Anzeige

Gewa G9 Pro L6 Walnut E-Drumset Test

Fazit

Es fällt mir nicht leicht, das Gewa G9 zu bewerten. Einerseits ist da ein Hersteller, der sich voller Idealismus einen neuen Bereich erschließt und tatsächlich ein visionäres Instrument entwickelt, das in vielerlei Hinsicht revolutionäre Eigenschaften bietet. Das G9 ist aus technischer sowie klanglicher Sicht problemlos in der Lage, es mit dem Realismus der meisten virtuellen Drumstudios aus dem Rechner aufzunehmen. In Kombination mit der Parametertiefe des Moduls, den vielen Schnittstellen (einschließlich WLAN und Bluetooth) und der wirklich exzellent gefertigten und zudem hübsch anzusehenden Hardware hätte das durchaus die Höchstwertung verdient.
Auf der Contra-Seite stehen dagegen einige Punkte, die weitgehend als Kinderkrankheiten verbucht werden könnten: der etwas träge reagierende Touchscreen, das noch nicht ausgereifte Positional-Sensing, einige Uneinheitlichkeiten bei der Lautstärke und einem bei manchen Instrumenten sanft wahrnehmbaren Machinegun-Effekt, der bei einem so enorm großen Sample-Pool eigentlich nicht auftreten dürfte. All dies könnte sich durchaus in den nächsten Wochen und Monaten über Updates lösen lassen. Da bei einem solchen Vertreter aus dem High-End-Bereich für die Höchstwertung aber wirklich alles stimmen sollte, entscheide ich mich für die eher niedrigere Bewertung.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • flexibles Soundmodul aus der nächsten Generation
  • extrem detaillierter Sample-Pool (u.a. acht Öffnungsgrade der Hi-Hats)
  • intuitive Bedienbarkeit bei großer Parametertiefe
  • hervorragende Verarbeitung der Hardware/Pads
  • viele analoge und digitale Schnittstellen
  • Zugriff auf Updates und den Sound-Store über WLAN
  • Bluetooth-Schnittstelle zum schnellen Anbinden von Smartphones/Tablets
  • tolle Optik (insbesondere bei der L-Serie)

Contra

  • Touchscreen reagiert teilweise etwas träge
  • teils sanfter Machinegun-Effekt wahrnehmbar
  • aktuell noch Uneinheitlichkeiten bei Lautstärken von Artikulationen
  • Positional-Sensing noch nicht ausgereift
Artikelbild
Gewa G9 Pro L6 Walnut E-Drumset Test
Für 5.698,00€ bei
Das Gewa G9 bietet E-Drumming auf höchstem Niveau und zeigt nur geringfügige Schwächen.
Das Gewa G9 bietet E-Drumming auf höchstem Niveau und zeigt nur geringfügige Schwächen.

Technische Spezifikationen

  • lackierte Echtholz-Kessel (L-Serie)
  • Double-Wing-Rack und Hi-Hat-Stativ von DW
  • G9 Drum Workstation mit 10“ Touchscreen und Multichip-Architektur
  • 128 GB interner Speicher + 4 GB Flash-Speicher
  • 40 Kits und über 400 Sounds
  • je ein EQ/Kompressor pro Kanal/Zone
  • vier Effektkanäle einschließlich Ambience-Samples, Reverb und Multieffekt-Sektion
  • WLAN- und Bluetooth-Schnittstelle
  • 14 Trigger-Kanäle (6,3 mm TTRS-Klinke)
  • zwölf analoge Ausgänge plus Kopfhörer-Ausgang und digitales S/PDIF
  • analoger Stereo-Eingang
  • MIDI-Interface
  • Nebenfunktion als USB-Audiointerface (8-in/2-out), MIDI über USB
  • zusätzlicher USB-Port für Import von Samples/Playbacks
  • Quick-Record-Funktion für unkomplizierte Aufnahmen
  • Setlisten-Funktion (acht Slots)
  • Playback von Audiofiles unterschiedlichster Formate (inkl. Time-Stretching)
  • Metronom mit optischem Feedback
  • Preis: € 5554,– (Stand: August 2020)

Seite des Herstellers: https://www.gewaelectronics.com

Hot or Not
?
01_Gewa_G9_Pro_6_Test Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Alexander Berger

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Gewa G5 Pro BS E-Drumset Test

Drums / Test

Das Gewa G5 versteht sich als kleine Ausbaustufe des Gewa G9. An welchen Stellen wurden Abstriche gemacht? Wir haben das Set ausgiebig getestet.

