Anzeige

ESI cosMik uCast Test

Fazit

Das ESI cosMik uCast sieht nicht nur cool aus, es klingt auch sehr gut! Gedacht ist es als Mikrofon für die Sprachübertragung bei Youtube-Streams oder Podcast-Aufnahmen, und hier liefert es eine tolle Klangqualität. In Anbetracht der Tatsache, dass die Audiodaten bei solchen Formaten sowieso datenreduziert übertragen werden, mache ich mir über die fehlenden 24 Bit keine allzu großen Gedanken. Ein Wermutstropfen lässt sich aber nicht wegdiskutieren: Mir als Apple-User hat die etwas unausgereift wirkende MacOS-Software die Freude am cosMik vermasselt. Wer aber mit einem Windows-System arbeitet und ein leicht zu bedienendes und gut klingendes Mikrofon sucht, sollte sich das ESI cosMik uCast nicht nur anschauen, sondern auch anhören.

Features und Spezifikationen
  • USB-Mikrofon
  • vorpolarisierte Kondensatorkapsel
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Frequenzgang: 30 Hz bis 18 kHz
  • Max. Schalldruckpegel: 130 dB SPL
  • Dynamikbereich: 89 dB ADC, 93 dB (DAC)
  • Stromversorgung: USB Bus-powered
  • Anschlüsse: USB-C, Kopfhörer 3,5 mm
  • Höhe: 18 cm, mit Stativ ca. 29 cm
  • Gewicht: 250 Gramm
  • Preis: € 109,– (Straßenpreis am 10.12.2021)

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,0 / 5

Pro

  • gute Klangqualität
  • auffallender Look
  • einfache Bedienung

Contra

  • Mac und Windows-Software mitunterschiedlichem Funktionsumfang
  • unter MacOS keine Pegelanzeige in der Software
Artikelbild
ESI cosMik uCast Test
Hot or Not
?
01_ESI_cosMik_Aufmacher Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Chris Reiss

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

the t.bone PS 100 Test

Gitarre / Test

the t.bone stellen mit dem PS 100 ein USB-Mikrofon mitsamt Audio-Interface und Tischstativ vor, das im Markt auf starke Konkurrenz trifft. Wie schlägt es sich?

the t.bone PS 100 Test Artikelbild

Mit dem PS 100 greifen the the t.bone bei den USB-Mikrofonen mitsamt Audio-Interface und Mini-Mixer an. Auch wenn für Podcaster und YouTuber schon einige Geräte dieser Art erhältlich sind, hat doch jeder Anwender andere individuelle Wünsche.

sE Electronics VR1 Vintage Edition Test

Recording / Test

Das VR1 ist nicht neu, im Retro-Finish mit Hammerschlagoptik allerdings schon. Untermauert das den Status des VR1 als Geheimtipp?

sE Electronics VR1 Vintage Edition Test Artikelbild

Vorweg: Das sE Electronics VR1 Vintage Edition ist eine im Retro-Design gestaltete Version des VR1, das aktuell als VR1 Voodoo Kaufinteressenten verhexen will. Die Vintage-Edition zeichnet sich dadurch aus, dass die reinen Gehäusebauteile, die bei dieser Bauform recht klein sind, in grüner Hammerschlagoptik gehalten sind.

Blue Microphones Yeti Blackout Test

Recording / Test

Blue Microphones haben mit dem Yeti Blackout ein USB-Kondensatormikrofon mit zahlreichen Richtcharakteristiken am Start. Was bietet das Mic für kleines Geld?

Blue Microphones Yeti Blackout Test Artikelbild

Der ursprünglich aus Lettland stammende Hersteller Blue Microphones hat in den vergangenen Jahren einige interessante Mikrofone auf den Markt gebracht. Allein die Yeti-Mikrofonreihe umfasst mittlerweile sechs Produkte in verschiedenen Ausführungen.

Blue Yeti Pro X Test

Recording / Test

Das "große" Yeti hat eine Kapsel mehr als das "normale". Dennoch liegt es unter der 200-Euro-Marke.

Blue Yeti Pro X Test Artikelbild

Blues Produktportfolio ist mittlerweile gewaltig. Alleine bei den USB-Mikros, zu denen das Blue Yeti X zählt, ist es nicht ganz einfach, den Überblick zu behalten. Erwachsen aus dem “normalen” Yeti, ist das Blue Yeti X ein etwas umfangreicheres (und teureres) USB-Mikrofon.

Bonedo YouTube
  • D16 Group Phoscyon 2 Demo – no talking
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone