Anzeige

Mixing #1 – Vorbereitungen für den perfekten Mix

Jedes Kind braucht einen Namen

Ordnung muss sein! Wie bei jeder Arbeit ist man auch beim Mischen gut beraten, nicht im völligen Chaos zu beginnen. Sorgt also zunächst für klare Verhältnisse und räumt auf. Die Kaffeetasse, Bierpullen und die leeren Chipstüten meine ich dabei nicht einmal: Wenn ihr „In The Box“ mischt, also mit einem DAW-Programm wie Logic, Cubase oder ProTools, dann sorgt erst einmal für Übersicht – wenn das noch nicht geschehen ist: Sortiert die Spuren nach sinnvollen Gruppen, nutzt dazu vielleicht sogar Farben und benennt alles aussagekräftig. Der Track „Audio 21“ ist nämlich genauso aussagekräftig wie „TLM“ oder „ibciuhwbvi.aif“. Also: „Terzstimme Chorus“ und „Bass D.I.“! 

ck_mixing_folge1 Bild
Behringer_X322018-1075089 Bild

Es ist auch nicht verkehrt, sich Marker im Song zu setzen, um bei Änderungen schnell immer die gleichen Stellen zu haben, an denen man zum Vergleichen schnell mal hineinhören kann, also beispielsweise „Intro“, „Strophe“, „Bridge“, „Chorus“, „Solo“ und „Outro“. Das erspart eine Menge Sucherei. Auf einem Pult gilt das Beschriebene genauso. In Digitalpulten kann man alles benennen (leider echt anstrengend bei manchen), oft auch Farben und sogar Icons vergeben, mischt ihr analog, sollte auf jeden Fall ein Beschriftungsband her. Die auf dem Pult in einer stimmigen Reihenfolge anliegenden Signale sollten dabei genauso eindeutig benannt werden wie die eventuell genutzten externen Effekte. Seht euch mal Produktionsfotos aus großen Studios an: Tesa-Krepp an einem Limiter, auf dem steht „Main Vocals“ und „Snare Bottom“ an einem EQ.
Hier geht es zur Serien-Startseite

Hot or Not
?
ck_mixing_folge1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Nick Mavridis

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

12 Fehler, die beim Mixing für Vinyl gemacht werden

Recording / Feature

Wenn das Zielmedium einer Audio-Mischung Vinyl ist, dann gibt es ein paar Fallstricke. Hier sind sie – und Erklärungen, wie man sie vermeidet.

12 Fehler, die beim Mixing für Vinyl gemacht werden Artikelbild

Die Vinyl-Schallplatte ist zurück! Ok, es ist im Recording-Universum definitiv keine Neuigkeit, dass die Verkaufszahlen von Schallplatte momentan deutlich höher sind als noch vor fünf oder gar 15 Jahren.

Pioneer DJ VM-50, VM-70, VM-80: Monitore für Mixing und Recording

DJ / News

Pioneer DJ stellt drei neue Aktiv-Monitore vor. VM-50, VM-70 und VM-80 eigenen sich für Recording und Mixing im Studio ebenso wie für DJ-Setups.

Pioneer DJ VM-50, VM-70, VM-80: Monitore für Mixing und Recording Artikelbild

Die AlphaTheta EMEA Corporation (so heißt das Dachunternehmen jetzt) stellt die neuen Pioneer DJ Aktiv-Monitore VM-50, VM-70 und VM-80 vor. Diese richten sich an ein Publikum, das in den heimischen vier Wänden nicht nur Clubmusik mixen will, sondern auch produzieren möchte. Ein neutrales Klangbild steht hier also im Fokus, der interne DSP passt sich an die Gegebenheiten des Raums an.

Black Lion Audio stellt den PG-XLM und den PG-X Power Conditioner vor

Recording / News

Mit den beiden Power Conditioner PG-XLM und PG-X stellt Black Lion Audio zwei neue Spannungsstabilisatoren für Studio und Live vor, die beide im 19" Rackformat und platzsparender 1 HE Bauweise daher kommen und mit der PG-90-Filtertechnologie ausgestattet sind.

Black Lion Audio stellt den PG-XLM und den PG-X Power Conditioner vor Artikelbild

Ein zuverlässiger Power Conditioner bzw. Spannungsstabilisator ist im Studio und auf der Bühne unverzichtbar, wenn es um gleichmäßige Spannungsversorgung, Überspannungsschutz und Filterung hochfrequenter Anteile im Stromnetz geht.Mit den beiden Modellen PG-XLM und PG-X gibt Black Lion Audio dem Anwender zwei neue Power Conditioner in 19" 1 HE-Bauweise an die Hand, die eben diese Voraussetzungen erfüllen und mehr als nur eine Steckdosenleiste sind.

Bonedo YouTube
  • D16 Group Phoscyon 2 Demo – no talking
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone