbe immer angenehm, schmeichelnd und signalaufwertend klingen zu lassen, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. Es klingt bei wirklich jedem Pattern, Abstand und Besprechungswinkel hervorragend.
Ob man wirklich 6000 Euro ausgeben kann, will oder muss, das muss jeder für sich beantworten. Eine Fehlinvestition ist es nur dann, wenn der Rest der Aufnahmekette qualitativ abfällt oder die Fähigkeiten von Musikern oder Technikern nicht hoch genug sind, die Vorteile des U 67 auszukosten.
Mit dem „neuen“ U 67 produziert Neumann nicht nur ein „original“ U 67, sondern ein „perfektes U 67“ – denn auf dem Gebrauchtmarkt findet man auch verbastelte und gar nicht (mehr) so umwerfende Mikros.  

Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • absolut edler, hervorragender Klangcharkater
  • Bau so genau wie möglich anhand der Originalunterlagen
  • flexibel in verschiedenen Recordingsituationen einsetzbar
Contra
Artikelbild
Neumann U 67 Test
Für 6.099,00€ bei
Neumann_U_67_Test_31 Bild

Features und Spezifikationen

  • Membrangröße: groß (1“), mittenkontaktiert
  • Empfängerprinzip: Doppelmembran-Druckgradientenempfänger
  • Richtcharakteristiken: Kugel, Niere, Acht
  • Wandlerprinzip: Kondensator
  • Betriebsspannung: über Speisenetzteil
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz
  • THD+N: 17 dB(A-bewertet) bei Nierencharakteristik
  • Übertragungsfaktor: 24 mV/Pa bei Nierencharakteristik
  • maximaler Schalldruckpegel: 114 dB (0,5% THD+N)
  • Preis: € 5990,– (Straßenpreis am 10.04.2018)
Hot or Not
?
Neumann_U_67_Test_31 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Nick Mavridis

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Neumann BCM 705 Test
Recording / Test

Dieses Mikrofon zählt manchen als Kuriosum in der Neumann-Galaxie, aber nicht wegen der Form, sondern wegen des Wandlers.

Neumann BCM 705 Test Artikelbild

Das Neumann BCM 705 wird üblicherweise in nach Preis sortierten Auflistungen von Neumann-Mikrofonen ausgelassen.

Neumann MA 1 Test
Recording / Test

Neumanns MA 1 verspricht eine automatische Raumanpassung für die DSP-basierten Monitore des Herstellers. Wie schlägt sich das Einmess-System im Praxis-Check?

Neumann MA 1 Test Artikelbild

MA 1 lautet der schlichte Name für Neumanns erstes Einmess-System für Studiomonitore.

Neumann NDH 30 Test
Recording / Test

Der offene Kopfhörer von Neumann kann trotz einiger Besonderheiten, die nicht jedem gefallen werden, überzeugen.

Neumann NDH 30 Test Artikelbild

Offener Studiokopfhörer Neumann NDH 30 im Test: Der deutsche Audiospezialist Neumann hat nach seinem erfolgreichen Fußfassen im Lautsprechersegment in der vergangenen Dekade nun auch den stetig wachsenden Kopfhörermarkt im Visier. Den seit 2019 im Handel erhältlichen geschlossenen Studiokopfhörer Neumann NDH 20 hatten wir bereits zum Review.

Neumann KH 150 Test
Recording / Test

Neumanns neue Monitore KH 150 sind weit mehr als nur "größer" und haben "mehr Bass".

Neumann KH 150 Test Artikelbild

Neumann erweitert seine populäre Monitorserie um das Modell KH 150. Dem Produktnamen nach, handelt es sich um einen „großen Bruder“ des äußerst erfolgreichen Nahfeldmonitors KH 120 A.

Bonedo YouTube
  • Fender Tone Master Princeton Reverb - Sound Demo (no talking)
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)