Anzeige

NAMM 2020: MXR Timmy – eine Legende wird wiederbelebt

1912_NAMM2020_Half-Eyecatcher_1260x230_bonedo_v05
(Bild zur Verfügung gestellt von MXR)
(Bild zur Verfügung gestellt von MXR)

Das original Timmy Overdrive ist eine heißbegehrte Rarität, das nun unter dem Dach von MXR eine Wiederauflage erfährt.
Auf der NAMM 2020 präsentiert die Marke die Wiedergeburt des legendären Zerrers, der in Zusammenarbeit mit dem Schöpfer des Originals, Paul Cochran, aus der Taufe gehoben wurde. Laut MXR besitzt die kompakte Ausgabe die identische Schaltung des Originals, einschließlich der Regler für Bass, Treble, Volume und Gain sowie er Option, zwischen symmetrischem und asymmetrischem Clipping umzuschalten.
Der unverbindliche VK liegt bei ca. 130 USD.
Weitere Infos unter www.jimdunlop.com

Hot or Not
?
(Bild zur Verfügung gestellt von MXR)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Georg Decker

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

MXR Timmy Test

Gitarre / Test

Das MXR Timmy Overdrive-Pedal macht seinem großen Vorbild, dem legendären Zerrer von Paul Cochran, in Sachen Sound, Dynamik und Transparenz alle Ehre.

MXR Timmy Test Artikelbild

Mit dem MXR Timmy stellt die amerikanische Effektpedal-Institution eine Minipedal-Variante des Kult-Overdrives von Paul Cochrane vor. Dieser entwickelte Anfang der 2000er Jahre den handgefertigten Timmy, bzw. seinen großer Bruder Tim, und definiert damit bis heute den Begriff des „transparenten“ Overdrive-Pedals. Gemeint ist damit ein Verzerrer, der eher im Low-Gain-Gefilde arbeitet und als besonders klangneutral gilt.

Eine Legende im Pedal: Origin Effects MAGMA57

Gitarre / News

Das klingt einfach nur gut Origin Effects MAGMA57 ist ein Nachbau der Magnatone Custom 200 Serie mit echter Pitch-Modulation und warmem Overdrive.

Eine Legende im Pedal: Origin Effects MAGMA57 Artikelbild

In Deutschland spielt Magnatone eigentlich eher eine untergeordnete Rolle, allerdings zu Unrecht. Denn die kalifornischen Verstärker, die zwischen 1937 und den 1970ern gebaut wurden, klingen teils einfach nur richtig warm und lecker. Buddy Holly dürfte der bekanntesten Nutzer gewesen sein. Die Amps werden je nach Zustand und Serie zwischen 500 und 5000 Euro gehandelt, die teureren sind meist Neumodelle nach der Widerbelebung 2013. Grund genug, sich nach einer aktuelleren, flexibleren und preiswerteren Variante wie dem Origin Effects MAGMA57 umzusehen. Und wir alle wissen, dass der Name Garant für herausragende Effektpedale ist.

MXR FOD Drive Test

Gitarre / Test

Mit zwei Verzerrern in einem Gehäuse offenbart das MXR FOD Drive sehr variable Sounds und schlägt sich auch in den übrigen Zerrer-Disziplinen beachtlich.

MXR FOD Drive Test Artikelbild

Mit dem MXR FOD Drive stellt die zum Jim Dunlop-Imperium gehörende Pedalschmiede ein weiteres Zerrpedal vor, das gleich zwei Verzerrer in einem Pedal offenbart. Die Idee dahinter entspringt der Methode, zwei unterschiedliche Amps im Studio oder auf der Bühne miteinander zu kombinieren und zu mischen.Im Detail hat das Pedal einen Crunchsound und ein High-Gain-Modell im Angebot, die, ähnlich wie beim von uns kürzlich getesteten MXR Dookie Drive V3

MXR Dookie Drive V3 Test

Gitarre / Test

Der Name des MXR Dookie Drive V3 Overdrive-Pedals erinnert nicht zufällig an ein Album von Green Day, denn für dieses Pedal stand Billie Joe Armstrong Pate.

MXR Dookie Drive V3 Test Artikelbild

Wer in den 90er Jahren musikalisch sozialisiert wurde, kam am Album „Dookie“ von Green Day eigentlich nicht vorbei. Die erste Major-Label-Produktion der kalifornischen Punkrocker bestach durch eine rotzigen Punk-Attitüde gepaart mit einem sehr dichten und fetten Gesamtsound. Und einige hitverdächtige Songs auf der Scheibe von 1994 ließen schon damals erahnen, wo die Reise für die Band in den nächsten Jahren noch hingehen sollte.Billie Joe Armstrong, Sänger und Gitarrist der Band, benutzte damals im Studio zwei modifizierte Marshall-Amps

Bonedo YouTube
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)