Anzeige

Line 6 Relay G90 Test

Hört man den Namen Line 6 denkt man in der Regel an Gitarren- und Bass-Amps- und Effekte auf Modeling-Basis. Dabei ist der Hersteller seit einiger Zeit auch im Wireless-Sektor unterwegs.

Line6_Relay90_025FIN


Im Funknetz wird es enger und enger, hier buhlen Internet-, Fernseh- und Telefonanbieter um die vorhandenen Sendefrequenzen. Um allen Eventualitäten aus dem Weg zu gehen setzt Line 6 bei seinen Relay-Systemen auf eine rein digitale Übertragung auf dem freien 2,4GHz-Band. Mit den Modellen G50 und G90 erweitert der Hersteller sein Drahtlos-Angebot jetzt um zwei neue Modelle. Wir haben uns das G90 zur Brust genommen.

Kommentieren
Profilbild von Nico

Nico sagt:

#1 - 26.09.2012 um 20:42 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Meiner Meinung nach ist der fehlende Gainregler gerade von Vorteil ,da der einzige Zweck einer Gitarrenanlage doch das 1:1 übertragen des Signals sein soll. Das tut diese Anlage bestens. Wer den gainpegel anheben muss hätte mit Kabel genau das gleiche Problem...

Profilbild von Fossy

Fossy sagt:

#2 - 29.04.2015 um 16:34 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Was mich eher stört, ist das Batteriefach. Ich bin zwar im Besitz von guten Akkus die dort perfekt passen, dennoch ist es nicht das Maß der Dinge.
Sobald der Deckel fehlt, kann man den Sender gar nicht mehr gebrauchen. Auch wenn sie mal zu locker ist, kann es passieren, dass der Strom ausbleibt. Gaffa ist dein bester Freund Das ist bei Sennheiser prinzipiell besser gelöst.
An dem Sender müsste Line6 definitiv noch einiges verbessern. Ich glaube aber, dass wird die nicht weiter interessieren.Ein USB-Anschluss am Empfänger wäre auch toll gewesen. So braucht man für Updates immer noch ein anderes Gerät von Line6 (V75 oder ähnliches).
Das ist auch sehr schwach für den Preis.Ansonsten ist und bleibt es die beste Funke die ich je besessen habe. Ich gebe Sie nie wieder her.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.