Anzeige

Ibanez AEG 10 NENT Test

KLANG UND SPIELPRAXIS
Die Gitarre liegt gut in der Hand und vermittelt im Sitzen wie im Stehen ein angenehmes Spielgefühl. Die Saitenlage ist ab Werk gut eingestellt und bietet vom Saitenanfang bis zum Saitenende ein angenehmes Handling.
.

Und wie klingt sie nun? Auf diese Frage gibt es in der Tat zwei Antworten, eine gute und eine weniger gute. Zuerst die weniger gute: Der Nachteil der kompakten Bauweise tritt im rein akustischen Betrieb doch recht deutlich zu Tage, was – konzeptbedingt- natürlich nicht wirklich überrascht. Im direkten Vergleich mit einer “richtigen” Konzertgitarre kann der Natursound der AEG 10 einfach nicht mithalten. Klangvolumen und die dynamischen Verhältnisse sind nicht konkurrenzfähig. Besonders im Bassbereich gibt es große Defizite, und auch in den hohen Lagen gespielte Töne klingen stumpf und gehen ohne Sustain sang- und klanglos unter.

Audio Samples
0:00
Short Romance Spanish Cadence

Und die gute Nachricht? Die AEG 10 NENT ist eine Live-Gitarre und möchte an ihren eigentlichen Intentionen gemessen werden. Der beste Freund dieser Gitarre ist ein Akustikverstärker, und mit einem solchen starken Partner an ihrer Seite kann die AEG 10 NENT dann auch viel teurere Konkurrentinnen herausfordern. Das reine Tonabnehmersignal ist von guter Qualität und mit Hilfe des EQ lässt sich ein schönes, differenziertes und transparentes Soundbild realisieren. Im Bass- und Mittenbereich klingt sie natürlich und voll, und auch im oberen Frequenzbereich  sind genügend Reserven vorhanden, um die Gitarre im Mix optimal positionieren zu können. Minimale Korrekturen reichen aus, wenn sich die akustischen Verhältnisse ändern sollten.
Störendes Piezoschmatzen im oberen Frequenzbereich –  wie bei so mancher piezo-befeuerten Steelstring – gibt es bei einer Nylongitarre nicht, da der Klang einer Nylonsaite hauptsächlich im Mittenbereich wirkt.

Audio-Info: EQ Position Bass: – 10 %, Middle + 5 %, Treble: linear, Shape: – 20%, Klinkenausgang (kein Mic)

Pro Tools System, Studio Hall, Kompressor, L2 Ultramaximizer

Kommentieren
Profilbild von Ultraviolet

Ultraviolet sagt:

#1 - 24.03.2016 um 16:15 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Wie heißt das Stück welches als "short romance" Beispieltrack erklingt? Beautiful!

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

NAMM 2021: Von Vintage Style bis Metal und die neue Ibanez AZS Serie - Die neuen Modelle für 2021 von Ibanez

Gitarre / News

NAMM 2021: Ibanez hat 55 neue Gitarrenmodelle für 2021 am Start - von traditionellen Hollowbodies bis zur Metal Axt, gibt es einiges zu bestaunen. Und mit der Ibanez AZS eine neue Reihe mit T-Style Gitarren.

NAMM 2021: Von Vintage Style bis Metal und die neue Ibanez AZS Serie - Die neuen Modelle für 2021 von Ibanez Artikelbild

NAMM 2021: Ibanez hat 55 neue Gitarrenmodelle für 2021 am Start - von traditionellen Hollowbodies bis zur Metal Axt, gibt es einiges zu bestaunen. Und mit der Ibanez AZS eine neue Reihe mit T-Style Gitarren.

Ibanez AZES40 Test

Gitarre / Test

Die preiswerte Ibanez AZES40 ist mit ihrer kürzeren Mensur und kompakten Maßen eine variable und sehr gut bespielbare S-Style E-Gitarre nicht nur für Einsteiger.

Ibanez AZES40 Test Artikelbild

Ibanez AZES40 ist der neueste Streich aus der erfolgreichen AZ-Serie des Herstellers, wobei das Kürzel ES für "Essentials" steht und die Konzentration auf das Wesentliche betont. Gleichzeitig verkörpert die Gitarre das Bestreben des Herstellers, Einsteigern, aber auch fortgeschrittenen Spielern eine sehr gut bespielbare und vielseitige E-Gitarre zu einem attraktiven Preis an die Hand zu geben. Typisch für Ibanez stellt auch die AZES40 eine moderne Interpretation des S-Style-Designs dar.

Ibanez AZS2209H Test

Gitarre / Test

Die Ibanez AZS2209H bietet im T-Style Design eine perfekte Einstellung, cleane und verzerrte Sounds aus Singlecoil und Humbucker – dynamisch und transparent.

Ibanez AZS2209H Test Artikelbild

Die Ibanez AZS2209H stammt aus der in Japan gefertigten Prestige-Serie des Herstellers und kann als moderne Interpretation des T-Style-Gitarrendesigns bezeichnet werden. Im Detail ausgestattet mit einem Mini-Humbucker am Hals und einem Singlecoil in der Stegposition, schlägt sie klanglich durchaus einen eigenen Weg ein, was vom hauseigenen Dyna-MIX5-Switching-System untermauert wird. Letzteres ermöglicht zwei weitere Pickup-Kombinationen und erhöht die Ausbeute auf fünf verschiedene Sounds.

Ibanez AZ427P1PB-CKB Test

Gitarre / Test

Die Ibanez AZ427P1PB steht in der inzwischen 35-jährigen Tradition der siebensaitigen JEM und bestätigt sich als Allrounder mit Hang zur härteren Gangart.

Ibanez AZ427P1PB-CKB Test Artikelbild

Mit der Ibanez AZ427P1PB-CBK stellt sich eine 7-Saiter E-Gitarre vor, die als weitere Reinkarnation der Ur-7-String gelten darf, allerdings diesmal aus der AZ Premium-Serie. Den japanischen Gitarrenhersteller Ibanez kann man getrost als Wegbereiter der siebensaitigen Gitarren bezeichnen, wobei Steve Vai eine entscheidende Rolle innehat, denn es war im Grunde seine Idee, ein solches Instrument zu entwickeln.

Bonedo YouTube
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)