Anzeige

Fender übernimmt Recording-Giganten PreSonus

Offizielle Pressemitteilung 

Jim Odom sagt, dass PreSonus den “richtigen Partner gefunden hat, um das Unternehmen bei seinem weiteren Wachstum zu unterstützten”. “Wir freuen uns darauf, unserer aktuellen und zukünftigen Musik-Community zu zeigen, was diese Gelegenheit für [Fender] bedeutet”, fügt er hinzu.

© Fender / PreSonus (Montage: Bonedo)
© Fender / PreSonus (Montage: Bonedo)

Fender CEO Andy Mooney freut sich laut einer Pressemitteilung auf eine Zusammenarbeit mit dem Team von PreSonus:
“Wir freuen uns sehr, alle Mitarbeiter von PreSonus in der FMIC-Familie willkommen zu heißen und sind gespannt auf die zukünftigen Wachstumsmöglichkeiten beider Unternehmen. Unsere Teams teilen dieselbe Leidenschaft für Musik, dasselbe Engagement für Innovation und denselben Wunsch, aktuelle und zukünftige Generationen von Künstlern zu inspirieren und auszustatten.”
Der CEO von PreSonus, Jim Boitnott, zu dem Deal: “Die gemeinsame Vision von PreSonus und Fender, die Art und Weise, wie wir die Zukunft des Musikschaffens sehen, und die grundsätzliche Übereinstimmung der Ziele haben dies seit dem ersten Gespräch zu einer spannenden Idee gemacht.”
In der Pressemitteilung wird außerdem angeführt, dass Computer immer wichtiger in der Musikproduktion werden. Obwohl die meisten Menschen ihre Gitarre und Bass lieber noch traditionell mit einem Verstärker spielen, werden virtuelle Amps und Effekte sowie Audio-Interfaces mit passenden Monitoren in Zukunft eine größere Rolle spielen. 
Welche Auswirkungen die Zusammenarbeit auf die Endkunden hat ist bisher nicht abzusehen. Durch die Übernahme lässt sich aber viel Know-How zusammenführen. Dadurch könnte es zu einer verbesserten Symbiose zwischen Hard- und Software im nun erweiterten Fender-Ökosystem kommen. Ein Beispiel wären Fender-Amps Emulationen in Studio One.

Hot or Not
?
© Fender / PreSonus (Montage: Bonedo)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mathias Walter

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Focusrite übernimmt Sequential

Keyboard / Feature

In einer gemeinsamen Erklärung gaben die Focusrite Group und Sequential heute bekannt, dass Focusrite, ein führender Hersteller von Musik- ,Audio-Hardware- und -Softwareprodukten, den amerikanischen Synthesizerhersteller Sequential unter der Leitung von Dave Smith übernommen hat.

Focusrite übernimmt Sequential Artikelbild

In einer gemeinsamen Erklärung gaben die Focusrite Group und Sequential heute bekannt, dass Focusrite, ein weltweit führender Hersteller von Musik- ,Audio-Hardware- und -Softwareprodukten, den amerikanischen Synthesizerhersteller Sequential unter der Leitung von Dave Smith übernommen hat. Die Focusrite Group wird ihr Produktportfolio um die Produktreihe Sequential erweitern, zu der die renommierten Marken Focusrite, Focusrite Pro, Martin Audio, Optimal Audio, ADAM Audio, Novation und Ampify gehören. Sequential wird von größeren Ressourcen profitieren, um seine globalen Märkte und zukünftigen Entwicklungen zu erweitern. Somit profitieren beide Unternehmen von den durch die Akquisition geschaffenen Synergien Dave Smith von Sequential freut sich in Focusrite einen idealen Partner gefunden zu haben, mit welchem ein gemeinsamer Erfolg garantiert sei. Sequential war in den letzten zehn Jahren eine führende Kraft bei der Wiederbelebung der Popularität analoger Synthesizer. Die Instrumente, zu denen der polyphone Synthesizer Prophet-5 Rev4, der Hybrid-Synthesizer Pro 3 und Prophet X gehören, sind für ihre Qualitäten bekannt.  Auch Forusrite zeigt sich von der neuen Konstellation begeistert, so Phil Dudderidge der Gründer von Focusrite, denn mit Dave Smiths Geschichte als Innovator erhalte man einen idealen Partner, der bereits durch seine Synthesizer und die Miterfindung von MIDI die Musikwelt erheblich verändert hat. Bei Focusrite freut man sich diese Innovationsgeschichte fortzusetzen und den globalen Markt für Sequential-Instrumente zu erweitern. Im Rahmen der Vereinbarung ist Sequential eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Focusrite geworden. Der tägliche Betrieb und die Produktentwicklung von Sequential bleiben unverändert und werden weiterhin von Dave Smith und seinem Team geleitet.

SchoolJam Online Recording Contest 2021 – Das Online-Voting startet bei bonedo am 18. Juni!

Magazin / Feature

Insgesamt gab es über 3.000 Einsendungen aus Homestudios. Auf Bonedo stehen jetzt 20 Titel zur Auswahl, aus denen ihr ab dem 18. Juni euren Favoriten wählen könnt.

SchoolJam Online Recording Contest 2021 – Das Online-Voting startet bei bonedo am 18. Juni! Artikelbild

Zusammen mit bonedo hat der SchoolJam e.V. Anfang März 2021 zur Teilnahme am ersten SchoolJam Recording Contest aufgerufen. Damit hat Deutschlands erfolgreichste Nachwuchsinitiative der Corona-Pandemie Rechnung getragen und den Contest komplett ins Netz verlagert. Die Resonanz war mit über 3.000 Einsendungen enorm – die „Hausmusik“ lebt. 

Bonedo YouTube
  • Zultan | Q Thin Crashes 18" 19" 20" | Sound Demo (no talking)
  • Ibanez EHB1006MS-MGM - Sound Demo (no talking)
  • Polyverse Comet – Drums & Synth Demo (no talking)