Anzeige
ANZEIGE

Mode Machines Synthlab SL-1 Test

INTRO

ModeMach_SynthlabSL1_01_Front

 Mit Mode Machines darf man eine noch relativ neue Firma auf dem Synthesizer-Markt begrüßen. Sie ist ein Ableger von „Touched by Sound“, einem Musik-Fachhändler für Ausgewähltes und auch überholte Gebrauchtinstrumente. Unter dem Namen „Music And More“ (MAM) hatte man hier schon vor einiger Zeit Eigenkreationen wie Sequencer, Drum Machines, Synthesizer, Vocoder und Effekte im 19“-Format vertrieben. Der Sitz von Mode Machines ist in Cadolzburg, Bayern.
 Auf der Website von Mode Machines liest man folgenden Satz: „Wir sind ein Hersteller für innovative elektronische Musikinstrumente. Wir lieben analoge, aber auch richtig coole digitale Technologie. Unsere Instrumente sind alle MADE IN GERMANY!“. So etwas freut das Herz des puristischen Knöpfchendrehers mit Sinn für Qualität und auch Globalisierungskritik. Und das ist auch gut so. Der BONEDO Ansatz für Testberichte ist aber ein ganz anderer, nämlich ein vornehmlich praktischer: Wie klingt es, funktioniert es, ist es vernünftig gebaut, stimmt der Preis? 

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.