Anzeige
ANZEIGE

MWM Phase Essential und Phase Ultimate Test

Fazit

MWM hat mit Phase ein wahrlich innovatives Produkt geschaffen, das neue Wege geht und so DVS-DJs ganz neue kreative Möglichkeiten eröffnet. Viele der bisherigen „Sollbruchstellen“ bei der Arbeit mit DVS-Software und Tiemcode-Vinyl werden durch die neue Arbeit ohne Tonarm und Abtastnadel geschickt umgangen. Keine abgenutzte Abtastnadel, Störung in der analogen Signalkette. Kein einstreuender Körperschall oder eine springende Nadel, die den DJ-Workflow stört. Außerdem ist die direkte, akkurate und vor allen Dingen nahezu latenzfreie Übertragung der manuellen Mixing- und Scratching Bewegungen absolut vorbildlich. Die ganze Einheit ist sehr solide gebaut und die praktischen LED-Positionsmarker sind bei allen Aktionen wirklich sehr hilfreich.
Somit ist die „Revolution“ also perfekt, könnte man meinen? Nicht ganz! Denn Phase leidet leider noch unter vielen Kinderkrankheiten, wie Problemen bei der Inbetriebnahme, Schwierigkeiten mit den Abspielmoden innerhalb der DVS-Software und vor allen Dingen der (noch) fehlerhafte Pitch-Kalibrierung der Decks. All diese Probleme sollen laut Hersteller mit den kommenden Firmware-Updates ausgemerzt werden, welche (zum Testzeitpunkt) allerdings noch auf sich warten lassen. Ein weiterer Minuspunkt ist die relativ kurze Laufzeit der Remotes von nur circa knapp sechs Stunden. Besonders wegen (noch) vorhanden Probleme kann ich Phase für den professionellen Einsatz in Clubs und auf Bühnen leider noch nicht empfehlen. Für Aktionen im kleineren Rahmen ist das Produkt allerdings jetzt schon „good to go“.
Phase bietet einen hohen Spaßfaktor und viele neue kreative Optionen und hat allein schon deswegen eine Chance verdient. Ich empfehle allen DVS-DJs, Phase einmal anzutesten. Wer es allerdings mit dem Kauf nicht ganz so eilig hat, der sollte warten bis die Startschwierigkeiten softwareseitig behoben sind. Wer plant, Phase für längere DJ-Sets in Clubs oder auf Bühnen einzusetzen, dem empfehle ich aufgrund der relativ kurzen Akkulaufzeit, sich anstelle der Essential Variante gleich die Ultimate Version mit vier Remotes zuzulegen. Wenn auch noch mit Einschränkungen lässt sich dennoch sagen:
The Phase-Revolution is coming!

Pro:

  • innovatives Konzept sorgt für zahlreiche, neue kreative Optionen
  • hochwertige Kabel mit vergoldeten Steckern
  • sehr akkurate Übertragung der manuellen Mixing- und Scratching Bewegungen
  • solide Bauweise
  • extrem hoher Spaßfaktor
  • störungssichere Funkübertragung
  • latenzfreies Arbeiten
  • praktische und individuell konfigurierbare LED-Positionsmarker

Contra:

  • (noch) zahlreiche Kinderkrankheiten
  • relativ kurze Akkulaufzeit der Remotes
  • (noch) fehlerhafte Pitch-Kalibrierung der Decks
MWM Phase Essential & Phase Ultimate DVS Controller
Unser Fazit:
Sternbewertung 3,5 / 5
Pro
  • innovatives Konzept sorgt für zahlreiche, neue kreative Optionen
  • hochwertige Kabel mit vergoldeten Steckern
  • sehr akkurate Übertragung der manuellen Mixing- und Scratching Bewegungen
  • solide Bauweise
  • extrem hoher Spaßfaktor
  • störungssichere Funkübertragung
  • latenzfreies Arbeiten
  • praktische und individuell konfigurierbare LED-Positionsmarker
Contra
  • (noch) zahlreiche Kinderkrankheiten
  • relativ kurze Akkulaufzeit der Remotes
  • (noch) fehlerhafte Pitch-Kalibrierung der Decks
Artikelbild
MWM Phase Essential und Phase Ultimate Test
Für 319,00€ bei
Hot or Not
?
08_MWM_Phase_DVS_Ultimate Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von DJ Rick Ski

Kommentieren
Profilbild von Frank S.

Frank S. sagt:

#1 - 24.07.2019 um 22:41 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Generell ein guter Test. Die Hauptprobleme von Phase wurden hier in diplomatischer Art und Weise beschrieben. Ein Problem wurde meiner Meinung nach jedoch verkannt. Es wird zwei Mal erwähnt Phase übermittle Positionsdaten, das stimmt meiner Meinung nach nicht und führt zu dem bekannten Umschalten von Relative auf Internal Mode. Auch das bekannte Drift Problem lässt sich darauf zurückführen. Zur Erklärung: das Drift Problem führt dazu, dass sich eine 12 Uhr Position bei mehrmaligem Scratchen verschiebt und somit ein korrektes Scratchen nur mit Blick auf den Bildschirm möglich ist. Ich hab meine Phases übrigens zurückgeschickt, ich denke die sollen erstmal ihre Hausaufgaben machen und ein System präsentieren, das für den Live Betrieb taugt.

Profilbild von DJ CUT CAKE

DJ CUT CAKE sagt:

#2 - 02.03.2020 um 13:06 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Super Übersicht über Phase DJ. Ich wollte mal ein Update aus meiner Sicht schreiben, da ich auch zu den ersten Phase Nutzern gehörte und auch einer der Beta-Tester war. Phase hat ziemlich viele Kinderkrankheiten mittlerweile mit den Updates beseitigt. Da im Beta Test meine Box nicht mehr nutzbar war, haben sie mir umgehend ein Ultimate zugeschickt. Somit kann ich jetzt mittlerweile zu beiden Versionen etwas sagen. Meine klare Empfehlung lautet: Ultimate. Keine Gedanken mehr über Akku ausreichend geladen usw. Ist viel entspannter. Noch besser ist es, sich zwei Essentials zuzulegen, was viele meiner DJ Kollegen schon gemacht haben, somit hat man gleich ein Backup für gerade mal 100 Euro mehr.Wer Phase dauerhaft nutzt dem empfehle ich die Phase DJ Control Disc. Ich habe die mittlerweile en längeren Zeitraum und bin mega überzeugt, da sie 125 Gramm leichter ist und sich wie ne normale Vinyl anfühlt. Details dazu in meinem Video. Gibt auch en 15% Rabatt:https://youtu.be/_Bc2XCDyZpUDanke nochmals für den sehr gelungenen Überblick. Ich hoffe meine Erklärungen helfen bei der Kaufentscheidung weiter.Liebe Grüße DJ CUT CAKE

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)