Anzeige

GEWA präsentiert die finale Version der Drum Workstation G9

Auf der 2018er Musikmesse in Frankfurt stellte GEWA Drums dem Fachpublikum seine Vision eines neuartigen E-Drum-Konzeptes vor, nun ist die GEWA Drum Workstation G9 fertig und wird auf der Music China Messe in Shanghai erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert.

Bild: zur Verfügung gestellt von GEWA Drums
Bild: zur Verfügung gestellt von GEWA Drums

 
Beim G9 handelt es sich um ein komplettes E-Drum-System, dessen Basis aus einem DW Rack mit Holzkessel-Drumpads in den Größen 18″x14″ Bassdrum, 14″x5″ Snare und 10″x5″, 12″x5″ (2) und 14″x5″ Toms besteht. Die zweilagigen Mesh Heads stammen von Remo, für die Kessel sind zwei Farboptionen erhältlich: High Gloss Walnut Burst und Carbon Ply. Eine 14″ Hi-Hat und 14″/18″ Becken-Pads sowie ein Modul mit 10″ Touchscreen Display komplettieren das Paket. 
Das Herzstück des Kits wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Technisat und dem Chip-Hersteller Dream entwickelt und verfügt über 128 GB internen Speicher sowie 4 GB Flash Memory. 400 Sounds stehen zur Verfügung, und neben 40 Preset Kits, die sich aus akustischen Instrumenten, aufgenommen im Berliner Funkhaus-Studio, zusammensetzen, gibt es die Möglichkeit, unbegrenzt viele User Kits zu erstellen. Weitere Sounds können als Multi Layer Samples über eine Sample Import Funktion importiert oder via Bluetooth oder Wi-Fi kabellos ins Modul übertragen werden. Hierzu kann man auch auf den Sound Store der GEWA Electronics Cloud zugreifen. Zur Bearbeitung der Sounds steht eine umfangreiche Effektsektion zur Verfügung, eine Positionserkennung, die für authentische Klang- und Dynamikverläufe sorgen soll, verspricht das Modul ebenfalls.

Hot or Not
?
GEWA_G9_Drum_Workstation-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars-Oliver Horl

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

GEWA präsentiert X-Mas Special für E-Drum-Käufer

Drums / News

Käufer eines GEWA G5 oder G9 E-Drumsets können bis zum 31. Januar von Bonusangeboten profitieren.

GEWA präsentiert X-Mas Special für E-Drum-Käufer Artikelbild

GEWA bietet all denjenigen, die bis zum 31. Januar 2022 ein GEWA G5 oder G9 E-Drumset in jeder beliebigen Konfiguration kaufen und sich unter gewadrums.com registrieren, attraktive Bonusartikel. Beim Kauf eines G5 oder G9 verlängert sich die Herstellergarantie von zwei auf fünf Jahre, zusätzlich erhält der Käufer ein Set GEWA IE-Three In-Ears im Wert von 99 Euro. Exklusiv für G9-Käufer gibt’s obendrein einen 100-Euro-Gutschein für die GEWA Cloud. Hier finden sich zahlreiche Drumkits und Einzelinstrumente als Downloads zur Erweiterung der Soundbibliothek. Mehr Infos unter gewadrums.com Das Registrierungsformular zur Aktion gibt’s hier.

Gretsch präsentiert die Ash Soan Signature Snare Drum

Drums / News

In der Reihe der Gretsch Signature Snares gibt es Zuwachs in Form der 12“x7“ Ash Soan Signature Snaredrum. Die Besonderheit der Trommel liegt – neben ihren Abmessungen – in der Auswahl von Purpleheart für den neunlagigen Kessel.

Gretsch präsentiert die Ash Soan Signature Snare Drum Artikelbild

Der britische Sessiondrummer Ash Soan bekam von der Firma Gretsch jetzt seine Signature Snaredrum – eine Trommel, die sowohl bezüglich ihrer Maße als auch im Hinblick auf das verwendete Kesselmaterial einige Besonderheiten aufweist. Ash Soan hat bereits mit Megastars wie Robbie Williams, Adele, Cher und Seal gearbeitet und einen Prototypen der nun in Serie erhältlichen Trommel jahrelang sowohl live als auch im Studio benutzt. Im Kern besteht die 12“x7“ Snaredrum aus einem neunlagigen Kessel aus Purpleheart, einem sehr festen Holz, das sich durch seinen violetten Farbton auszeichnet und im Instrumentenbau auch häufig für Gitarrengriffbretter verwendet wird. Der Kessel ist klar lackiert und zeigt bezüglich der Hardware-Bestückung die klassischen Gretsch-Merkmale. Dazu gehören vier Millimeter starke Gussreifen sowie die legendäre Lightning-Snareabhebung mit dem charakteristischen „Fishtail“-Butt End. Die Gratungen sind beidseitig im 45-Grad-Winkel geschnitten, im Inneren der Trommel ist ein Label mit Ash Soan’s Signatur aufgebracht. Die Snaredrum produziert eine beachtliche dynamische Bandbreite sowie einen schnellen, klaren Attack. Weitere Infos unter gretschdrums.com

