Anzeige

Freeware Sonntag: TaraLead, Organ und Aether


Der Freeware Sonntag beschert uns mal wieder kostenlose Plug-ins und Tools zum Verschönern unseres Musiknachmittags im Studiozimmer. Heute ist dabei: der Extremzerrer TaraLead, die Orgelemulation Organ und das Reverb Aether.

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Freeware Plug-ins seid, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

SmaoLab TaraLead

Nach Tarabia MK1 und TaraTube schenkt uns SmaoLab mit TaraLead zum heutigen Freeware Sonntag das dritte Distortion Plug-in, das die Trilogie nun vervollständigen soll. Deswegen packen sie jetzt nochmals einen drauf und liefern extremes Distortion, Overdrive und Fuzz. Das Tool nimmt unsere Audiosignale mit asymmetrischem Wave-Clipping in die Mangel. Ihr könnt die Ein- und Ausgangslautstärke, die Menge an Drive, ein Filter, Dry/Wet-Mix regeln oder das Signal in Mono ausgeben lassen. Mehr braucht es auch nicht, um brutale Verzerrungen zu erzeugen.

Das Plug-in läuft auf macOS 10.12 oder höher (nur Intel) und Windows 10 oder höher als VST, VST3, AU.

Hier geht’s zum Download

SocaLabs Organ

Eine Orgel gehört doch in jedes Tonstudio. Und deswegen natürlich auch in unser heimisches Musikzimmer. Ein Grund mehr, sich einmal den Klangerzeuger Organ aus dem Hause SocaLabs anzuschauen, das natürlich kostenlos auf der Website des Entwicklers zum Downloaden bereitsteht. Die Orgelemulation enthält drei typische Lagen an Keyboards (Upper, Lower und Pedals) sowie die nötigen Zugriegel und Perc-Sounds zum Einstellen und Formen des Orgelklangs. Das wichtige Vibrato und Chorus lässt sich ebenso dazu regeln sowie Reverb und Overdrive für mehr Charakter und Weite.

Das Plug-in läuft auf macOS 10.11 oder höher, Windows 10 oder höher und Linux Ubuntu 20.4 oder höher als VST, VST3, AU.

Hier geht’s zum Download

Dougal-s Aether

Ein Reverb Plug-in gehört zum Freeware Sonntag wie der gute Schokoladenaufstrich auf den Frühstückstisch. Aether von Dougal-s ist solch ein toll aussehendes und auch hochwertiges Effekt-Tool, das es sich definitiv lohnt zu installieren. Sehr schön ist der grafische Analyzer, mit dem ihr sogar visuell Veränderungen des algorithmischen Reverbs sehen könnt. Einzustellen sind das Pre-Delay, Early-Reflections und Late-Reverberations. Die beiden letzten Sektionen verfügen über je einen Mehrband-Equalizer sowie typische Parameter zum Formen des Hallraums. Ein Benutzerhandbuch gibt es ebenfalls im Download-Bereich.

Das Plug-in läuft auf Linux als LV2. Es ist nach dem Kompilieren auch mit macOS und Windowskompatibel (Beschreibungen findet ihr auf der GitHub-Seite).

Hier geht’s zum Download

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks …

findet ihr hier.

Videos zur Freeware

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Hot or Not
?
Freeware Sonntag: TaraLead, Organ und Aether

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Strymon Deco V2 Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Cosmotronic Modules Demo
  • Analog FX SER-2020 semi-modular Synthesizer Sound Demo (no talking) with Empress Reverb