Anzeige

Leckerbissen: Fender Rarities Flame Ash Top Stratocaster

Fender-Rarities-Flame-Ash-Top-Stratocaster-
Fender-Rarities-Flame-Ash-Top-Stratocaster-

Neuer Monat, neue Fender Rarities E-Gitarre. Dieses Mal gibt es die Fender Rarities Flame Ash Top Stratocaster – und die kann sich echt sehen lassen. Natürlich kostet sie etwas mehr als ein normales Modell.

Fender Rarities Flame Ash Top Stratocaster

Letzten Monat hatte Fender die Red Mahogany Telecaster für uns parat, dieses Mal ist es die Flame Ash Top Stratocaster. Die ist (der Name verrät es) mit einer zweiteiligen geflammten Eschedecke bestückt und mit Nitrolack lackiert. Dazu der Hals aus Vogelaugenahorn mit 60s C-Profil und 9,5“ Ahorngriffbrett.

Als Pickups werden drei Custom Shop 54 Strat Single Coils verwendet, die ganz klassisch verkabelt und mit einem 5er Wahlschalter eingestellt werden. Als Regler gibt es zwei Mal Tone und einen Master-Volume. Auch bei Tremolo und Tunern geht Fender in die Vintage-Style Richtung.

Fender Rarities Stratocaster Plasma Red Burst EGitarre

Plasma Red Burst

Ich hätte es zwar auf den ersten Blick als Honey Burst identifiziert (das gibt es aber nur bei Gibson), aber ich komme auch mit der Bezeichnung Plasma Red Burst zurecht. Geht eher ins Rötliche und sieht echt gut aus. Generell kann man in der Rarities Serie ein paar tolle Gitarren bekommen, wenn man auf die normalen Farben bei Fender eher nicht so steht. Wobei ein gut gemachtes Sunburst auch zeitlos elegant ist.

Im Handel soll die Fender Rarities Flame Ash Top Stratocaster 2499 USD kosten. Nicht wenig, aber weniger als aus dem Fender Custom Shop normalerweise.

Mehr Infos

Hot or Not
?
fender-rarities-flame-ash-top-stratocaster-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Harley Benton Aeolus Frost Flame Test
Gitarre / Test

Auf den ersten Blick gehört die Harley Benton Aeolus nicht in den Budget-Bereich und auf den zweiten auch nicht. Eine attraktive Semiakustik mit Potenzial.

Harley Benton Aeolus Frost Flame Test Artikelbild

Die Harley Benton Aeolus setzt auf das klassische Single-Cut-Design, dem Gibson bereits 1952 mit der legendären Les Paul zu Ruhm verhalf. Die Besonderheit dieses Modells liegt aber zusätzlich in einer Semiakustik-Korpusbauweise, die quasi den Ansatz von Gibsons Single-Cut und der Electric Spanish (ES) vereint und vom amerikanischen Traditionshersteller ebenfalls schon einmal angeboten wurde.

Joyo R-17 Dark Flame: High Gain Bogner oder Revv Clone?
Gitarre / News

Das neue High Gain Distortion Joyo Dark Flame macht nicht nur Djent – doch ist es ein Bogner oder Revv „inspiriertes“ Effektpedal oder doch etwas ganz eigenes?

Joyo R-17 Dark Flame: High Gain Bogner oder Revv Clone? Artikelbild

Die chinesische Effektpedalfirma Joyo bringt seit geraumer Zeit bekannte Effektpedale in als günstige Varianten in der eigenen „Revolution“-Serie heraus. Kurz: R. Auch das R-17 oder auch Joyo Dark Flame ist sehr wahrscheinlich wieder ein „durch ein bekanntes Pedal inspirierter Effekt“, doch wohin geht der Distortion-Effekt?

Final Fantasy XIV Spezial Fender Stratocaster – Kristalle und In-Game-Features
Gitarre / News

Die neue Fender Final Fantasy XIV Stratocaster kannst du nicht nur in echt spielen, sondern auch im Videospiel – mit extra In Game Content.

Final Fantasy XIV Spezial Fender Stratocaster – Kristalle und In-Game-Features Artikelbild

Als echter Fan von Final Fantasy erwartet dich hier für den neusten Teil (und dem kommenden Patch 5.55) eine Besonderheit: Die Fender Final Fantasy XIV Stratocaster kaufst du nicht nur in echt, sondern kannst damit auch im Spiel einen besonderen Job freischalten.

Bonedo YouTube
  • Fender Tone Master Princeton Reverb - Sound Demo (no talking)
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)