ANZEIGE

Eowave Domino Test

FAZIT
Der Eowave Domino ist ein relativ günstiger und gut klingender Desktop-Synthesizer für Musiker, die auf analogen Sound und die haptischen Freuden von Potis stehen. Seine klanglichen Möglichkeiten sind im Vergleich zu vielen Mitbewerbern eingegrenzt, denn auf einen Rauschgenerator, Velocity-Ansprache von Filter und VCA oder einen Suboszillator muss man hier verzichten. Für einfache druckvolle Bässe und tighte Patterns ist der Domino aber eine gute Wahl. Auch als Filterbank lässt er sich aufgrund seines Audioeingangs einsetzen. Viele gute Funktionen sind nur per Programmierung mit MIDI-CC-Befehlen aufzurufen bzw. zu editieren, was etwas umständlich ist und leider auch gelegentlich zu kurzzeitigen stummen Verwirrungszuständen des Synths führen kann. Er wird es schwer haben, im Haifischbecken der analogen Desktopsynths zu bestehen, denn seine Konkurrenten sind gut gerüstet. Sympathisch ist mir der Domino aber trotzdem, daher beende ich diesen Test mit: „Bonne chance!“

Unser Fazit:
3 / 5
Pro
  • Satter, tendenziell rauer und mittiger Sound
  • Robuste, hochwertige Bauweise
  • Dank Audio Eingang als Filterbank nutzbar
Contra
  • Klanglich recht unflexibel
  • Keine Speicherplätze
  • Tuning über den Gesamtbereich nicht ganz sauber
  • Warmlaufzeit von bis zu 1 Stunde
  • Programmierung von vielen Features nur per MIDI-CC
  • Gelegentliche Totalausfälle bei CC-Programmierungen
Artikelbild
Eowave Domino Test
Für 299,00€ bei
EowaveDomino_06_seitlich
SPECS
  • Ein analoger Oszillator mit stufenlos mischbaren Wellenformen von Sägezahn bis Puls.
  • LFO-Pitchmodulation und LFO-Pulsbreitenmodulation
  • 24dB Filter mit regelbarer Filterresonanz
  • Hüllkurven-Filtermodulation und LFO-Filtermodulation
  • LFO mit Dreiecks-, Sägezahn-, umgekehrter Sägezahn-, Puls- und Zufallswelle sowie Noise und Treppe. Synchronisierbar zu einer MIDI-Clock. Geschwindigkeiten von 0 – 20 Hz bzw. verschiedene Takteinheiten.
  • Hüllkurvengenerator mit Attack, Decay/Release und Sustain. Geschwindigkeit 1ms – 10s
  • Analoger VCA mit Env/Gate Umschalter
  • Step Sequenzer mit 8 Schritten
  • Arpeggiator
  • 14 Potis, 2 LEDs, 1 Kippschalter
  • Anschlüsse: MIDI In, Audio Out, Audio In, externes Netzteil
  • Größe: 18,5 x 12 x 5,5 cm
  • Gewicht: 615 g
  • Preis: 289,-
Hot or Not
?
EowaveDomino_01_Titel Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)
  • Gamechanger Audio Plasma Voice Sound Demo (no talking)
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)