Drum`n`Base präsentiert Vegan Cow Schlagzeugteppiche

Drums / News

Der Hersteller Drum`n`Base, ein Spezialist in der Herstellung von Schlagzeugteppichen, stellt neue Drum Mats, darunter die Vegan Cow Modelle, vor.

Drum`n`Base präsentiert Vegan Cow Schlagzeugteppiche Artikelbild

Drum`n`Base, der Spezialist für Drumteppiche, stellt drei neue Modelle vor, darunter die Vegan Cow Teppiche in Form und Optik eines Kuhfells – aber selbstverständlich ganz tierfreundlich aus Synthetikmaterialien hergestellt. In früheren Zeiten war es mal modern: das „echte“ Stierfell auf dem Fußboden des Wohnzimmers. Gut, dass die Zeiten vorbei sind, aber dass die Optik durchaus etwas Reizvolles hat, kann man nicht abstreiten, und so entschied man sich bei Drum`n`Base für die Synthetikvariante als Schlagzeugteppich. Eine 1,5 mm starke Flexgrip-Unterseite verhindert das Verrutschen, die Oberseite des UV-beständigen und wasserfesten Teppichs besteht aus 4 mm dickem Polyamid-Velours. Der Teppich wird in Belgien hergestellt und hat die Maße 1,85 x 1,60 m. Erhältlich sind die Varianten Vegan Cow Betsy in rot/braun und Vegan Cow Clara in schwarz/weiß. Etwas konventioneller fällt der Woven Back in Black Teppich aus, ein 1,85 x 1,60 m großer dunkelgrauer Teppich mit 2,5 mm dicker Flexgrip-Unterseite und derselben robusten und pflegeleichten Oberseite, mit der auch die Vegan Cow Teppiche ausgestattet sind. Wie es sich für gute Drumteppiche gehört, liegen die Drum`n`Base Drum Mats stets flach auf dem Boden und rollen sich nicht ungewollt an den Rändern auf. Weitere Infos beim Hersteller Drum`n`Base und beim Vertrieb Musik Wein GmbH.

GEWA G5 Studio 5 E-Drumset ab sofort erhältlich

Drums / News

GEWA präsentiert das G5 Studio 5 E-Drumset, eine fünfteilige Pad-Konfiguration auf Basis des Topmodells G9.

GEWA G5 Studio 5 E-Drumset ab sofort erhältlich Artikelbild

Nachdem GEWA kürzlich sein G5 Pro E-Drumset mit Holzkesseln in Black Sparkle Optik vorgestellt hat, folgt nun das G5 Studio 5 als fünfteilige Pad-Konfiguration. Beide Modelle teilen sich dasselbe Modul mit einem OLED-Display und einer exquisiten Sound Library, die dem Topmodell G9 entspricht. Das G5 Studio 5 besteht aus 2x10“ Tom Pads (zwei Zonen), 1x 12“ Tom Pad (zwei Zonen), 1x12“ Snare Pad (zwei Zonen) und einem 10“ Kick Pad. Hinzu kommen zwei 14“ Crashes, ein 18“ Ride und eine 14“ Hi-Hat, allesamt in Triple-Zone-Ausführung. Die Cymbals sind auf der gesamten Fläche bespielbar und verfügen über eine Choke-Funktion. Im Gegensatz zum G9 Modul setzt man beim G5 statt eines Touchscreens auf Hardware-Buttons und ein OLED-Display. Abgesehen davon müssen in puncto Sound und Triggerverhalten keinerlei Abstriche gemacht werden. Die Kernmerkmale des Moduls sind die 3D Sonic Image Raumsamples aus den legendären Funkhaus Studios Berlin, USB Audio Recording, Bluetooth Audio + MIDI, Third-Party Pad Kompatibilität, 4 Effektkanäle und vieles mehr. Der UVP für das GEWA G5 Studio liegt bei 2.890,00 €. Weitere Infos auf der GEWA Website.

Bonedo YouTube
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Zultan | AEON Cymbal Series | Sound Demo (no talking)