Anzeige

Electro-Voice Evolve 50 Test

Fazit

Das portable Säulen-Array Evolve 50 von Electro-Voice macht nicht nur bella figura. Es überzeugt auch in klanglicher Hinsicht vollkommen. Hat man sich einmal zwischen der schwarzen und der weißen Ausführung entschieden, stellt sich nur noch die Frage, wie viele Systeme gleichzeitig an den Start gehen sollen. Schon eines allein macht im Vergleich zu ähnlichen PAs einen sehr druckvollen Sound und ist neben kleinen auch für mittelgroße Venues geeignet. Mit einem weiteren System als Stereo-PA wird es für Bands interessant. Das Stecksystem ist ausgesprochen stabil, sodass die Evolve 50 gut für mobile Anwendungen geeignet ist. Zwar ersetzt das umfangreiche Menü kein Mischpult. Dieses lässt sich jedoch ohne Weiteres anschließen. Wem das DSP genügt, der findet zahlreiche Einstell- und Speichermöglichkeiten, die nicht jede Kompakt-PA bietet. Die Phantomspeisung ist kanalweise zuschaltbar. Der Klang kann sehr differenziert geregelt werden. Bluetooth-Audio-Streaming ist möglich. Bis zu sechs Electro-Voice-PAs sind per App ansteuerbar. Sogar ein Line-Delay wird geboten. Und die Szenenspeicher gestatten schnelles Umschalten auf bis zu fünf Bühnensettings.

PRO

  • in schwarz und weiß erhältlich
  • sehr stabiles Stecksystem
  • Phantomspeisung pro Kanal einzeln zuschaltbar
  • Delay
  • druckvoller, aber transparenter Klang
  • differenzierte Klangregelung für Höhen, Mitten, Tiefen und Subwoofer
  • Bluetooth-Audio-Streaming
  • Line-Delay
  • bis zu sechs Electro-Voice-PAs per App ansteuerbar
  • Szenenspeicher

CONTRA

  • keins
Fotostrecke: 2 Bilder Solo performt die Evolve 50 beeindruckend.
Fotostrecke

Technische Spezifikationen

  • Frequenzgang (-3 dB): 43 Hz bis 20 kHz in der DSP-Einstellung Music
  • Frequenzbereich (-10 dB): 37 Hz bis 20 kHz in der DSP-Einstellung Music
  • max. Schalldruckpegel: 127 dB
  • Abstrahlwinkel 120° horizontal, 40° vertikal
  • Leistung: 500 W RMS, 1000 W Peak
  • LF-Kanal-Leistung: 500 W
  • HF-Kanal: 500 W
  • Übergangsfrequenz: 200 Hz
  • 8 x 3,5“-Treiber
  • 12“ Subwoofer
  • 3-Kanal-Verstärker
  • Inputs: 2 x XLR/TRS-Kombibuchse, 1 x 3,5-mm-Klinke, 1 x Stereo-Cinch
  • Bluetooth-Audio-Streaming
  • Ausgänge: 1 x XLR Thru, 1 x XLR Mix Out
  • mit EV-Quick-Smart Mobile Control-App bis zu 6 EV-Systeme ansteuerbar
  • Farben: schwarz, weiß
  • Maße des Subwoofers (H x B x T): 530 x 345 x 471 mm
  • Maße der Distanzstange (H x B x T): 929 x 48,5 x 55 mm
  • Maße der Tonsäule (H x B x T): 825 x 102 x 172 mm
  • Gewicht des Subwoofers: 20,3 kg
  • Gewicht der Distanzstange: 1,25 kg
  • Gewicht der Tonsäule: 4,7 kg
  • inkl. Tragetasche für Distanzstange und Tonsäule
  • Preis für die schwarze Ausführung: 1599 Euro
  • Preis für die weiße Ausführung: 1699 Euro

Unser Fazit:

Sternbewertung 5.0 / 5

Pro

  • in schwarz und weiß erhältlich
  • sehr stabiles Stecksystem
  • Phantomspeisung pro Kanal einzeln zuschaltbar
  • Delay
  • druckvoller, aber transparenter Klang
  • differenzierte Klangregelung für Höhen, Mitten, Tiefen und Subwoofer
  • Bluetooth-Audio-Streaming
  • Line-Delay
  • bis zu sechs Electro-Voice-PAs per App ansteuerbar
  • Szenenspeicher

Contra

  • keins
Artikelbild
Electro-Voice Evolve 50 Test
Für 1.698,00€ bei
Hot or Not
?
Darf ich vorstellen: Die Electro-Voice Evolve 50

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von christiane.richwien

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Wampler Metaverse - Sound Demo (no talking)
  • Universal Audio UAFX Dream ’65 Reverb Amp - Sound Demo (no talking)
  • SOMA Cosmos Sound Demo (no talking) with Waldorf Iridium