Gewa G5 Pro BS E-Drumset Test Artikelbild

Mit dem Release des G9 im Sommer 2020 konnte das deutsche Unternehmen Gewa einen eindrucksvollen Start im Bereich der E-Drums aufs Parkett legen. Zu den deutlich herausstechenden Eigenschaften des lange erwarteten Flaggschiffprodukts gehört allerdings nicht nur eine Vielzahl an komfortablen und teils zukunftsweisenden Features, sondern auch ein durchaus imposanter Kaufpreis. Mit dem etwa ein Jahr später erschienenen Gewa G5 bietet der Hersteller nun eine kleine Ausbaustufe des Kits, die etwas weniger luxuriös daherkommt, ihrem Vorgänger im Hinblick auf Klang und Triggerverhalten jedoch in nichts nachstehen soll.

GEWA G5 Studio 5 E-Drumset ab sofort erhältlich

Drums / News

GEWA präsentiert das G5 Studio 5 E-Drumset, eine fünfteilige Pad-Konfiguration auf Basis des Topmodells G9.

GEWA G5 Studio 5 E-Drumset ab sofort erhältlich Artikelbild

Nachdem GEWA kürzlich sein G5 Pro E-Drumset mit Holzkesseln in Black Sparkle Optik vorgestellt hat, folgt nun das G5 Studio 5 als fünfteilige Pad-Konfiguration. Beide Modelle teilen sich dasselbe Modul mit einem OLED-Display und einer exquisiten Sound Library, die dem Topmodell G9 entspricht. Das G5 Studio 5 besteht aus 2x10“ Tom Pads (zwei Zonen), 1x 12“ Tom Pad (zwei Zonen), 1x12“ Snare Pad (zwei Zonen) und einem 10“ Kick Pad. Hinzu kommen zwei 14“ Crashes, ein 18“ Ride und eine 14“ Hi-Hat, allesamt in Triple-Zone-Ausführung. Die Cymbals sind auf der gesamten Fläche bespielbar und verfügen über eine Choke-Funktion. Im Gegensatz zum G9 Modul setzt man beim G5 statt eines Touchscreens auf Hardware-Buttons und ein OLED-Display. Abgesehen davon müssen in puncto Sound und Triggerverhalten keinerlei Abstriche gemacht werden. Die Kernmerkmale des Moduls sind die 3D Sonic Image Raumsamples aus den legendären Funkhaus Studios Berlin, USB Audio Recording, Bluetooth Audio + MIDI, Third-Party Pad Kompatibilität, 4 Effektkanäle und vieles mehr. Der UVP für das GEWA G5 Studio liegt bei 2.890,00 €. Weitere Infos auf der GEWA Website.

Tama Starclassic 14“ Walnut / Birch Snares Test

Drums / Test

In der preislichen Mittelklasse hat Tama eine ganze Flut an Modellen im Programm. Wir checken heute drei Snares aus der Starclassic Walnut/Birch-Serie.

Tama Starclassic 14“ Walnut / Birch Snares Test Artikelbild

Mit der Starclassic Walnut/Birch Serie hat Tama 2019 einen jahrelangen Klassiker im Programm, die Birch/Bubinga Linie, abgelöst. Auch diese Serie rangiert in der oberen Mittelklasse und soll ambitionierte Spieler ansprechen. Die Holzmischung verspricht straffe und fokussierte Sounds, wie wir im damaligen Test zum Shellset schon feststellen konnten. Wir bekamen vom deutschen Tama-Vertrieb drei 14“-Modelle zum Vergleich zugesandt.

Schlagwerk CP5905 Precise OS Evo Walnut Deluxe Test

Drums / Test

Du suchst ein richtig gutes Cajon? Ob das Schlagwerk Precise OS Evo Walnut Deluxe das richtige ist, erfährst du in diesem Test.

Schlagwerk CP5905 Precise OS Evo Walnut Deluxe Test Artikelbild

Schon sein samtiges Äußeres macht das neue Schlagwerk Precise OS Evo Walnut Cajon mit Korpus aus massivem Erlenholz zu einem echten Hingucker. Die Schlagfläche mit handverlesenem Walnussfurnier macht sofort Appetit, sich auf der Kiste niederzulassen und loszuspielen. Da fehlen nur noch knapp 440 Euro auf dem Konto, damit der Spaß beginnen kann.

Bonedo YouTube
  • Istanbul Mehmet | Nostalgia Cymbal Series | Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)