Anzeige
ANZEIGE

Komplete 6 Test

Ganz im Spar-Trend der Zeit schwimmt auch Native Instruments mit seinem Bundle „Komplete“. Die Softwareschmiede, die 1995 in Berlin Kreuzberg aus der Taufe gehoben wurde und seitdem mit  zahlreichen beachtenswerten Innovationen glänzen konnte, bietet damit Softwarefans ein dick geschnürtes Bündel feinster virtueller Instrumente aller Hausmarken. In die Version 6 haben es neben den „modernen Klassikern“ Battery 3, Massive, FM 8 und Reaktor 5 auch die brandaktuellen Upgrades der Soundgiganten Kontakt 4, Absynth 5 und Guitar Rig 4 geschafft.

Und das zum Tiefpreis. Welche Neuerungen im Detail in dem Bundle stecken und welches Klangpotenzial sich überhaupt hinter Komplete 6 verbirgt, gilt es im folgenden herauszufinden

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.