Anzeige

NAMM 2019: CEntrance erweitert MixerFace R4 um Stereomikros

CEntrance macht nun ein XY-Stereomikrofon zum Anschluss an das beliebte MixerFace R4 verfügbar.

(Bild zur Verfügung gestellt von CEntrance)
(Bild zur Verfügung gestellt von CEntrance)

Nutzt man den R4 mit dem SD-Card-Recorder, ist das MixerFace somit ein Field Recorder zur mobilen Aufnahme.
Der Öffnungswinkel und somit der Aufnahmewinkel sind fix bei 45°/90°, aber die Mikros mit der Nierencharakteristik können auch verkehrt herum eingesteckt werden, etwa für Interviewsituationen. Die kleinmembranigen Schallwandler arbeiten nach dem elektrostatischen Prinzip, sind also Kondensatormikrofone.
CEntrance nennt als Preis momentan nur den MSRP für den US-Markt. Mit SD-Card-Einheit und Mikros liegt das Bundle bei $ 499, das “nackte” MixerFace R4 kostet $ 349, jenes mit Recorder-Funktion $ 449. 

Hot or Not
?
(Bild zur Verfügung gestellt von CEntrance)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Nick Mavridis

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

SPL erweitert die Series One mit Control One & Marc One

Recording / News

Nach dem erfolgreichen Release der ersten Series One Modelle, die den Sound ihrer großen Geräte mit einem desktopfreundlichen Design und einem für den ambitionierten User erschwinglichen Preis vereint, folgt nun mit dem Monitor Controller SPL Control One und dem Monitoring und Recording Controller SPL Marc One die zweite Runde.

SPL erweitert die Series One mit Control One & Marc One Artikelbild

Die neue Series One von SPL richtet sich gleichermaßen an professionelle Tonstudios, Home-Studios, Musiker, Musikliebhaber und Medienkreative in allen Varianten. Nach dem erfolgreichen Releaseder ersten Geräte, folgt nun mit dem Monitor Controller SPL Control One und dem Monitoring und Recording Controller SPL Marc One die zweite Runde. 

Tascam erweitert seine Videostreamer VS-R264/VS-R265 mit der Firmwareversion 2.0 um mehrere neue Funktionen

PA / News

Tascams Firmware 2.0 für den VS-R264 und VS-R265 bietet eine Fülle neuer Funktionen. Dazu zählen die verbesserte Nutzung des internen Speichers für Aufnahmen, das Erstellen von Aufnahmen im Dateiformat MP4, eine Erweiterung der maximalen Größe von Dateien, die auf externen Speichermedien aufgezeichnet werden und weitere mehr.

Tascam erweitert seine Videostreamer VS-R264/VS-R265 mit der Firmwareversion 2.0 um mehrere neue Funktionen Artikelbild

Mit dem Firmware Update 2.0 für die Tascam Video-over-IP-Streamer und -Recorder VS-R264 und VS-R265 kommen einige Neuerungen: So stehen Nutzern nun 17 GByte interner Speicherplatz für die Aufzeichnung zur Verfügung, wobei die maximale Dateigröße auf 17 GByte erhöht wurde. Dadurch sind externe Speichermedien wie SD-Karten oder USB-Laufwerke für viele Anwendungen verzichtbar. Ebenso erwähnenswert ist, dass einzelne Dateien, die auf einem externen Speicher aufgezeichnet werden, jetzt 4 GByte statt 2 GByte groß sein können. Die maximale Dateigröße lässt sich außerdem begrenzen, um die Aufnahmen einfacher handhaben zu können und den jeweiligen Anforderungen besser gerecht zu werden. In einem solchen Fall beginnt automatisch eine neue Aufnahme, sobald die festgelegte Dateigröße erreicht ist. Dabei wird jede Datei mit Datum und Uhrzeit versehen.

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)