Anzeige
ANZEIGE

Gibson Les Paul Custom Natural Maple VOS Test

FAZIT

Ich habe lange Zeit nach einer Gibson Les Paul aus dem Customshop gesucht und bin vor drei Jahren schließlich in Los Angeles fündig geworden. Dabei habe ich Unmengen an Gitarren angespielt und gemerkt, wie sehr sich die einzelnen Les Paul Modelle voneinander unterscheiden. Was Twäng, Sustain und Obertonverhalten angeht, befindet sich unsere Gibson Les Paul Custom Natural Maple VOS absolut im oberen Bereich. Die Gitarre hat Charakter, keine Frage, und sie eignet sich für meinen Geschmack am besten für Rock und Metallsounds. Wer eher den klassischen, bluesigeren Les Paul Sound sucht, bei dem die Saitentrennung besser zu Geltung kommt, wird hier unter Umständen nicht fündig. Für mich liegt das aber an den recht mittenbetonenden Pickups, die in meinen Augen die einzige Schwachstelle dieser Gitarre sind – hier hätten ihr eventuell schwächere Modelle wie z.B. Classic 57 oder Vodoo Humbucker besser zu Gesicht gestanden. Die Verarbeitung ist absolut erstklassig und die Bespielbarkeit ein Traum. Aber je teurer eine Gitarre, desto individueller wird sie, und man ist gut beraten, auszuprobieren, ob sie zu einem passt. Antesten ist also Pflicht.

Gibson_LesPaulCustomVOS_Maple_008FIN-1015543 Bild
Technische Daten
  • Hersteller: Gibson
  • Body: Einteiliger Mahagonikorpus mit zweiteiliger Ahorndecke
  • Hals: Mahagoni einteilig
  • Griffbrett: Maple (Ahorn)
  • Mensur: 628mm
  • Halsbreite am Sattel: 43 mm
  • Halsbreite am 12.Bund.: 53 mm
  • Inlays: Pearl Block
  • Halsprofil: Les Paul Custom Profile
  • Kopfplatte: Auflage mit Split-Diamond Einlage
  • Bünde: 22 Medium Bünde
  • Pickups: 490R & 498T Humbucker
  • Hardware: Tune-O-Matic Bridge, Stop Tailpiece, Grover Mechaniken
  • Korpus-Binding: Mehrlagig schwarz/weiß an Decke und Boden
  • Neck Binding: Einlagig weiß
  • Finish: Natur
  • Schlagbrett: Schwarz
  • Gewicht: 4,6 kg
  • Koffer: Gibson Custom Hardshell Case
  • Zertifikat: Certificate of Authenticity
  • Preis: € 3.498,- (UVP)
Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • Sound
  • Bespielbarkeit
  • Verarbeitung
  • Optik
Contra
  • Gewicht
Artikelbild
Gibson Les Paul Custom Natural Maple VOS Test
Für 3.498,00€ bei
Hot or Not
?
Gibson_LesPaulCustomVOS_Maple_017FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Robby Mildenberger

Kommentieren
Profilbild von Fepo

Fepo sagt:

#1 - 13.04.2012 um 13:16 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Alleine der Anblick dieser Gitarre treibt mir
die Schweißperlen auf die Stirn.Aber 3000 euro ist schon sehr viel Geld für
Otto Normalverdiener.Wer Berufsmusiker ist, sollte schon so ein Instrument besitzen um die Zuhörer zu verwöhnen ;)

Profilbild von Hubert

Hubert sagt:

#2 - 16.04.2012 um 01:06 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Sorry, aber in den Soundbeispielen habe ich nichts gehört was 3000,-€ rechtfertigen würde.
Nicht mal annähernd. Da gibt es unzähliges besseres für deutlich weniger Geld.
Aber der Verstärker hat mir sehr gefallen.

Profilbild von Rainer

Rainer sagt:

#3 - 16.04.2012 um 18:09 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Die ist ja mal richtig hässlich! brrrrr

Profilbild von Hanno

Hanno sagt:

#4 - 17.04.2012 um 17:28 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Geile Gitarre, leider hab ich gerade nicht das nötige Kleingeld.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Gibson baut Peter Frampton Phenix Les Paul von 1954 im Custom Shop
Gitarre / News

Das Original hat einen Flugzeugabsturz überlebt und heißt seither Phenix. Die Les Paul Custom von Peter Frampton kann nun auch von dir gespielt werden.

Gibson baut Peter Frampton Phenix Les Paul von 1954 im Custom Shop Artikelbild

Nachdem Epiphone schon eine Signature von und mit Peter Frampton ins Programm genommen hatte, ist nun auch der Mutterkonzern dran. Die Gibson Peter Frampton Phenix Les Paul Custom von 1954 ist nun aus dem Custom Shop für alle verfügbar.

Gibson Slash Les Paul Standard Vermillion Burst Test
Gitarre / Test

Die Gibson Slash Les Paul Standard ist eine echte Signature, die zusätzlich all die positiven Eigenschaften mitbringt, die eine richtig gute Paula ausmachen.

Gibson Slash Les Paul Standard Vermillion Burst Test Artikelbild

Die Gibson Slash Les Paul Standard ist Teil der Slash Collection und damit einer komplette Reihe an Slash Signature-Instrumenten, bestehend aus diversen E- und Akustikgitarren. Bei den E-Gitarren handelt es sich selbstverständlich um Les Paul-Modelle, von denen heute die Gibson Slash Les Paul Standard in der limitierten Vermillion Burst-Version zu Gast ist.

Gibson Les Paul Standard 50's Faded Test
Test

Die Gibson Les Paul Standard 50's Faded versteht sich als Reminiszenz an die Originale der 50er-Jahre und erweist sich auch 2022 als hervorragende Wahl.

Gibson Les Paul Standard 50's Faded Test Artikelbild

Mit der Gibson Les Paul Standard 50’s Faded präsentiert sich ein Klassiker aus der goldenen Zeit der amerikanischen Traditionsfirma. Die Fünfziger waren bekanntlich nicht nur das Jahrzehnt des Rock’n’Roll, sondern auch die Geburtsdekade der Les Paul. Sie war das Ergebnis der fruchtbaren Zusammenarbeit von Gibson mit Lester Polsfuss, genannt Les Paul. 1952 war ihr allererster Auftritt und seitdem vollzog sie einen regelrechten Siegeszug durch die Musikgeschichte.

Jerry Cantrell „Wino“ Les Paul Custom Signature mit Murphy Lab Aging ab Werk
Gitarre / News

Der Alice in Chains Gitarrist Jerry Cantrell erhält seine „Wino“ Les Paul Custom mit Murphy Lab Aging als Signature von Gibson – und 100 andere Gitarristen auch.

Jerry Cantrell „Wino“ Les Paul Custom Signature mit Murphy Lab Aging ab Werk Artikelbild

Es gibt eine neue Signature von Gibson: Jerry Cantrell „Wino“ Les Paul Custom in Weinrot für den Gitarristen von Alice in Chains. Und nicht nur er kommt in den Geschmack von einer auf ihn abgestimmten E-Gitarre mit Murphy Lab Aging, sondern auch 100 andere Gitarristen dieser Welt.

Bonedo YouTube
  • Catalinbread Soft Focus - Sound Demo (no talking)
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)