Anzeige

NAMM 2021: WALRUS AUDIO MAKO ACS1 (Amp + Cabinet Simulator)

NAMM 2021: Nachdem Walrus Audio kürzlich mit dem R1 Reverb Hallliebhabern den Mund wässrig gemacht hat, kündigt der Hersteller seine dritte Veröffentlichung in der Mako-Serie an. Der Pedalhersteller aus Oklahoma City zieht mit seinem ersten Ausflug in die Welt der Amp- und Speakersimulationenalle Register und ist stolz darauf, den ACS1 Amplifier & Cab Simulator der Mako-Serie vorstellen zu können.

(Bild zur Verfügung gestellt von Walrus Audio)
(Bild zur Verfügung gestellt von Walrus Audio)


Der ACS1 ist ein Verstärker- und Lautsprecher-Simulator, der den Klang und das Spielgefühl von Weltklasse-Verstärkern, kostenlosen Lautsprecherboxen und einer regelbaren Raumgröße liefert. Intuitive Bedienelemente, Stereo-Ein- und -Ausgang, integrierte Presets und MIDI-Unterstützung machen den ACS1 zu einem unschätzbaren Werkzeug in einem Gitarrenarsenal.

Walrus Audio ACS1 Amp- und Speaker-Simulator
Walrus Audio ACS1 Amp- und Speaker-Simulator

Der ACS1 modelliert drei Vintage-Amp-Stile, die für die Geschichte der Musikindustrie von entscheidender Bedeutung sind und von ihren Herkunftsorten bestimmt werden: Fullerton (Fender® Deluxe Reverb), London (Marshall® Bluesbreaker der 60er Jahre) und Dartford (VOX® AC30 der 1960er Jahre).
Wenn man den ACS1 in Stereo betreibt, kann ein Verstärker über beide Kanäle verwendet werden. Für einen erweiterten Stereosound mischt und kombiniert man Verstärker und Boxen auf dem linken und rechten Kanal mit dem L + R-Schalter. Den Kanal auswählen, den man ändern möchten, Verstärker- und Cabinet-Model aussuchen und Pegel einstellen. Dann zum anderen Kanal wechseln und Verstärker- und Cabinet-Einstellungen anpassen. Wenn man auf beiden Kanälen die gleichen Einstellungen verwenden möchte, stellt man den Schalter auf die Mitte oder „+“ und wählt alle Einstellungen. Sie werden am linken und rechten Ausgang dupliziert.

Der ACS1 kommt in einem gold eloxierten Aluminiumgehäuse. Der Strombedarf beträgt 9 VDC (mindestens 300 mA).
Walrus Audio bietet den ACS1 für einen Verkaufspreis von 419 Euro.
Er ist ab sofort bei walrusaudio.com und bei autorisierten Händlern auf der ganzen Welt erhältlich.

Hot or Not
?
(Bild zur Verfügung gestellt von Walrus Audio)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

NAMM 2021: WALRUS AUDIO MAKO R1 (High-Fidelity Stereo Reverb)

Gitarre / News

NAMM 2021: Auf der Winter NAMM 2020 sorgte Walrus Audio für viel Aufmerksamkeit mit der Ankündigung des Mako-Serie D1 Delays. Doch das war wohl nur die Spitze des Eisbergs. Das nächste FPedal aus der ambitionierten Mako-Serie ist der High-Fidelity-Stereo-Reverb R1.

NAMM 2021: WALRUS AUDIO MAKO R1 (High-Fidelity Stereo Reverb) Artikelbild

NAMM 2021: Auf der Winter NAMM 2020 sorgte Walrus Audio für viel Aufmerksamkeit mit der Ankündigung des Mako-Serie D1 Delays. Doch das war wohl nur die Spitze des Eisbergs. Das nächste FPedal aus der ambitionierten Mako-Serie ist der High-Fidelity-Stereo-Reverb R1.

Walrus Audio ACS1 Test

Gitarre / Test

Das Walrus Audio ACS1 Amp- und Cab-Simulator-Pedal liefert zwei Ikonen der britischen Verstärkergeschichte und eine amerikanische Legende ins Pedalboard.

Walrus Audio ACS1 Test Artikelbild

Mit dem Walrus Audio ACS1 hat nun auch der Pedalspezialist aus Oklahoma City eine Amp- und Cab-Modeling-Einheit in Effektpedal-Größe im Angebot. Das ACS1 aus der Mako-Serie hat digitale Modelle von drei ikonischen Vintage-Amps von Fender, Vox und Marshall zu bieten und selbstverständlich die passenden Cabs als Impulsantworten dazu.Wer sich für das Thema Amp-Modeling interessiert, dem wird diese Ausstattung bekannt vorkommen, denn Strymon hat bei seinem Amp-Modeling-Pedal Iridium

Audiovergleich - Strymon Iridium vs. Walrus Audio ACS1 vs. Amps & Cabs

Gitarre / Feature

Wie schlägt sich ein digitaler Amp-Modeler im Vergleich mit der analogen Realität? Wir lassen das Strymon Iridium und das Walrus Audio ACS1 gegen drei Amp/Cab-Klassiker antreten.

Audiovergleich - Strymon Iridium vs. Walrus Audio ACS1 vs. Amps & Cabs Artikelbild

Mit dem Strymon Iridium hat der amerikanische Hersteller einen sehr guten Amp-Modeler im Programm, der sich ausschließlich der digitalen Nachbildung dreier Amp-Klassiker widmet, dem Fender Deluxe Reverb, dem Vox AC30 und dem Marshall Plexi. Ähnlich sieht es beim Walrus Audio ACS1 aus, auch hier werden Deluxe Reverb und AC30 in digitaler Form angeboten, beim Marshall ist ein gemodelter Bluesbreaker Combo im Einsatz.In unserem Test konnten beide Pedale klar überzeugen, denn sie liefern Amp-Modeling-Sounds

Walrus Audio Mako Series M1 Test

Gitarre / Test

Das Walrus Audio M1 bietet mit seinen sechs Modulationseffekten wahlweise jede Menge saubere Hochglanzsounds oder per Low-Fi-Regler stufenlos das Gegenteil.

Walrus Audio Mako Series M1 Test Artikelbild

Das Walrus Audio M1 bereichert als Modulations-Pedal die 2020 ins Leben gerufene Mako-Serie, zu der neben dem R1 Reverb und dem D1 Delay auch der ACS1 Amp- und Cab-Simulator gehört. Die Konzeption der Mako-Serie unterscheidet sich von den Standardpedalen darin, dass man hier eine Effektkategorie bearbeitet und verschiedene Effekte und Algorithmen aus dieser Kategorie unter einem Dach vereint. Das Ganze selbstverständlich mit einer sehr hohen Klangqualität und vielen einstellbaren Parametern.

Bonedo YouTube
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)