Anzeige

Marshall DSL 40 Combo Test

Fazit

Der Marshall DSL40C Combo aus der neuen DSL-R Serie von 2018 präsentiert sich als sehr flexibles Arbeitsgerät für den Einsatz auf der Bühne. Der Amp macht ordentlich Dampf und die Cleanreserven sind hoch genug, um auch ohne Verzerrung in der Band gehört zu werden. Durch die vier unterschiedlichen Modes Clean, Crunch, OD1 und OD2 ist man von der Klangcharakteristik her sehr variabel aufgestellt und somit für viele Musikstile von Blues bis Metal gewappnet und mit amtlichen Sounds versorgt. Der EQ punktet mit einem hohen Wirkungsgrad, wodurch man das Klangspektrum sehr gut an die gerade benutzte Gitarre anpassen kann. Wer einen flexibel einsetzbaren Combo für Band und Bühne sucht, sollte sich den DSL40C unbedingt ansehen und anhören. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut!

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • sehr guter Sound, große Soundvielfalt
  • tadellose Verarbeitung
  • gut abgestimmte Kanäle
  • zwei separate Master-Volumes
  • hoher EQ-Wirkungsgrad
  • sehr gute dynamische Ansprache im Crunch- und OD1-Mode
  • transparent auch bei höheren Zerrgraden
Contra
  • Master nicht mit mitgeliefertem Schalter umschaltbar
Artikelbild
Marshall DSL 40 Combo Test
Für 719,00€ bei
Der Marshall DSL40C Combo ist ein flexibel einsetzbarer Combo für Band und Bühne, von Funk und Blues bis Metal.
Der Marshall DSL40C Combo ist ein flexibel einsetzbarer Combo für Band und Bühne, von Funk und Blues bis Metal.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Marshall
  • Modell: DSL40C-R
  • Typ: Röhrenverstärker Combo
  • Ausgangsleistung: 40 Watt
  • Röhrenbestückung: 4x ECC83 (Vorstufe), 2x EL34 (Endstufe)
  • Lautsprecher: 1x 12“ Celestion V-Type
  • Bedienfeld Regler: 2x Gain, 2x Volume, 2x Reverb, 2x Master, Bass, Middle, Treble, Presence, Resonance
  • Bedienfeld Schalter: Channel Mode, Tone Shifting, Master Select
  • Rückseite Anschlüsse: 5x Speaker Out, Send, Return, Emulated Out, Audio In, MIDI
  • Abmessungen: 620 x 524 x 257 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 23,5 kg
  • Lieferumfang: Fußschalter
  • Listenpreis (UVP): 829,00 Euro
Hot or Not
?
Der Marshall DSL40C Combo ist ein flexibel einsetzbarer Combo für Band und Bühne, von Funk und Blues bis Metal.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Profilbild von Paul Schatta

Paul Schatta sagt:

#1 - 08.01.2020 um 17:53 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Kann man den Verstärker auch als Herzschrittmacherträger benutzen

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Laute Motoren zu lauten Gitarren – David Brown Automotive bringt zum sechzigsten Geburtstag von Marshall eine besondere Edition seines Mini Remastered auf den Markt
Feature

Marshall Amplification und David Brown Automotive machen gemeinsame Sache und verbauen einen 1.330 Kubikzentimeter großen Vierzylinder-Motor und einen Marshall DSL1 Combo-Verstärker in ein und demselben Gefährt.

Laute Motoren zu lauten Gitarren – David Brown Automotive bringt zum sechzigsten Geburtstag von Marshall eine besondere Edition seines Mini Remastered auf den Markt Artikelbild

Das Bild von Oldtimern und elektrischen Gitarren hat sich vor allem durch die amerikanische Rock 'n' Roll-Kultur der 50er und 60er Jahre gefestigt. Eine Zusammenarbeit von David Brown Automotive und Marshall greift diese thematische Verschmelzung nun aktuell ebenfalls auf.  Denn zum sechzigsten Geburtstag des längst nicht nur Gitarren-Amps herstellenden Unternehmens wird es genau sechzig Mini-Nachbauten in einer speziellen Edition geben, in deren Kofferraum ein DSL1 Vollröhren-Combo verbaut ist. 

Blackstar St. James 50 6L6 Black Combo Test
Test

Der Blackstar St. James 50 6L6 Black Combo ist der Bruder der mit EL34 Röhren bestückten Variante, hat seinen eigenen Charakter und überzeugt ebenfalls auf ganzer Linie.

Blackstar St. James 50 6L6 Black Combo Test Artikelbild

Mit dem Blackstar St. James 50 6L6 Black Combo und der dazugehörigen Serie haben die Briten den modernen Gitarristen und seine hohen Ansprüche im Visier: leichte, röhrenbestückte Amps mit frequenzkorrigiertem Ausgang und Anbindung an den Rechner.

Eine Liebeserklärung an den Marshall Guv’Nor
Gitarre / Feature

Der Marshall Guv’nor ist ein Zerrpedal mit wechselvoller Geschichte, aber seit eh und je ein charaktervoller und selbstbewusster Begleiter für die Gitarre.

Eine Liebeserklärung an den Marshall Guv’Nor Artikelbild

Ende der 80er Jahre war die Produktion verschiedenster Overdrive- und Distortionpedale diverser Herstellern bereits in vollem Gange und als Gitarrist konnte man aus einer Fülle von Modellen jeglicher Couleur auswählen. Nichtsdestotrotz war der Druck, der aus einem verzerrten Amp gewonnen wurde, dem Pedalsound in der Regel deutlich überlegen und häufig wurden die Pedale zum damaligen Zeitpunkt als Booster eingesetzt.

Orange Super Crush 100 Combo Test
Gitarre / Test

Der Orange Super Crush 100 Combo hat sich den Sound der Rockerverb-Röhrenamps zum Vorbild genommen und kann mit einer amtlichen Performance punkten.

Orange Super Crush 100 Combo Test Artikelbild

Der Orange Super Crush 100 ist ein zweikanaliger vollanaloger Transistor-Gitarrencombo mit einer Endstufenleistung von 100 Watt, der sich laut Hersteller an den Rockerverb-Amps orientiert, der Flaggschiff-Serie der Briten. Und tatsächlich kommt er dem Sound eines Röhrenamps erstaunlich nah, so viel vorweg.

Bonedo YouTube
  • Fender Tone Master Princeton Reverb - Sound Demo (no talking)
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)